Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Damit wirst du sie endgültig los!

© Getty Images
Living

Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Damit wirst du sie endgültig los!

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 6. September 2019

Bei dir herrscht akuter Fruchtfliegen-Alarm? Wir verraten dir die besten Hausmittel gegen Fruchtfliegen, mit denen du die Plagegeister garantiert loswirst.

Fruchtfliegen gehören neben Spinnen und Stechmücken wohl zu den unbeliebtesten Mitbewohnern. Eine Bananenschale im Mülleimer und schon rückt eine Armee der nervigen Plagegeister an. Um die Fruchtfliegen schnell loszuwerden, greifen viele zu speziellen Fruchtfliegenfallen.

Doch das Geld dafür könnt ihr euch sparen, denn es gibt jede Menge Hausmittel gegen Fruchtfliegen, die mindestens genauso gut wirken. Mit nur wenigen Zutaten und Handgriffen könnt ihr effektive Fruchtfliegenfallen selber machen. Hier erfahrt ihr, wie das geht!

Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Essig als Geheimwaffe

Fruchtfliegen werden auch Essigfliegen genannt und der Name kommt nicht von ungefähr. Denn neben überreifem oder faulendem Obst werden Fruchtfliegen besonders stark von Essiggeruch angelockt. Ihre Liebe zu Essig könnt ihr euch zunutze machen und ihn als Hausmittel gegen Fruchtfliegen einsetzen.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Selbst gemachte Fruchtfliegenfalle

Eine Fruchtfliegenfalle mit Essig kannst du ganz leicht selber machen.

Du brauchst dafür:
- Essig
- ein Schluck Fruchtsaft
- Spülmittel
- Klarsichtfolie
- einen Gummi
- ein Glas

Und so geht's:
1. Gebt etwas Essig (besonders gern mögen Fruchtfliegen Apfel-, Weißwein- oder Balsamico-Essig) in ein Glas.
2. Füllt einen Schluck Fruchtsaft dazu und träufelt anschließend einen Tropfen Spülmittel hinein.
3. Spannt ein Stück Frischhaltefolie über das Glas und befestigt die Folie straff mit einem Gummi um das Glas.
4. Piekst mit einer Gabel Löcher in die gespannte Folie.
5. Stellt die selbst gemachte Fruchtfliegenfalle auf eure Arbeitsplatte.

Wie funktioniert die selbst gemachte Fruchtfliegenfalle?

Die Fruchtfliegen werden durch den Geruch von Essig und Saft angelockt und gelangen durch die Löcher in der Folie ins Glas. Die Folie verhindert, dass sie wieder heraus finden. Das Spülmittel in der Essig-Saft-Mischung sorgt dafür, dass sich die Oberflächenspannung der Flüssigkeit verringert. Beim Versuch auf der Oberfläche zu landen, versinken die Fruchtfliegen und ertrinken.

Ihr werdet feststellen: Nach einer Nacht habt ihr mit diesem Hausmittel schon sehr viele Fruchtfliegen gefangen. Wenn ihr eine sehr große Plage in der Küche oder der Wohnung habt, könnt ihr noch mehr solcher Fruchtfliegenfallen selber machen und an unterschiedlichen Stellen aufstellen.

Ihr wollt die Fruchtfliegen loswerden aber nicht töten? Dann solltet ihr Lebensfallen aufstellen. Die gibt's zum Beispiel hier bei Amazon.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen ohne Essig: Hefe-Zucker-Mischung

Essig ist zwar ein wirksames Hausmittel gegen Fruchtfliegen, doch die selbst gemachte Fruchtfliegenfalle hat einen entscheidenden Nachteil: Sie riecht nach Essig. Wer diesen Geruch partout nicht mag, kann ein anderes Hausmittel gegen Fruchtfliegen ohne Essig versuchen: eine Trockenhefe-Zucker-Mischung. Auch damit könnt ihr eine effektive Fruchtfliegenfalle ohne Chemie selber machen.

