Home / Lifestyle / Wohnen & Lifestyle

Hängepflanzen fürs Zimmer: Diese Arten sind schön und pflegeleicht

von Nicola Pohl Erstellt am 22. August 2021
Hängepflanzen fürs Zimmer: Diese Arten sind schön und pflegeleicht© Getty Images

Ihr sucht nach passenden Hängepflanzen fürs Zimmer? Hier kommen sechs außergewöhnliche Arten inklusive Tipps für Standort und Pflege.

Pflanzen liegen im Trend, denn sie machen die Wohnung nicht nur richtig gemütlich, sondern reinigen auch die Luft. Doch neben gewöhnlichen Pflanzen im Topf sind vor allem Hängepflanzen zu einem echten Must-have für den heimischen Urban Jungle geworden.

Warum? Als Blumenampel von der Decke herabhängend, erinnern die langen Ranken an Lianen im Urwald. Als hängende Pflanze im Topf können sie zum Beispiel Regale verschönern, indem sie seitlich daran hinab wachsen. So oder so nehmen sie meist deutlich weniger Platz weg als große Kübelpflanzen und eignen sich daher hervorragend für kleine Wohnungen mit wenig Stellfläche.

Wir zeigen euch die schönsten Hängepflanzen, die auch noch pflegeleicht sind.

Im Video: Die häufigsten Fehler bei der Pflanzen-Pflege

Video von Aischa Butt

1. Hängepflanze fürs Zimmer: Efeutute

Die Efeutute ist quasi der Star unter den Hängepflanzen fürs Zimmer. Denn sie sieht schön aus und es gibt sie in vielen verschiedenen Variationen: mit hübschen Blattmustern, silbrig-samtigen Blättern oder in knalligem Neongrün.

Doch sie eignet sich nicht nur deswegen perfekt als Pflanze für eine Ampel. Die Efeutute ist außerdem äußerst pflegeleicht und robust und verzeiht euch auch einige Pflegefehler. Von hellen bis schattigen Standorten macht sie ebenfalls alles mit und wächst bei optimalen Bedingungen super schnell, sodass ihr schon bald Dschungel-Feeling bei euch im Zimmer haben werdet.

Pflege-Tipp: Am liebsten mag die Efeutute einen hellen, aber nicht sonnigen Standort. Lasst die Erde am besten so lange trocknen bis sich die Blätter anfangen zu rollen. Dann könnt ihr die Pflanze so lange kräftig gießen, bis das Wasser aus den Abflusslöchern hinausläuft. Zum Schluss gut abtropfen lassen und wieder aufhängen.

Hier könnt ihr verschiedene Efeututen direkt bei Amazon kaufen.*

2. Zimmerpflanze zum Hängen: Leuchterblume

Wenn Rapunzel eine Pflanze wäre, dann mit Sicherheit eine Leuchterblume. Nicht nur, dass die Blätter der Hängepflanze die Form von Herzen haben, ihre filigranen Triebe können auch eine beachtliche Länge erreichen, sodass es aussieht als würde Rapunzel ihre lange Mähne aus der Blumenampel herablassen.

Pflege-Tipp: Die Leuchterblume mag am liebsten einen hellen Standort. Da sie eine Sukkulente ist, sollte sie nur mäßig gegossen werden. Staunässe verträgt sie nämlich gar nicht.

Hier könnt ihr eine Leuchterblume bei Amazon kaufen.*

Lesetipp: Urban Jungle Wohntrend: Pflanzen-Tipps für jedes Zimmer

3. Hängende Pflanze für die Ampel: Monstera

Bei der Monstera denken die meisten erstmal nicht an eine Hängepflanze, die uns mit schönen Lianen Dschungel-Feeling in die Wohnung holt. Doch neben der bekannten großblättrigen Monstera deliciosa gibt es noch einige kleinblättrige Monstera-Arten. Genau wie die Monstera deliciosa sind die zwar eigentlich Kletterpflanzen, aber sie können genauso hängend gepflanzt werden, sodass ihr Triebe nach unten wachsen. Dafür eignen sich vor allem die Monstera adansonii oder die Monstera tetrasperma.

