Home / Lifestyle / Wohnen & Lifestyle

Spülmittel selber machen: Natürliche DIY-Rezepte ganz ohne Plastik

von Nicola Pohl Erstellt am 29.05.21 um 15:00
Spülmittel selber machen: Natürliche DIY-Rezepte ganz ohne Plastik © Getty Images

Ihr möchtet weniger Plastik im Alltag produzieren? Wir verraten euch, wie ihr natürliches Spülmittel selber machen könnt. Hier kommen die besten Rezepte!

Der Umwelt zuliebe verzichten immer mehr Menschen auf Plastik im Alltag. Doch "Zero Waste" ins eigene Leben zu integrieren ist gar nicht schwer, denn mit nur wenigen Zutaten könnt ihr Putzmittel oder Spülmittel selber machen.

Wir verraten euch die besten Tipps, wie ihr DIY-Reiniger selbst herstellen könnt!

Im Video: So könnt ihr Allzweck-Reiniger selber machen

Video von Aischa Butt

DIY-Spülmittel: Welche Zutaten braucht man?

Wie auch beim Putzen, kommt ihr beim Spülen und Reinigen von Geschirr mit nur wenigen Zutaten aus. Mit einigen wenigen Hausmitteln könnt ihr Spülmittel ganz leicht selbst herstellen und jede Menge Plastik einsparen.

Die wichtigsten Hausmittel für DIY-Spülmittel

1. Zitronensäure: Wirkt entkalkend und reinigend.

2. Soda: Verstärkt die Reinigungswirkung.

3. Natron: Wirkt kalk- und fettlösend und desinfizierend.

4. Kernseife: Wirkt reinigend.

Wichtig: Ätherische Öle können verwendet werden, um für einen frischen Duft zu sorgen. Mit dem Einsatz solltet ihr aber sehr sparsam umgehen, da sie zwar natürlich sind, aber biologisch nur schwer abbaubar.

Lesetipp: Putzmittel selber machen: 5 Rezepte für DIY-Reiniger

1. Rezept: Handspülmittel selber machen

Um ein natürliches Spülmittel selber zu machen, benötigt ihr im Grunde nur drei Zutaten: Natron, Wasser und Kernseife. Optional könnt ihr ein wenig ätherisches Öl für den frischen Duft hinzufügen. Das Gute: Alle Zutaten habt ihr im besten Fall bereits zu Hause und die Herstellung ist total einfach. Zudem verzichtet ihr nicht nur auf chemische Inhaltsstoffe, sondern vermeidet auch Plastikmüll, da ihr euren Seifenspender immer wieder befüllen könnt.

Zutaten:

  • 450 ml Wasser
  • 15 g Bio-Kernseife ohne Palmöl (hier bei Amazon*)
  • 2 TL Natron
  • Optional: 2-3 Tropfen ätherisches Öl
  • Seifenspender oder alte Spüli-Flasche


Anleitung:
Seife reiben, sodass feine Raspeln entstehen. Wasser in einem Topf erhitzen bis es anfängt zu kochen. Topf vom Herd nehmen und die Seifenraspeln mit einem Schneebesen einrühren bis sie sich aufgelöst haben. Abkühlen lassen und zwischendurch nochmal durchrühren. Zum Schluss Natron und einige Tropfen ätherisches Öl hinzufügen. Das fertige Spülmittel in einen Seifenspender oder eine alte Spüli-Flasche umfüllen.

Tipp: Sollte die Konsistenz eures Spülmittels zu dickflüssig sein, könnt ihr solange es warm ist noch etwas Wasser hinzufügen und erneut kräftig rühren.

Bei sehr hartem Wasser benötigt ihr in der Regel mehr vom Spülmittel, damit euer Geschirr sauber wird. Bei besonders hartnäckigen Krusten auf dem Geschirr kann ein wenig Soda helfen.

Lesetipp: Zero Waste Badezimmer: Tipps, um plastikfrei zu leben

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

2. Rezept: Geschirrspüler für die Spülmaschine selber machen

Auch Geschirrspülpulver für eure Spülmaschine lässt sich ganz einfach mit wenigen Zutaten herstellen. Alles, was ihr dafür braucht, ist Zitronensäure, Waschsoda und Natron. Alle Zutaten kannst du auch sonst vielseitig im Haushalt einsetzen.

Zutaten:

Anleitung:
Alle Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen. Anschließend vorsichtig in ein großes Glas umfüllen. Zu jedem Spülgang einen Esslöffel Geschirrspüler geben. Spülmaschinensalz und Klarspüler weiterhin wie gewohnt dosieren.

* Affiliate-Link

* Affiliate-Link

Das könnte dir auch gefallen