Ihr braucht dafür:
- ein Päckchen Trockenhefe
- etwas lauwarmes Wasser
- ein Teelöffel Zucker
- ein Glas
- Frischhaltefolie
- einen Gummi

Und so geht's:
1. Gebt die Trockenhefe ins Glas.
2. Füllt einen kleinen Schluck lauwarmes Wasser dazu.
3. Gebt einen Teelöffel Zucker und einen Tropfen Spüli hinein und rührt das Ganze gut um.
4. Spannt die Frischhaltefolie straff über das Glas.
5. Piekst Löcher in die Folie.
6. Befestigt einen Gummi um das Glas, um die Folie staff zu halten.

Wie funktioniert die Fruchtfliegenfalle ohne Essig?

Die Wirkungsweise der selbstgemachten Fruchtfliegenfalle ohne Essig ist ganz ähnlich zu der mit Essig. Denn auch die Hefe-Zucker-Mischung sondert einen gärigen Geruch ab, der die Fruchtfliegen anlockt. Auch hier versinken die Fruchtfliegen beim Versuch, auf der Oberfläche zu landen.

Ihr habt keine Lust zu basteln? Dann könnt ihr euch hier auch eine fertige Fruchtfliegenfalle kaufen.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Tomatenblätter

Neben den Fruchtfliegenfallen mit oder ohne Essig könnt ihr noch auf ein weiteres Hausmittel gegen Fruchtfliegen setzen: Tomatenblätter. Sie sondern einen intensiven Geruch ab, den wir Menschen als angenehm empfinden, Fruchtfliegen aber so gar nicht mögen. Zupft ein paar Blätter von einer Tomatenpflanze und legt sie in die Nähe eures Obstkorbs. Damit sorgt ihr dafür, dass er für Fruchtfliegen unattraktiv wird.

Nachteil dieses Hausmittels gegen Fruchtfliegen: Ihr braucht dafür eine Tomatenpflanze im Garten oder auf dem Balkon.

Fruchtfliegen loswerden: Staubsauger an!

Mit den Hausmitteln gegen Fruchtfliegen und den selbst gemachten Fallen könnt ihr die Anzahl der Fruchtfliegen in eurer Küche und Wohnung schon beachtlich verringern. Wenn doch noch ein paar hartnäckige Exemplare übrig sind, solltet ihr ihnen mit dem Staubsauger zu Leibe rücken.

Damit könnt ihr schnell und einfach Fruchtfliegen loswerden und ganz nebenbei Staubmäuse oder Spinnweben entfernen. Win-Win, also!

Im Video: 5 Profi-Tipps, mit denen ihr beim Putzen richtig viel Zeit spart

Fruchtfliegen in der Küche loswerden: So bleiben sie dauerhaft weg

Mit Hausmitteln gegen Fruchtfliegen könnt ihr die Epidemie eindämmen. Doch wenn ihr in eurer Küche Obst oder Säfte offen lagert, werden die Plagegeister schneller wieder kommen, als euch lieb ist. Deshalb gilt es, die Nahrungsquellen der Fruchtfliegen zu finden. Versucht Obst schnell zu essen, bevor es anfangen kann zu faulen und lagert es bis zum Verzehr im Kühlschrank.

Achtet darauf, dass Obstsäfte oder Essigflaschen gut verschlossen sind und dass sich kein Rest Flüssigkeit am Flaschenhals befindet. Denn schon ein Tropfen kann ausreichen, neue Fruchtfliegen anzulocken. Auch Leergut wie Bier- oder Limoflaschen kann Fruchtfliegen anlocken, wenn sich am Boden der Flaschen etwas Flüssigkeit befindet. Also weg damit!

Ein weiterer Fruchtfliegen-Magnet ist der Mülleimer. Vor allem Biomüll mit Obstabfällen solltet ihr deshalb schnell aus der Wohnung entsorgen, wenn ihr die Fruchtfliegen loswerden möchtet. Achtet auch darauf, dass die Müllbeutel keine Risse oder Löcher haben, aus denen die Flüssigkeit auslaufen kann. Ist das der Fall, solltet ihr den Mülleimer gründlich auswaschen, bevor ihr eine neue Mülltüte hinein legt.

Noch mehr Tipps gegen Ungeziefer:

9 geniale Hausmittel gegen Wespen: Damit vertreibt ihr sie garantiert!

7 Hausmittel gegen Mücken: Die wirken am besten!​​​​​​

Was tun gegen Kopfläuse? Geniale Hausmittel, die wirklich helfen

von Ann-Kathrin Schöll

Das könnte dir auch gefallen