Pflege-Tipp: Genau wie ihre große Monstera-Schwester mögen auch diese Arten einen hellen, aber nicht sonnigen Standort und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Vor dem nächsten Gießen sollte die Erde außerdem wieder etwas angetrocknet sein.

Eine Monstera tetrasperma könnt ihr hier bei Amazon kaufen.*

4. Hängepflanze fürs Zimmer: Wachsblume

Eine schöne und pflegeleichte hängende Zimmerpflanze ist die Wachsblume (auch Hoya genannt). Vor allem die Hoya lineraris eignet sich perfekt für Ampeln, da sie auf Dauer ziemlich lange Triebe entwickelt. Insbesondere, wenn eure Hoya mit der Zeit voller wird und mehr Triebe ausbildet, wird sie zum echten Hingucker, der in keinem Urban Jungle fehlen darf. Außerdem ist sie ungiftig für Haustiere.

Pflege-Tipp: Die Hoya linearis mag helles, indirektes Licht und sollte nur sparsam gegossen werden.

Eine Hoya linearis könnt ihr hier bei Amazon kaufen.*

5. Hängende Pflanze: Philodendron

Philodendren gibt es in unzähligen Varianten, mit verschiedenen Blattfärbungen, Mustern und sowohl als rankende als auch hängende Pflanzen. Besonders gut für eure Ampel geeignet, ist der Philodendron Micans mit seinen samtigen Blättern. Wer es außergewöhnlicher mag, greift zum Philodendron Micans "Lime" mit seinen neongrünen Blättern.

Pflege-Tipp: Die Erde soll leicht feucht gehalten werden, aber nicht lange nass sein. Der Topf mit der Pflanze kann an einem hellen bis schattigen Ort stehen.

Einen Philodendron micans könnt ihr hier bei Amazon kaufen.*

Auch lesen: Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Die überleben garantiert!

6. Hängepflanze fürs Zimmer: Korallenkaktus

Kakteen müssen nicht immer Stacheln besitzen und aussehen, wie von Omas Fensterbank. Wer nach einer außergewöhnlichen Pflanze für seine Ampel sucht, liegt mit einem Korallenkaktus richtig. Seine filigranen Äste mit ihrer ungewöhnlichen Wuchsform sind auf jeden Fall der Hingucker im Raum.

Pflege-Tipp: Der Korallenkaktus braucht wenig Wasser und sollte nur mäßig gegossen werden. Er bevorzugt wie auch andere Kakteen einen sonnigen Standort.

Einen Korallenkaktus könnt ihr hier bei Amazon kaufen.*

Weitere schöne Hängepflanzen

Natürlich gibt es eine Vielzahl weiterer toller Zimmerpflanzen, die sich zum Herunterranken eignen. Hier sind einige weitere:

  • Farn
  • Zierspargel
  • Erbsenpflanze
  • Grünlilie
  • Schamblume
  • Efeu

Auch lesen: Zimmerpflanzen pflegen: DAS sind die 6 häufigsten Fehler

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Zimmerpflanzen richtig pflegen

Zwar haben Zimmerpflanzen unterschiedliche Bedürfnisse, einiges gibt es allerdings, was ihr allgemein beachten solltet, wenn ihr euch Pflanzen zulegt. Hier kommen die wichtigsten Tipps:

  • Informiert euch vorher über den passenden Standort und platziert den Topf mit eurer Pflanze dementsprechend.
  • Vergesst das Düngen nicht! Die meisten Pflanzen sollten während der Wachstumsphase zwischen März und Oktober 2–4 Mal pro Monat gedüngt werden.
  • Kontrolliert euren Pflanzen regelmäßig auf Schädlinge.
  • Gönnt euren Pflanzen einen neuen, größeren Topf, wenn der alte zu klein geworden ist.
  • Im Winter legen viele Pflanzen eine Ruhephase ein und sollten dann vorsichtiger gegossen werden.

* Affiliate-Link