Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / 6 Styling-Tricks, um den Oberkörper optisch zu strecken

© Getty Images
Fashion & Beauty

6 Styling-Tricks, um den Oberkörper optisch zu strecken

von Christina Cascino Veröffentlicht am 21. März 2019
A-
A+

Ihr habt einen kurzen Oberkörper? Wir zeigen euch, wie ihr mit einfachen Styling-Tricks euren Oberkörper optisch länger schummeln könnt.

Eure Beine sind viel länger als euer Oberkörper? Klingt erstmal gar nicht so schlecht. Doch alle, die proportional eine kürzere obere Körperhälfte haben, wissen, wie gedrungen das manchmal aussehen kann.

Grundsätzlich gilt: Damit euer Oberkörper länger wirkt, müsst ihr eure Körperproportionen verschieben. Heißt: Der Oberkörper muss länger und der Unterkörper kürzer erscheinen.

Mit diesen einfachen Styling-Tricks könnt ihr euren Oberkörper optisch etwas länger schummeln.

Styling-Trick 1: Hüfthosen statt High Waist

So angesagt derzeit High-Waist-Hosen und -Röcke auch sind: alle Frauen, bei denen der Oberkörper etwas kürzer ausfällt, sollten die Finger von hoch geschnittenen Teilen lassen. Viel besser sind Hüfthosen und tief sitzende Röcke. Euer Oberkörper wirkt automatisch länger, wenn die Taille optisch weiter nach unten verlagert wird.

Eine tief sitzende Jeans könnt ihr hier bei Amazon shoppen

Styling-Tipp: Krempelt eure Hosenbeine etwas nach oben. Hochgekrempelte Hosen oder 7/8-Modelle lassen die Beine automatisch kürzer aussehen. Damit entsteht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen eurem Ober- und Unterkörper.

Styling-Trick 2: Fließende Übergänge

Nicht nur der Schnitt, sondern auch die Farbe eurer Kleidung hat einen Einfluss darauf, ob euer Oberkörper kurz oder lang wirkt. Vermeidet Looks, bei denen das Oberteil- und Unterteil stark unterschiedliche Farben (z.B. Schwarz und Weiß) haben. Durch solch harte Kontraste entsteht optisch ein Bruch, der euren Oberkörper noch kürzer aussehen lässt.

Besser: Wählt ein Ober- und Unterteil, die sich farblich nicht so sehr voneinander abgrenzen. Durch den fließenden Übergang wirkt der eigentlich kurze Oberkörper gleich viel länger.

Styling-Tipp: Oberteil nicht in die Hose stecken! Das sorgt zwar für lange Beine, aber auch gleichzeitig für einen kurzen Oberkörper. Lasst euer Shirt oder Pullover lieber lässig runterhängen, denn das streckt die obere Körperhälfte optisch.

Frauen mit kurzem Oberkörper sollten sich zudem unbedingt einen Jumpsuit zulegen. Denn auch der Einteiler lässt den Oberkörper länger wirken, da kein Bruch zwischen Ober- und Unterkörper entsteht. Besonders toll: Jumpsuits mit coolen Längsstreifen. Die strecken optisch nochmal mehr.

Einen sommerlichen Jumpsuit findest du z.B. hier bei Amazon

Styling-Trick 3: V-Ausschnitte

Ein weiterer Styling-Trick, um euren Oberkörper optisch ein wenig länger zu schummeln sind Blusen, Shirts und Pullis mit V-Ausschnitt - je tiefer, desto besser. Der V-Ausschnitt zieht den Oberkörper optisch nämlich in die Länge - von einem zu kurzem Oberkörper ist da nichts mehr zu sehen.

Styling-Trick 4: Querstreifen meiden

Alles, was vertikal verläuft, ist optimal für Frauen, die ihren Oberkörper optisch ein wenig strecken möchten. Dazu zählen zum Beispiel Shirts mit Längsstreifen (bei Amazon shoppen) oder Blusen mit vertikaler Knopfreihe. Auch Kleider mit durchgehender Knopfreihe sind ideal - die sorgen zusätzlich für lange Beine.

Falls ihr ein unifarbenes Shirt wählt, solltet ihr es auf keinen Fall mit einer Hose oder einem Rock mit Längsstreifen kombinieren. Denn dadurch betont ihr eure ohnehin schon längeren Beine noch mehr und sorgt wieder für unausgewogene Proportionen zwischen Ober- und Unterkörper.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Stella blouse ✨

Ein Beitrag geteilt von LOVELY PEPA COLLECTION (@lovelypepa) am Aug 17, 2018 um 9:10 PDT

Styling-Trick 5: Lagen-Look und Oversize

Wer seinen Oberkörper in die Länge strecken möchte, sollte bevorzugt zu Oversized-Pullover bzw. Oberteilen greifen, die über den Hosenbund reichen. Dazu zählen zum Beispiel lange Hemdblusen, Tuniken, lange Strickjacken oder Oversize-Blazer. Kontraproduktiv sind dagegen Crop Tops, taillierte und kurz geschnittene Jacken sowie Taillengürtel.

Styling-Tipp: Kombiniert mehrere Lagen mit unterschiedlichen Längen miteinander. Der Lagenlook eignet sich super, um Körperproportionen harmonisch zu gestalten. Kombiniert zum Beispiel eine Skinny Jeans mit fließender Longbluse und darüber einen gerade geschnittener Blazer mit Längsstreifen.

Styling-Trick 6: Gerade Schnitte und lange Kleider

Längerer Oberkörper gefällig? Dann greift zu Kleidern und Oberteilen, die einen sehr geraden Schnitt haben. Slipdresses (bei Amazon shoppen) oder Hängerkleider zum Beispiel sind optimal, da sie euren Oberkörper und gleichzeitig auch die Beine in die Länge ziehen.

Das Maxikleid sollte dabei locker am Körper herunterhängen und auf keinen Fall mit einem Taillenband oder Gürtel in der Mitte geschnürt werden. Das zaubert zwar eine schöne Taille, aber leider auch einen kurzen Oberkörper.

Auch toll: Plissee-Kleider!

Im Video: Groß wirken trotz flacher Schuhe

Noch mehr praktische Styling-Tricks gibt es hier:

Dicke Oberschenkel kaschieren: So sehen eure Beine schlanker aus

3-Minuten-Stylings für Morgenmuffel: Diese Outfits sind super schnell gestylt

Diese 7 Styling-Tricks zaubern kurze Beine länger

Aufgepasst! Diese Styling-Pannen passieren uns jeden Tag

von Christina Cascino

Das könnte dir auch gefallen