Home / Living / Wohnen & Lifestyle

Living

Gartenlampe selber bauen: Die besten Ideen für DIY-Solarleuchten

von Nicole Molitor Erstellt am 19. Juni 2020
Gartenlampe selber bauen: Die besten Ideen für DIY-Solarleuchten© unsplash.com/Steve Halama

Erst mit passender Beleuchtung ist es im Sommer draußen so richtig gemütlich. Wir zeigen euch, wie ihr solarbetriebene Gartenlampen selber bauen könnt.

Kerzen, Lichterketten und Laternen machen jede Sommernacht besser! Wir würden sogar so weit gehen und behaupten, dass ein Sommer ohne Garten- oder Balkonbeleuchtung ein verlorener Sommer ist.

Das weiß auch die Industrie und erfüllt unsere romantischen Sehnsüchte mit den abgefahrensten Modellen zur Außenbeleuchtung. Natürlich ist es keine Schande, sich hier zu bedienen. Viel cooler und individueller ist es allerdings, seine Gartenlampe selber zu bauen. Am besten mit Solarbeleuchtung, um Energie zu sparen. #Nachhaltigkeit.

Deshalb haben wir hier die besten Ideen für DIY-Solarlampen gesammelt und als Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklärt. Keine Sorge, wir haben extra darauf geachtet, dass sich alle Gartenlampen einfach selber bauen lassen. Meist braucht ihr dafür nicht mehr Werkzeug als Schere und Heißklebepistole.

Im Video: Anleitung für eine selbstgemachte Lightbox

Video von Inga Back

Lesestoff: Genial & günstig! So einfach kannst du Gartendeko selber machen

1. Gartenlampe selber bauen mit Einmachglas

Eine der einfachsten Möglichkeiten, eine Gartenlampe selber zu bauen, sind alte Schraub- oder Einmachgläser, die ihr mit dem Aufsatz einer Solarleuchte ausstattet. Wichtig: Solarlampen nehmen, bei der man den Leuchtkörper oben abziehen kann. Das ist allerdings bei den meisten Solarstäben der Fall.

Ihr braucht dieses Material:


So geht's: Solar-Leuchtkopf mit Batterie vom Stab lösen (den langen Leuchtkörperschutz braucht ihr nicht). Außenrand des Leuchtkopfs rundum mit der Heißklebepistole umfahren. Also überall da, wo der Kopf Kontakt mit der Schraubringöffnung hat. Solarkopf gut festdrücken bzw. festkleben und kurz trocknen lassen.

Wer die selbstgebastelte Gartenlampe aufhängen möchte, kann aus Draht eine Aufhängung basteln. Dafür den Draht einmal um den Glashals legen und zu einer großen Schlinge formen.

Tipp: Wenn der Kopf des Solarstabs zu klein für euren Schraubdeckel ist, stecht oder bohrt ihr in der Mitte ein Loch hinein, durch das die Leuchtdiode passt. Den Leuchtkopf klebt ihr außen oben auf dem Deckel fest.

Habt ihr ein Einmachglas mit gläsernem Drahtbügeldeckel, könnt ihr den Leuchtkopf unten an der Innenseite des Deckels festkleben. Durch das Glas schafft es die Sonne noch, die Solarzellen darunter zu aktivieren. Es könnte aber sein, dass eure DIY-Solarleuchte dann weniger hell leuchtet.

By the way: Wollt ihr eure selbstgebaute Gartenlampe aufhübschen, könnt ihr farbige oder transparente Glasnuggets (hier bei Amazon)* hineinstreuen, durch die sich das gespeicherte Sonnenlicht dekorativ bricht.

2. Gartenlampe selber machen mit Knicklichtern

Zugegeben, das folgende DIY-Projekt ist keine richtige Solarleuchte, funktioniert aber ebenso stromlos. Entweder benutzt ihr dafür den leuchtenden Farbstoff aus dem Inneren von Knicklichtern oder spezielle Nachtleuchtfarbe (hier bei Amazon)*, die ihr mit einem Pinsel auftragt.

