Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Wohntrends: 5 Dinge, die 2018 in eurer Einrichtung nicht fehlen dürfen!

© iStock
Living

Wohntrends: 5 Dinge, die 2018 in eurer Einrichtung nicht fehlen dürfen!

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 4. Juni 2018
99 mal geteilt
A-
A+

Nicht nur die Mode passt sich dem Zeitgeist an, auch in Sachen Einrichtung gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Pinterest hat die Wohntrends 2018 analysiert und wir zeigen euch fünf Dinge, die dieses Jahr in eurem Zuhause nicht fehlen dürfen!

War es früher noch wichtig, dass ein Möbelstück lange hielt, steht heute meist eher die Optik im Vordergrund. Wir verändern unser Zuhause viel häufiger und lieben es nach neuen Inspirationen für das nächste Einrichtungsprojekt zu suchen (manchmal sogar stundenlang). Pinterest hat sich dabei für viele als erste Anlaufstelle zur Inspiration entwickelt. Wir haben einen Riesen-Spaß dabei, Boards zu kreieren und nach neuen Ideen zu suchen.

So entstehen Millionen Boards mit noch viel mehr Re-Pins, die einen ziemlich guten Einblick in die aktuellen Einrichtungstrends geben. Bei der Analyse der Wohntrends 2018 geht es aber nicht nur um den prozentualen Anstieg der Re-Pins oder der Suchen, sondern es ist auch wichtig, dass die Trends eine gewisse Masse erreicht haben. Das bedeutet in diesem Fall, dass mehr als 250.000 Nutzer sich einen Trend gemerkt haben mussten, damit dieser erfasst wurde.

Aus der Masse haben wir für euch fünf Trends herausgesucht, die 2018 in eurem Zuhause nicht fehlen dürfen!

1. Lagom

Während Life-Style-Expertin Marie Kondo darauf plädiert, dass weniger mehr ist und wir wirklich nur das behalten sollen, was uns Freude bereitet, geht der Lagom-Trend eher in die Richtung: Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Lagom kommt aus dem Schwedischen und bedeutet so viel wie "alles in Maßen". In Sachen Einrichtung bedeutet das also nicht, dass alles entrümpelt wird, aber trotzdem eine Hinwendung zum Understatement. Übertriebene Designs und jede Menge Deko sind 2018 auf jeden Fall fehl am Platz. Stattdessen geht es um schlichte Designs und genau die richtige Menge an Deko. Der Lagom-Trend verzeichnet einen Anstieg um satte 905 Prozent im Suchvolumen!

2. Materialmix

Wenn es um Möbel geht, dann dürfen es 2018 gerne Naturmaterialien sein. Leder hat einen Anstieg von 212 Prozent und Wolle von 168 Prozent in den Suchanfragen. Dabei dürfen die verschiedenen Stoffe gerne miteinander kombiniert werden.

3. Statement-Teppiche

Da der Trend sonst eher zum einfachen, schlichten Design geht, passt dazu natürlich wunderbar ein Statement-Teppich - oder sogar mehrere übereinander. Sie werten die simplen Looks der Zimmer auf, sodass diese gar nicht erst die Chance kriegen, langweilig zu wirken. Die Anfragen nach Statement-Teppichen sind um 236 Prozent gestiegen.

4. Statement-Farben

Ein weitere Methode, um schlichte Designs bei der Einrichtung optisch aufzuwerten, sind auch kräftige Farben an der Wand. Besonders beliebt sind dabei Rot (+217%), Dunkelblau (+139%) und Jagdgrün (+209%).

5. Homeoffice

Arbeit und Hobbys sollen 2018 auch einen eigenen Bereich im Haus bekommen. Der Arbeitsbereich verbucht einen Anstieg um 112 Prozent. Dabei geht es vor allem darum, ungenutzte Ecken im Haus zum neuen Homeoffice umzufunktionieren.

Hier findet ihr die Trendteile 2018 zum Nachshoppen!

Das könnte dich auch interessieren:

Geniale Spartipps: 9 Angewohnheiten, mit denen ihr richtig Geld spart!

Weniger Arbeit, mehr Freizeit: 10 Tipps für eine ausgewogene Work-Life-Balance

Mehr schaffen in weniger Zeit: So funktioniert ein 'Bullet Journal'

von Inga Back 99 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen