Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Die überleben garantiert!

Living

Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Die überleben garantiert!

von Nicola Pohl Erstellt am 29. Januar 2020
299 mal geteilt
© Getty Images

Du hast keinen grünen Daumen? Wir zeigen dir zehn pflegeleichte Zimmerpflanzen, die garantiert überleben werden.

Du gießt, du düngst, du hegst und pflegst und trotzdem werfen deine Pflanzen die Blätter ab oder quittieren deine Mühen mit faulenden Wurzeln? Keine Sorge, du musst trotzdem kein Leben ohne Grün fristen. Denn zum Glück gibt es pflegeleichte Zimmerpflanzen, die sich sogar für Anfänger oder Menschen mit schwarzem Daumen eignen. Welche das sind und welche Tricks es bei der Pflanzen-Pflege gibt, damit die neuen Mitbewohner immer grün und saftig bleiben, verraten wir dir hier!

Pflanzen-Pflege leicht gemacht: 3 Tipps für einen grüneren Daumen

Wir müssen ehrlich sein: Sogar die pflegeleichteste Zimmerpflanze kann eingehen, wenn sie falsch behandelt wird. Damit dir das zukünftig nie wieder passiert, kommen hier drei narrensichere Pflanzen-Pflege-Tipps:

1. Informiere dich vorab genau über die Bedürfnisse der Pflanze, damit du sie gut versorgen kannst.
2. Lege dir Hilfsmittel zu, wie einen Feuchtigkeitsmesser (gibt's hier bei Amazon), um die Pflanzen nicht totzugießen.
3. Geh auf Nummer sicher mit selbstbewässernden Töpfen z.B. von Lechuza oder Elho (hier bei Amazon).

Mit diesen Infos und Hilfsmitteln bist du perfekt auf deine neuen grünen Mitbewohner vorbereitet - hier kommt die Top 10 der pflegeleichten Zimmerpflanzen!

Im Video: Die häufigsten Fehler bei der Pflanzenpflege

Video von Aischa Butt

1. Pflegeleichte Zimmerpflanze für dunkle Ecken: Bogenhanf (Sansevieria)

Du vergisst immer, deine Pflanzen zu gießen? Dann ist der Bogenhanf, auch bekannt als Sansevieria, die perfekte Zimmerpflanze für dich, denn sie kommt mit sehr wenig Wasser aus.

Super praktisch: Der Bogenhanf stellt keine großen Ansprüche an seinen Standort. Er liebt es zwar hell, aber kommt auch mit wenig Licht aus. Nicht nur auf der Fensterbank, sondern selbst in dunklen Ecken gedeiht er noch prächtig und ist damit eine echt robuste und pflegeleichte Zimmerpflanze.

Pflege-Tipp: Tatsächlich ist zu viel Wasser schlechter als zu wenig, also lass die Erde immer gut antrocknen, bevor du erneut gießt. In der Regel reicht es aus, den Bogenhanf einmal im Monat mit einem kleinen Glas Wasser zu gießen. Die Wassermenge richtet sich nach der Topfgröße.

2. Monstera (Fensterblatt) als pflegeleichte Zimmerpflanze

Die Monstera, auch Fensterblatt genannt, gehört mittlerweile zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Das verdankt sie zum einen ihren großen, dekorativen Blättern und zum anderen der Tatsache, dass sich die Pflege als äußerst unkompliziert gestaltet. Monsteras mögen einen Standort mit hellem Licht ohne direkte Sonne. Aber auch mit weniger Licht kommen sie noch zurecht.

Pflege-Tipp: Das Fensterblatt mag eine lockere Erde, die stets etwas antrocknen sollte, bevor die Pflanze wieder gegossen wird. Die Erde sollte zwar immer leicht feucht, aber nicht nass sein, denn Staunässe mag die Monstera gar nicht. Mit einem Feuchtigkeitsmesser bist du auf der sicheren Seite.

Auch lesen: Monstera pflegen: So macht ihr die Zimmerpflanze glücklich.

3. Pflegeleichte Zimmerpflanze mit Exotik-Flair: Palme

Eine Palme sorgt mit ihren ausladenden Wedeln für jede Menge Exotik in der Wohnung. Und das Tolle: Viele Palmen sind dazu noch pflegeleicht! Selbst für Anfänger sind zum Beispiel Bergpalmen und Kentiapalmen geeignet, denn sie sind ziemlich unempfindlich und verzeihen auch den ein oder anderen Pflegefehler.

Pflege-Tipp: Palmen mögen einen hellen Standort, aber kommen auch mit weniger Licht aus. Die Erde sollte leicht feucht, aber nicht nass sein, da sonst auf Dauer die Wurzeln faulen können.

4. Kakteen und Euphorbien sind pflegeleichte Zimmerpflanzen

Du bist auf der Suche nach einer modernen Zimmerpflanze? Dann probiers doch mal mit Kakteen. Mittlerweile gibt es im Gartencenter alle möglichen exotischen Varianten in ungewöhnlichen Formen, die richtig cool aussehen. Noch besser als Kakteen: Euphorbien.

