Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Endlich! 5 WIRKLICH pflegeleichte Zimmerpflanzen für die Blumen-Killer unter uns

© iStock
Living

Endlich! 5 WIRKLICH pflegeleichte Zimmerpflanzen für die Blumen-Killer unter uns

von Jutta Eliks Veröffentlicht am 28. November 2015
271 mal geteilt
A-
A+

Voller Hoffnung bringst du eine Pflanze mit nach Hause, bist bereit sie zu hegen und zu pflegen. Aber trotz aller Mühen fällt ein vertrocknetes Blatt nach dem anderen runter. Ein klarer Fall: Du hast KEINEN grünen Daumen und brauchst WIRKLICH pflegeleichte Zimmerpflanzen!

Sansevieria (oder Bogenhanf)

Sansevieria ist ein Klassiker unter den unzerstörbaren Pflanzen. Sie sieht modern aus und kommt auch an schattigen Orten bestens zurecht. Noch dazu hat sie nichts dagegen, wenn du sie etwas austrocknen lässt, bevor du sie wieder gießt. Was will man mehr?

Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Sansevieria © iStock

Begonien

Du kannst pflegeleichte Zimmerpflanzen auch passend zu deinem Einrichtungsstil wählen. Begonien zum Beispiel bekommst du in den unterschiedlichsten Farben. Die Königsbegonie hat keine hohen Ansprüche an die Lichtverhältnisse in deiner Wohnung und benötigt wenig Wasser. Ihr macht es nichts aus, wenn du das Gießen mal vergisst.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Begonien © iStock

Philodendron (oder Baumfreund)

Diese Retro-Pflanze aus den Siebzigern erlebt gerade ihr Revival. Sie ist sehr beständig und überlebt sogar problemlos einen Umzug. Im Winter kannst du das regelmäßige Gießen etwas runterschrauben. Allerdings solltest du diese Pflanze alle paar Jahre umtopfen.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Philodendron © iStock

Farn

Pflegeleichte Zimmerpflanzen können auch tropisch aussehen, wie der Farn! Er braucht nicht besonders viel Licht, weswegen er auch so gut im Wald wächst. Dafür solltest du aber auf regelmäßiges Gießen und gutes Abfließen des Wassers achten, denn Farne mögen weder Trockenheit noch stehende Nässe.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Farn © iStock

Glücksbambus

Der Glücksbambus ist pflegeleicht, günstig und nicht nur in gut sortierten Blumengeschäften, sondern auch im Baumarkt und manchmal sogar im Supermarkt zu finden. Gieße den Bambus nicht mehr als einmal in der Woche und stelle ihn nicht in direktes Sonnenlicht.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Glücksbambus © iStock

Und so hältst du selbst pflegeleichte Zimmerpflanzen sicher am Leben:

  • Recherche
    Mache dich schlau und finde heraus, wie häufig deine Pflanze gegossen werden muss und welche Lichtverhältnisse sie mag. Nicht jede Empfehlung in Sachen Pflanzenpflege kann auf alle Sorten angewendet werden.
  • Das richtige Wasser
    Gieße deine Pflanzen mit stillem Mineralwasser statt Leitungswasser. Es enthält mehr Mineralien, die das Wachstum der Pflanze steigern.
  • Putzen
    Entferne von Zeit zu Zeit den Staub und Dreck von den Blättern deiner Pflanze, denn ihre Poren wollen genauso sauber gehalten werden wie die Poren deiner Haut. Alle paar Tage einige Spritzer Wasser auf die Blätter geben, hilft auch.
  • Kein Wasserstau
    ​Lege auf dem Boden deiner Blumentöpfe Steine oder anderes Material zum Abfließen des Wassers aus. So garantierst du, dass die Wurzeln deiner Pflanze nicht in einem Wassersumpf verfaulen.

gofeminin loves Pinterest!

von Jutta Eliks 271 mal geteilt