Home / Lifestyle / Wohnen & Lifestyle / Wohnung einrichten

Wohntrends 2022: Das sind die 5 schönsten Interior-Styles

von Jessica Stolz Erstellt am 15.01.22 um 09:00
Wohntrends 2022: Das sind die 5 schönsten Interior-Styles© Getty Images

Habt ihr Lust auf ein kleines Make-over in eurem Zuhause? Dann hier entlang. Denn wir verraten euch, was die Wohntrends im Jahr 2022 sind und haben euch die schönsten Interior-Pieces zum Nachshoppen herausgesucht.

Video von Aischa Butt
Inhalt
  1. · Japandi ist ein beliebter Wohntrend 2022
  2. · Samt bleibt im Trend
  3. · Geometrische Formen sind 2022 angesagt
  4. · Blumige Details gehören zu den Wohntrends
  5. · Hellenistic Appeal

Das neue Jahr hat begonnen und wir haben Lust auf Veränderung in unseren vier Wänden. Der Weihnachtsbaum und andere festlichen Deko-Elemente sind rausgeflogen und nun muss etwas Frisches her. Wenn du auf der Suche nach Inspirationen für dein Zuhause bist, dann bist du hier genau richtig.

Denn wir haben uns auf Social Media Plattformen wie Pinterest und Instagram umgesehen und die schönsten Wohntrends für dieses Jahr herausgesucht. 2022 wird es bei der Einrichtung vor allem darum gehen, sich das Zuhause zu einem Wohlfühlort zu machen, an dem man sich zurückziehen, entspannen, aber auch gut arbeiten kann. Gleichzeitig experimentieren wir in diesem Jahr auch mit geometrischen Formen und antiken Details. Lasst euch von den Wohntrends 2022 inspirieren und bringt eure Einrichtung auf ein neues Level.

Japandi ist ein beliebter Wohntrend 2022

Ein Trend, der uns bei Instagram, Pinterest und Co. in diesem Jahr immer wieder begegnen wird, ist der Japandi Style. Bei diesem Trend handelt es sich um eine Mischung aus dem skandinavischen und dem japanischen Einrichtungsstil. Hier trifft der Osten auf den Norden – und dieser Stilmix kann sich definitiv sehen lassen.

Auch lesen: Ikea-DIY: Die besten Ideen und Hacks für coole Einzelstücke

Wie man sich den Japandi Style vorstellen kann? Die reduzierte Ästhetik des Ostens trifft auf den coolen, cleanen Look des skandinavischen Nordens. Es entsteht ein völlig neuer Look, der Gemütlichkeit ins Heim bringt und trotzdem super modern ist.

Das gemütliche Ambiente schaffen wir durch eine beige- und cremefarbene Basis mit minimalistischen Akzenten. Auch Holz und andere natürliche Materialien lassen sich super in den Japandi Trend integrieren.

Samt bleibt im Trend

Schon in den 90ern lag Samt absolut im Trend. Danach geriet es allerdings für mehrere Jahre aus der Mode und galt einige Zeit sogar als verrucht oder gar billig. Nun erlebt das eigentlich altertümliche Luxus-Gewebe ein Comeback. Und darüber sind wir mehr als froh. Das hochwertige Material lässt sich in jeder Wohnung in Szene setzen, zum Beispiel als Dekoelement in Form von Decken oder Zierkissen.

Doch auch ganze Möbelstücke aus Samt sind ein echter Hingucker und bringen ordentlich Glamour in die eigenen vier Wände. Sessel, Boxspingbetten, Sofas – in den Möbelhäusern dürftet ihr aktuell auf jeden Fall fündig werden, denn dort wimmelt es nur so vor Samt-Möbeln.

Influencerin Farina Opoku macht es vor und besitzt ein wunderschönes Sofa aus Samt. Zum Sofa kombiniert sie einen flauschigen Teppich und jede Menge goldene Accessoires. Wir lieben es!

Geometrische Formen sind 2022 angesagt

In diesem Jahr machen wir Schluss mit Kuddelmuddel und setzen auf klare Linien. Sie verleihen jedem Raum Struktur und lassen ihn ordentlich und clean wirken. Egal, ob als zweidimensionale Variante, zum Beispiel als Aufdruck auf Kissen oder Wandbildern, oder dreidimensional in Form eines Möbelstücks. Geometrische Form liegen dieses Jahr voll im Trend. Das weiß auch Star-Designer Guido Maria Kretschmer, der in seiner eigenen Kollektion bei Otto ein Möbelstück entworfen hat, das zeigt, wie schön geometrische Formen aussehen können.

Übrigens: Auch runde Formen sollen in diesem Jahr ganz groß rauskommen. Dieser Trend unterscheidet sich etwas von den klassischen geometrischen Formen, denn er führt weg von den klaren Linien und geht hin zu runden Elementen wie einem geschwungen Couchtisch, runden Sofas oder sogar gebogenen Innenwände. Geometrisch sind Kreise aber dennoch, weshalb wir den "runde Möbel"-Trend auch noch hierzu zählen.

Blumige Details gehören zu den Wohntrends

In diesem Jahr wird es zudem verspielt! Passend zum Frühling dürfen bei uns zu Hause Blumen in allen Farben und Formen einziehen. Florale Akzente auf Tischdecken, Kissen oder Tapeten verschönern unsere Wohnung im Handumdrehen. Auch Blumensträuße dürfen auf keinen Fall fehlen. Sie verpassen der Einrichtung einen frischen Look und sorgen für gute Laune.

Lesetipp: Wandfarben-Ideen: Die besten Tipps für die Wandgestaltung

Das Tolle an floralen Details ist außerdem: Ihr könnt Farbe in eure Wohnung bringen, ohne etwas am Interieur selbst zu ändern. Schon mit kleinen Deko-Elementen könnt ihr eine riesige Wirkung erzielen.

Hellenistic Appeal

Laut der Plattform Pinterest stellt der Hellenistic Appeal einen weiteren Trend für das Jahr 2022 dar. Dieser Einrichtungstrend führt uns ins antike Griechenland, welches sich in diesem Jahr als große Inspirationsquelle für unsere Einrichtung herausstellt. In diesem Jahr darf es also gerne wieder mal etwas retro werden!

So sind zum Beispiel Götter-Motive auf Bildern oder Tapeten, kleine Statuen oder Vasen mit altgriechischem Flair voll im Trend.

Auch hier gilt: Ihr müsst natürlich nicht gleich ganze Möbelstücke austauschen, um bei diesem Trend mitzumachen. Schon kleine Dekoelemente wie Vasen oder Kerzenständer im Hellenistic Appeal können eure Einrichtung in das nächste Level bringen, sodass sie super angesagt ist.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir hoffen, wir konnten euch mit unseren Wohntrends 2022 inspirieren und wünschen viel Spaß beim Umstellen, Dekorieren und Umgestalten!

* Affiliate-Link