Home / Mama / Schwangerschaft & Geburt / Babyname / Spanische Vornamen

Spanische Vornamen

Spanische Vornamen

Eltern sein ist nicht einfach. Und eine schwierige und doch unheimlich wichtige Aufgabe stellt sich den werdenden Eltern bereits bevor ihr Kind überhaupt das Licht der Welt erblickt hat: den richtigen Vornamen für ihr Baby finden.

Du bist schwanger und auf der Suche nach einem passenden Namen für dein Baby? Dann wird dir unser Vornamen-Generator eine große Hilfe sein. Klassische oder ausgefallene Vornamen, kurze oder lange Namen, deutsche Vornamen sowie Namen aus aller Welt: In unseren Namenslisten findest du wunderschöne Jungen- und Mädchennamen verschiedener Herkunft.

In den letzten Jahren waren nordische Vornamen voll im Trend: Mysteriöse skandinavische Vornamen, aber auch friesische oder alte germanische Namen wurden in Deutschland (neu) entdeckt. Der nordische Charme ist dir etwas zu kühl? Dann könnten dir spanische Vornamen gefallen! Denn nein, spanische Namen reduzieren sich nicht nur auf Carmen, Maria, José und Miguel. Du wirst über die Namensvielfalt der spanischen Sprache überrascht sein!

Spanische Vornamen: Ein Hauch von Süden

Spanische Vornamen stehen für Urlaub, Sonne, Süden und Wärme und, warum nicht, auch einen Hauch von Adel. Schließlich gehört Spanien zu den wenigen europäischen Ländern, die sich noch eines Königshauses rühmen können: Den Vornamen Felipe, Juan Carlos und Letizia, Leonor, Sofia, Elena und Cristina... haftet somit ein gewisses adeliges Flair an.

Spanische Vornamen für Jungen

Die Vornamen der Königsfamilie gehören in Spanien aber nicht zwangsläufig zu den Namensfavoriten der letzten Jahre. Beliebte spanische Jungennamen sind derzeit vielmehr Leon, Luis und Manuel. Aber auch Pablo, Alejandro, Ramon oder Francisco.

Spanische Vornamen für Mädchen

Bei den Mädchen sind - neben den Klassikern Maria und Carmen - die Vornamen Luisa, Isabella und Elena sehr beliebt. Spanische Namen für Mädchen enden oft auf “A”. Wem das nicht originell genug ist, der findet vielleicht an den folgenden Mädchennamen Gefallen:  Dolores, Pilar, Penélope, Marisol oder Guadalupe.

Spanische Namen und ihre geographischen Eigenheiten

Wenn du auf der Suche nach einem schönen spanischen Vornamen bist solltest du wissen, dass auch in zahlreichen Ländern Lateinamerikas spanisch gesprochen wird. Daher gehören zu den beliebtesten spanischen Namen auch argentinische, kolumbianische oder mexikanische Vornamen.

Und natürlich sollten auch die sprachlichen bzw. regionalen Eigenheiten Spaniens nicht außer Acht gelassen werden: Neben dem bei uns als „Spanisch“ bekannten offiziellen „Castellano“ werden in Spanien auch die regionalen Sprachen Baskisch, Katalanisch und Galizisch gesprochen. Dementsprechend sind in Spanien auch Vornamen baskischer, katalanischer und galizischer Herkunft zu finden.

Baskische Vornamen

Vor allem baskische Vornamen unterscheiden sich klanglich stark von den typisch kastilischen Vornamen. Man muss dazu sagen, dass die Ursprünge der baskischen Sprache immer noch nicht ganz geklärt sind. Wer also nach einem originellen spanischen Babynamen sucht, liegt mit einem baskischen Vornamen genau richtig.

Typisch baskische Namen für Mädchen sind zum Beispiel: Aina, Estel, Margarida, Mireia oder Remei. Aber auch Nahia, Haizea, Irati oder Uxue. Baptista, Feliu, Nicolau oder Roderic sind beliebte baskische Namen für Jungen. Weitere originelle baskische Jungennamen sind Iker, Unai, Oier oder Julen.

Unser Tipp: Bevor du dich für einen spanischen - und insbesondere baskischen - Vornamen für dein Kind entscheidest solltest du dich seiner Aussprache vergewissern!
 
Die schönsten Vornamen