Home / Living / Wohnen & Lifestyle

Living

Raumduft-Diffuser Test 2021: Angenehme Düfte für ein schönes Zuhause

von Carolin Hartmann Erstellt am 29. Januar 2021
Raumduft-Diffuser Test 2021: Angenehme Düfte für ein schönes Zuhause© Getty Images

Wenn es bei dir zu Hause gut riechen soll, helfen Raumduft-Diffuser. Die kleinen, dekorativen Helfer zaubern mit ihren angenehmen Düften ein schönes Ambiente und machen dein Zuhause gemütlich. Wir verraten dir, welche unterschiedlichen Raumduft-Diffuser es gibt.

Beruhigender Lavendel, erfrischende Zitrusfrüchte oder aromatische Vanille – Düfte kommen nicht nur als Parfum gut an. Auch das eigene Zuhause sollte gut riechen, damit du dich darin wohlfühlst. Mit Hilfe von ätherischen Ölen oder natürlichen Duftnoten, kannst du deine eigenen vier Wände noch angenehmer gestalten.

Raumduft-Diffuser gehören neben Duftkerzen zu den beliebtesten Varianten, um schlechte Gerüche aus der Wohnung zu entfernen. Aber das ist nicht alles: Die angenehmen Düfte können auch deine Stimmung beeinflussen.

Auch lesen: Kerzen selber machen: So einfach geht's!

Was ist ein Raumduft-Diffuser?

Mit einem Raumduft-Diffuser hast du die Möglichkeit in deinem Zuhause einen angenehmen Duft zu verbreiten. Meist handelt es sich um ein dekoratives Accessoire, entweder ein Glasflakon oder eine Lampe, das mit Hilfe von Wärme und Ölen Düfte verströmt.

Im Video: Verliebt in Duft-Tattoos: Wir haben den Tattoo-Trend getestet

Video von Aischa Butt

Welche unterschiedlichen Aroma-Diffuser gibt es?

Raumduft- oder Aroma-Diffuser gibt es in unterschiedlichen Varianten. Alle haben aber eins gemeinsam: Sie duften wunderbar aromatisch.

Elektrische Raumduft-Diffuser
Elektrische Raumduft-Diffuser kannst du entweder direkt in die Steckdose stecken, über ein Kabel am Stromnetz anschließen oder mit Batterien betreiben. Du füllst lediglich das ausgesuchte Duftöl samt Wasser in den Flakon, schaltest den Raumduft-Diffuser an und schon wird das Gemisch über einen feinen Nebel im Raum verteilt. Die Stärke, beziehungsweise die Duftmenge, kannst du meist über verschiedene Einstellungen regulieren. Möchtest du etwas mehr Duft versprühen? Dann stelle die Duftintensität einfach höher.

Viele Modelle mit LED-Funktion eignen sich auch als indirekte Lichtquelle oder als Ultraschall-Befeuchter. Ist es im Winter durch die Heizungsluft mal wieder richtig trocken, kannst du mit dem Diffuser so die Raumluft verbessern.

Raumduft-Diffuser mit Duftstäbchen
Einfach, günstig und dezent – Duftstäbchen sind die Klassiker unter den Raumduft-Diffusern. Die Stäbchen werden dabei einfach in einem mit Aroma-Öl gefüllten Glasflakon gestellt. Das Duftöl zieht sich an den Holzstäbchen hoch und wird gleichmäßig an die Luft abgegeben.

Tipp: Je mehr Stäbchen du als Raumduft-Diffuser in den Flakon stellst, desto intensiver wird der Duft.

Duftlampen
Duft- oder Aromalampen funktionieren mit ätherischen Ölen und Wärme. Das Duftöl befindet sich meist in einer kleinen, feuerfesten Schale, unter der sich ein Teelicht oder eine andere Wärmequelle befindet. Der Raumduft-Diffuser wird angezündet oder angestellt, das Öl wird erwärmt und der Raumduft kann sich gleichmäßig in deinem Zuhause verteilen. Besonders in der dunklen Jahreszeit sind Duftlampen eine schöne Wahl: Sie machen dein Zuhause nämlich richtig gemütlich.

Auch lesen: Raumduft selber machen: 3 einfache DIY-Ideen

Raumduft-Diffuser im Test: Diese drei Varianten haben überzeugt

Es gibt doch fast nichts Schöneres als nach Hause zu kommen und sofort von einem frischen Duft begrüßt zu werden. Das haben wir uns auch gedacht und haben uns drei Raumduft-Diffuser samt Duftölen genauer angesehen.

1. VicTising Aroma-Diffuser
Der Raumduft-Diffuser von VicTising gehört mit einer Gesamtbeurteilung von 4,5 von 5 Sternen zu den absoluten Bestsellern. Und das auch mit gutem Grund: Das Design des elektrischen Diffusers sieht sehr hochwertig aus und passt mit seinen dunklen und hellen Holzfarben zu vielen unterschiedlichen Einrichtungsstilen.

Weitere Vorteile des Aroma-Diffusers im Überblick:

  • 500 ml Wassertank
  • Auch als Raumbefeuchter nutzbar
  • Bis zu 10 Stunden Laufzeit
  • Abschaltautomatik
  • Sehr leise mit Ultraschall-Technologie
  • 7 Farben in 2 Leuchtstärken
  • Zeiteinstellung mit 4 Modi: 1,3, 6 Stunden oder dauerhaft
  • Einstellbare Wasserausgabe: schwach/stark
  • Für wasserlösliche ätherische Öle verwendbar (hier bei Amazon shoppen*)


Den VicTising Raumduft-Diffuser findest du bei Amazon.*

Fazit: Wir finden der Raumduft-Diffuser von VicTising sieht nicht nur toll aus, sondern er eignet sich auch gut, um die Raumluft zu verbessern. Außerdem erzeugt er ein schönes indirektes Licht, das besonders in der dunklen Jahreszeit ein ganz besonderes Ambiente zaubert.