Tipp: Die Leuchtdauer der Farbe hält natürlich nicht ewig, reicht aber locker für eine selbstgemachte Gartenparty-Deko.

Ihr braucht nur dieses Zubehör:


So geht's: Knicklichter verbiegen, sodass sie anfangen zu leuchten. Ein Ende vom Knicklicht abschneiden. Die phosphorezierende Farbe im Knicklicht lässt sich nun einfach ins Glas tropfen bzw. tupfen. Für tolle Effekte ruhig verschiedene Knicklichtfarben kombinieren.

Tipp: Farbe auf den Innenseiten des Glases auftragen. Auch genial: Die noch feuchten Farbkleckse mit holographischem Glitter bestäuben.

Lesestoff: Kleinen Garten gestalten: 7 platzsparende Ideen zum Nachmachen

3. Gartenlampe selber bauen mit Lichterketten

Eine Teekanne mit LED-Regen lässt sich viel leichter als Gartenlampe nachbasteln, als ihr vermutlich denken würdet. Wenn ihr Vintage mögt, haltet ihr am besten auf Flohmärkten Ausschau nach einer alten Teekanne. Oder ihr wählt eine Gießkanne im Shabby-Chic-Look.

Ihr braucht dieses Zubehör:


So geht's: Zuerst wickelt ihr die LED-Lichterkette komplett auf. Dann legt ihr sie zu mehreren Schlaufen zusammen – macht diese so lang, wie der Lichterregen aus eurer Kanne später sein soll. Jeweils alle Doppelschlaufen mit den Fingern verzwirbeln, sodass immer zwei Drähte an einem Ende zusammenlaufen.

Das andere Schlaufenende der Einzeldrähte fasst ihr mit einem Stück Basteldraht zusammen. Zieht das kompakte Drahtende anschließend durch den Gießhahn der Kaffeekanne bis ins Kanneninnere.

Nun wickelt ihr die Drahtschlinge um die Unterlegscheibe. Damit habt ihr einen Anker, den ihr mit der Heißklebepistole an der Unterseite des Kannendeckels befestigen könnt, sodass euer Lichterregen sicheren Halt hat.

Zuletzt nur noch den Kannendeckel an der Kanne festkleben, damit er nicht abfällt, wenn ihr die Kanne aufhängt. Die kleine Solarbatterie der Lichterkette vom Halter abziehen und an einer unauffälligen Außenseite der Kanne ankleben. Achtet darauf, dass noch genügend Licht auf die Solarfläche trifft.

Auch lesen: Mobile basteln: Kreatives DIY für mehr Schwung im (Kinder)Zimmer

4. Gartenleuchter selber bauen mit Solarlampen

Wer mehr Prunk in seinen Garten bringen möchte, kann zu einem Solar-Leuchter greifen bzw. eine solche Gartenlampe selber bauen. Wie schon für das Modell "Kaffeekanne" lohnt sich auch hier ein Ausflug zum Flohmarkt, wo ihr oft hübsche Kronleuchter für wenig Geld abstauben könnt.

Ihr braucht dieses Zubehör:


So geht's: Solarkopf vom Haltestab der Lampe abdrehen. Anders als bei den Solar-Einmachgläsern braucht ihr hier jedoch auch den transparenten langen Sicherheitsmantel. Er ersetzt optisch die Kerzen im Leuchter.

Die Solarlampen klebt ihr nun einfach mithilfe der Heißklebepistole an den Kerzenhaltern eures Kronleuchters fest. Wichtig ist, dass die Solarbatterien nach oben zeigen.

Das war's auch schon: Ihr könnt den selbstgebauten Solar-Leuchter nun an einem sonnigen Plätzchen im Garten aufhängen. Beispielsweise an einem Ast, wo noch genügend Licht auf die Solarfläche der Batterien trifft. Für einen schattigen Balkon eignet sich der DIY-Leuchter daher leider weniger.

* Affiliate Link