Die Wolfsmilchgewächse gehören ebenfalls zu den Sukkulenten und sehen aus wie Kakteen, obwohl sie gar keine sind. Die Pflege gestaltet sich zwar wie bei Kakteen, dabei sind Euphorbien aber deutlich weniger anfällig für Schädlinge.

Pflege-Tipp: Die robusten Pflanzen mögen es warm. Sie bevorzugen Standorte mit viel Licht und Sonne. Wenn du in deiner Wohnung also noch einen hellen Platz frei hast, sollte eine Euphorbia bei dir einziehen. Gegossen werden sie im Winter schlückchenweise – etwa einmal pro Monat. Im Sommer haben Wolfsmilchgewächse gerne einen Standort in der Sonne auf dem Balkon oder im Garten.

5. Pflegeleichte Zimmerpflanze: Drachenbaum

Drachenbäume gehören wohl zu den häufigsten Zimmerpflanzen in deutschen Wohnungen. Das verdanken sie nicht zuletzt der Tatsache, dass sie super pflegeleicht sind und selbst bei ungünstigen Bedingungen weiterwachsen. Sie sind so gut wie nicht zu killen.

Auf den ersten Blick wirkt der typische Drachenbaum ein bisschen altbacken, doch in Kombination mit der richtigen Einrichtung können die langen Stämme mit den filigranen Blättern ziemlich stylisch aussehen.

Pflege-Tipp: Der Drachenbaum braucht nicht extrem viel Licht und passt daher an viele Standorte. Gießen solltest du erst, wenn die Erde ein wenig angetrocknet ist.

6. Eindrucksvoll und pflegeleicht: Gummibaum

Der Gummibaum, auch Ficus elastica genannt, hat durch seine großen, glänzenden Blätter ein beeindruckendes Äußeres. Gleichzeitig ist er trotzdem recht leicht zu pflegen, da er sowohl mit einer warmen als auch kühlen Temperatur und hellen als auch halbschattigen Standorten zurechtkommt.

Pflege-Tipp: Die großen Blätter sind echte Staubfänger und sollten deshalb hin und wieder mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Gegossen wird mäßig, lieber etwas weniger als zu viel.

7. Efeutute: Pflegeleichte Zimmerpflanze zum Ranken und Hängen

Super robust ist auch die Efeutute. Die hübsche Hänge- beziehungsweise Rankpflanze gibt es mit vielen verschiedenen Blattmustern. Einfacher kann man es mit einer Pflanze kaum haben: Sie braucht selten Wasser und akzeptiert sogar Standorte mit nur wenig Licht.

Pflege-Tipp: Bei Efeututen funktioniert die Tauchmethode besonders gut. Sobald die Erde trocken ist und die Blätter beginnen, sich leicht zu rollen, einfach den gesamten Topf in einen Eimer mit Wasser tauchen und warten, bis keine Bläschen mehr aufsteigen. Anschließend gut abtropfen lassen.

Auch lesen: Pflanzen dekorieren: So setzt ihr euer Grün in Szene

8. Pflegeleichte Zimmerpflanze: Glücksfeder

Ähnlich wie der Bogenhanf ist auch die Glücksfeder (oder auch Zamioculcas) sehr unkompliziert. Sie eignet sich besonders gut für alle, die öfter vergessen, ihre Pflanzen zu gießen, da sie nur wenig Wasser benötigt. Auch dunkle Standorte akzeptiert sie problemlos.

Pflege-Tipp: Die Glücksfeder speichert Wasser in ihren Knollen und muss deshalb nur etwa einmal pro Monat gegossen werden. Zu viel Wasser führt hingegen zu Staunässe und faulenden Wurzeln.

9. Yucca als beliebte pflegeleichte Zimmerpflanze

Die Yucca, häufig auch Palmlilie genannt, gehört zu den unempfindlichen Pflanzen. Auch Anfänger können bei einer Yucca kaum etwas falsch machen. Als Standort eignen sich vor allem helle und sonnige Plätze. Bei guter Pflege können die Pflanzen recht groß werden.

Pflege-Tipp: Gegossen wird die Yucca etwa einmal pro Woche, aber auch mit selteneren Wassergaben kommt sie zurecht. Im Winter können die Wassergaben deutlich reduziert werden, damit die Wurzeln keinen Schaden nehmen.

10. Pflegeleichte Zimmerpflanze: Elefantenfuß

Der Elefantenfuß überzeugt durch seine besondere Form, die an den Fuß eines Elefanten erinnert. Aber wusstest du, dass der Elefantenfuß Wasser in seinem Stamm speichert und deswegen auch längere Trockenperioden überstehen kann? Genau wie andere Sukkulenten ist er dadurch sehr unkompliziert in der Pflege und macht sich prima auf der Fensterbank.

Pflege-Tipp: Besonders wohl fühlt sich der Elefantenfuß an einem sehr hellen Standort. Wasser braucht er nur selten.

299 mal geteilt