2. Maison Berger Duftlampe
Die Marke Maison Berger designt kleine, aber feine Flakons mit wunderbaren Düften, die dein Zuhause so richtig gemütlich machen. Die kleinen Raumduft-Diffuser erinnern sehr an dekorative Parfum-Fläschchen und versprühen einen ebenso angenehmen Duft.
Gib dazu einfach den passenden Raumduft (hier bei Amazon erhältlich*) in den Flakon und setze den Brenner mit dem Docht ein. Nach 20 Minuten ist dieser vollgesogen, sodass du ihn anzünden kannst. Warte einige Minuten bis die Flamme kleiner geworden ist und lösche diese dann. Anschließend setzt du die Krone wieder auf, sodass der Duft durch die Öffnungen gleichmäßig entweichen kann. Möchtest du den Duftvorgang unterbrechen, kannst du einfach die Löschkappe statt der Krone aufsetzen.

Weitere Vorteile der Duftlampe:

  • Neutralisiert und entfernt Gerüche schnell und gut
  • Vertreibt auch Mücken
  • Große Auswahl an verschiedenen Düften
  • Dezentes Aussehen
  • Intensiver, aber angenehmer Duft


Die Duftlampe von Maison Berger mit passendem Duft ist bei Amazon erhältlich.*

Fazit: Mit einer Bewertung von 4,9 von 5 Sternen gehört die Duftlampe von Maison Berger bei Amazon zu den absoluten Spitzenreitern. Auch unsere Chefredakteurin Anna ist von den Raumduft-Diffusern überzeugt, denn die Düfte kannst du schnell und einfach wechseln. So bist du bei der Duftauswahl super flexibel.

3. ipuro Raumduft-Diffuser
Die ipuro Raumduft-Diffuser funktionieren mit Duftstäbchen, die du in den passenden Raumduft stellst. Die kleinen Flakons fallen kaum auf, sehen dabei aber trotzdem dekorativ und hübsch aus. Die Duftauswahl reicht von würzigen Weihnachtsdüften über frische und blumige Düfte bis hin zu orientalischen Düften, die an Märchen aus 1001er Nacht erinnern.

Die Vorteile des Raumduft-Diffusers im Überblick:

  • Dezentes Aussehen
  • Große Duftauswahl
  • Duftintensität kann individuell angepasst werden
  • Lange Haltbarkeit (200 ml reichen für bis zu 6 Monate)
  • Günstig


Eine große Auswahl an ipuro Raumduft-Diffusern findest du bei Douglas.*

Fazit: Die ipuro Raumdüfte schneiden beim Raumduft-Test 2021 von Computerbild gut ab und sind Preis-Leistungs-Sieger. Unsere Redakteurin Katharina benutzt die Düfte privat auch sehr gerne und schätzt die lange Haltbarkeit sowie den günstigen Preis.

Welche Wirkung haben Raumdüfte? Passende Aromadüfte für deine Stimmung

Dass Düfte unterbewusst die eigene Stimmung beeinflussen können, weiß man schon lange. Das gilt natürlich auch für Raumdüfte. Unterschiedliche Duftnoten haben nämlich unterschiedliche Wirkungen. Doch welches Aroma eignet sich für welche Situation? Wir zeigen es dir.

  • Erfrischende Düfte: Raumduft-Diffuser mit dem Duft von Zitrusfrüchten wie Orange, Citronella oder Zitrone wirken belebend und stimmungsaufhellend. Ebenso erfrischend sind die Düfte von Minze, Rosmarin, Jasmin oder Kakao. Gute Laune garantiert!
  • Sinnliche Düfte: Bist du auf der Suche nach einem besonders sinnlichen und anregenden Raumduft? Dann orientiere die an Aromen von Sandelholz, Kokosnuss oder Rose. Perfekt für romantische Abende zu Zweit.
  • Beruhigende Düfte: Gegen Stress und Hektik im Alltag helfen Raumdüfte mit Vanille-, Melisse-, Patchouli- oder Fichtenaromen. Wenn du noch mehr entspannen möchtest, kannst du zu Raumduft-Diffusern mit Zirbenholz oder Lavendel greifen. Diese wirken sogar schlaffördernd.
  • Konzentrationsfördernde Düfte: Kannst du dich auf der Arbeit oder im Home Office schlecht konzentrieren? Duftstoffe wie Minze oder Eukalyptus fördern die Konzentration und beleben den Geist.
  • Neutralisierende Gerüche: Gegen Rauchgeruch oder um unangenehme Gerüche zu neutralisieren helfen Raumduft-Diffuser mit Myrtenöl oder Eukalyptus.

Jetzt testen: Der Parfum-Test: Welcher Duft passt am besten zu dir?

Sind Raumduft-Diffuser schädlich?

Grundsätzlich ist die Anwendung von Raumduft-Diffusern nicht schädlich. Wer natürlich übertreibt und zu viel ätherische Öle benutzt, kann manchmal über Kopfschmerzen und Unwohlsein klagen. Hier gilt also: Lieber ein paar wenige Tropfen benutzen oder das Duftöl mit Wasser verdünnen.
Wer allerdings Haustiere, Säuglinge oder Menschen mit Atemwegserkrankungen zu Hause hat, sollte auf stark reizende und duftende ätherische Öle lieber verzichten. Stattdessen kannst du den Raumduft-Diffuser mit Wasser nutzen und so die Luftfeuchtigkeit verbessern.

*Affiliate Links