Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Heimisches Superfood: Mit Haferflocken abnehmen - so geht's!

© iStock
Fit & Gesund

Heimisches Superfood: Mit Haferflocken abnehmen - so geht's!

Jane Schmitt
von Jane Schmitt Veröffentlicht am 17. Juli 2017
1 311 mal geteilt

Haferflocken unterstützen beim Abnehmen und machen dabei stark. Warum die Flocken so super sind, erfahrt ihr hier.

Viele Strategien zum Abnehmen sind gepaart mit einer Menge leerer Versprechungen und häufig auch noch kostspieligen, exotischen Nahrungsmitteln. Dabei haben wir in unseren Breiten ein Lebensmittel, das neben den ganzen Superfoods wie Quinoa, Chia und Co. scheinbar viel zu lange unterschätzt wurde: Haferflocken.

Haferflocken sind ein echtes Allroundtalent unter den Lebensmitteln. Sie enthalten Kohlenhydrate, Eiweiß, Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine. Damit bieten sie dem menschlichen Körper alles, was er so braucht. Noch dazu ist das Getreide ein Grundnahrungsmittel und in verschiedenen Formen recht günstig in jedem Supermarkt zu haben. Wer nicht zu viel von ihnen isst, kann auch bei einer Diät enorm von Haferflocken profitieren.

Deshalb sind Haferflocken so gut:

Energie-Booster: Die komplexen, langkettigen Kohlenhydrate, die in Haferflocken enthalten sind, liefern dem Körper Energie für lange Trainingseinheiten oder Wandertouren. Somit halten sie lange satt und beugen auch den gefürchteten Heißhungerattacken vor. Ganz nebenbei liefern die tollen Flocken auch noch eine Menge Eiweiß, welches der Körper für den Zell-, und insbesondere den Muskelaufbau benötigt.

Zaubert Pfirsichhaut: Die in Haferflocken enthaltenen Mikronährstoffe wie Vitamine B2, E, Biotin und Niacin, sowie Calcium und Zink liefern dem Körper alle Bausteine für schöne Haut, volles Haar und feste Nägel. Diese kann man nicht nur über das Essen aufnehmen, sondern auch über die äußere Anwendung in Form von Hautmasken und Haarpackungen.

Hier findet ihr einige Gesichtsmasken, die Hafer enthalten: 10 schnelle Rezepte für jeden Hauttyp

Beruhigt den Magen: Haferflocken enthalten nicht nur alle wichtigen Nährstoffe, sondern können auch noch richtig beruhigend wirken. Vor allem auf die Verdauung. Wer beispielsweise mit Magenschmerzen zu kämpfen hat, sollte ein paar Haferflocken in seine Ernährung einbauen, diese können nämlich überschüssige Magensäure binden. Die Flocken werden schließlich nicht von ungefähr für Säuglingsnahrung und als Schonkost für Kranke verwendet.

Haferflocken sind reich an Nährstoffen

Gerade Menschen, die gerne ein wenig abnehmen möchten, haben mit Haferflocken ein ideales Lebensmittel gefunden. Angereichert mit vielen wichtigen Mikro- und Makronährstoffen liefern Haferflocken alle Bestandteile, die der Körper braucht und liefern eine bessere Zusammensetzung als die meisten anderen Getreidearten. Außerdem sind sie grundsätzlich glutenfrei, solange bei der Weiterverarbeitung kein Gluten untergemischt wird. Hafer zählt unbestritten zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Dabei lesen sich die Bestandteile wie die eines super teuren, synthetisch hergestellten Diätpräparats.

Die durchschnittlichen Nährwerte auf 100 Gramm im Überblick:

  • 60 Gramm Kohlenhydrate (0,7 g Zucker)
  • 7,5 Gramm Fett
  • 13,5 Gramm Eiweiß
  • 10 Gramm Ballaststoffe
  • 4 Gramm Mineralstoffe & Vitamine.

Haferflocken zum Abnehmen

Haferflocken sättigen gut und liefern viel Eiweiß - sie sind also ein gutes Lebensmittel zum Abnehmen. Allerdings gilt zu beachten, dass Haferflocken nicht ohne sind, schließlich liefern sie auf 100 Gramm gute 350 Kilokalorien. Also wer denkt, er könne nun ungehemmt Haferflocken essen, wird enttäuscht. Dennoch sind sie eindeutig besser als teure Diätpräparate und unterstützen das Vorhaben Abnehmen auf natürliche und gesunde Weise. Zudem lassen sie sich gut in den täglichen Ernährungsplan einbauen. Zum Frühstück, ob als Müsli, Porridge, Overnight Oats oder Granola, versorgen sie den Köörper direkt mit viel Energie für den Tag. Zusätzlich gibt es aber auch viele Backvarianten, bei denen Hafermehl zum Einsatz kommt, wie Brot und Kuchen und vieles mehr.

Nur sollte man bei einem Abnehmwunsch darauf achten, nicht mehr als 250 Gramm Haferflocken pro Tag zu sich zu nehmen, sonst wird die Ernährung doch wieder recht gehaltvoll.

Hier findet ihr leckere Rezepte mit Haferflocken: 4 kreative Rezepte für ein Haferflocken-Frühstück

von Jane Schmitt 1 311 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen