Home / Lifestyle / Wohnen & Lifestyle / Haushaltstipps

Gut oder schlecht? Darf Schokolade im Kühlschrank lagern?

von Carolin Hartmann ,
Gut oder schlecht? Darf Schokolade im Kühlschrank lagern?© Getty Images

Schokolade gehört für viele zur Lieblingsnascherei. Doch wie lagert man die braune oder auch weiße Süßigkeit am besten? Und ist der Kühlschrank der richtige Ort?

Video von Aischa Butt

Was wäre das Leben ohne Schokolade? Die Frage stellen wir uns gar nicht, denn für viele von uns gehört Schoki einfach dazu. Jeder hat wahrscheinlich auch seine Lieblingssorte. Schließlich gibt es die Süßigkeit in unfassbar vielen leckeren Varianten: Weiße Schokolade, Schokolade mit Nuss, Chili-Schokolade, Schokolade mit Füllung oder sogar Hanf-Schokolade. Die Auswahl ist einfach riesig und kennt keine Grenzen, wenn man sich mal in den Süßigkeit-Regalen der Supermärkte umschaut.

Schokolade ist außerdem für viele Seelentröster, Stressbewältiger und Glücklich-Macher und gehört damit (fast) schon zum Grundnahrungsmittel. Doch wie lagert man Schokolade eigentlich richtig? Und wo sollte man sie am besten im Sommer aufbewahren, wenn die Temperaturen steigen und die Gefahr für geschmolzene Schoki zunimmt? Wir haben die Antworten.

Schokolade lagern: Darauf solltet ihr achten

Sicherlich kennt ihr das auch. Ihr kommt vom Einkaufen, packt die Tasche aus und die Lieblingsschokolade landet entweder im Süßigkeitenschrank oder, wenn es warm ist, oft auch im Kühlschrank. Und das hat auch seinen Grund. Denn eisgekühlte Schokolade ist einfach ein Traum und zergeht so wunderbar auf der Zunge. Aber sollte man Schokolade im Kühlschrank überhaupt lagern oder ist ein anderer Platz besser?

Grundsätzlich kann man sagen: Schokolade hält sich am längsten, wenn sie weder zu kalt noch zu warm sowie an einem dunklen Ort und gut verpackt gelagert wird. Haltet ihr diese Regeln ein, sollte Geschmack und Konsistenz nicht negativ beeinträchtigt werden.

Tipp: Wer sich natürlich nach unseren Tipps immer noch unsicher ist, wie man Schokolade am besten lagert, dem empfehlen wir sie direkt zu verzehren. Dann schmeckt sie sowieso am besten.

Ihr könnt von Schokolade gar nicht genug bekommen? Dann solltet ihr bei dem Rezeptbuch "Alles Schokolade" zugreifen. Hier findet ihr 50 leckere und vor allem süße Rezepte rund um unsere Lieblingsnascherei.

> Das Buch könnt ihr bei Amazon shoppen.*

5 Tipps: So bewahrt ihr Schokolade richtig auf

Wir haben fünf Tipps zusammengestellt, damit euer Schokotraum lange haltbar bleibt.

1. Extreme Temperaturen meiden:
Wer Schokolade richtig aufbewahren möchte, sollte extreme Temperaturen meiden. Das bedeutet sowohl, dass ihr sie nicht bei zu hohen sowie bei zu niedrigen Temperaturen lagern solltet. Am wohlsten fühlt sich Schoki bei Temperaturen zwischen 12 und 18 Grad Celsius.

2. Temperaturschwankungen vermeiden:
Schokolade sollte also bei der richtigen Temperatur gelagert werden. Gleichzeitig solltet ihr auf die Beständigkeit der Temperaturen achten. Zu stark schwankende Gradzahlen verträgt Schokolade nämlich gar nicht. Mögliche Temperaturschwankungen führen zur Kristallisation von Kakao und Zucker. Die Folge: Die Schokolade beginnt zu schwitzen, die Kristalle wachsen auf der Oberfläche, sodass ein unschöner weißer Film, der sogenannte Zuckerreif, entsteht.

Auch lesen: Kühlschrank richtig einräumen: So bleiben Lebensmittel länger frisch

3. Vermeidet Wasseraufnahme:
Schokolade besitzt mit weniger als 1 % einen sehr geringen Wasseranteil. Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit neigt die braune Nascherei jedoch dazu, Wasser aufzunehmen. Als Folge entsteht der sogenannte Fettreif, ein weißer oder grauer Schleier, der sich auf der Oberfläche absetzt. Gesundheitlich ist das meist unbedenklich und der Geschmack wird auch nicht beeinflusst, trotzdem können sich dort Keime absetzen. Also besser die Schokolade luftdicht verpacken.

4. Extreme Gerüche vermeiden:
Schokolade sollte auf jeden Fall gut verschlossen und luftdicht aufbewahrt werden. Grund dafür ist, dass Schoki aufgrund seines hohen Fettgehalts der Kakaobutter, schnell fremde Gerüche annehmen kann. Im schlimmsten Fall kann das sogar den Geschmack negativ beeinflussen.
Gut zu wissen: Weiße Schokolade hat einen sehr hohen Anteil an Kakaobutter und somit auch einen hohen Fettgehalt. Daher nimmt weiße Schoki auch besonders schnell andere Gerüche auf.

5. Meidet Licht und Sonneneinstrahlung:
Schokolade mag es am liebsten dunkel und lichtgeschützt, deshalb solltet ihr die Nascherei vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Die tut der Schoki nämlich gar nicht gut. Licht in Kombination mit Luft kann nämlich dazu führen, dass die Süßigkeit anfängt zu oxidieren. Auch das kann den Geschmack beeinflussen.

Auch lesen: Obst aufbewahren: So werden Früchte richtig gelagert

Kann ich Schokolade im Kühlschrank lagern?

Viele von uns bewahren ihre Schokolade im Kühlschrank auf. Besonders im Sommer ist der Geschmack knackiger, kühler Schoki ein wahrer Genuss für alle Schokoholics. Doch auf den Kühlschrank solltet ihr bei der Lagerung von Schoki verzichten. Warum? Ganz einfach! Feuchtigkeit, fremde Gerüche und Kälte wirken sich negativ auf die süße Nascherei aus. Nicht nur auf die Optik, sondern im schlimmsten Fall auch auf den Geschmack.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Möchtet ihr dennoch nicht auf eisgekühlte Schokolade verzichten, solltet ihr die Nascherei am besten in einer luftdichten Verpackung lagern. Zudem ist es sinnvoll sie im Seitenfach aufzubewahren, da dies der wärmste Platz im Kühlschrank ist. Vor dem Verzehr ist es außerdem besser, wenn ihr sie frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmt und sie einen Moment draußen liegen lasst. Dann könnt ihr sie in Ruhe essen.

* Affiliate-Link

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Teste die neusten Trends!
experts-club