Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Feuchtgebiete: So wird dein Sex unter der Dusche unvergesslich!

Liebe & Psychologie

Feuchtgebiete: So wird dein Sex unter der Dusche unvergesslich!

von Redaktion Veröffentlicht am 16. Dezember 2016
97 mal geteilt

Was ist besser, als einen attraktiven Mann nackt zu sehen? Genau, einen attraktiven Mann nackt und nass zu sehen. Stichwort: Sex unter der Dusche.

Kaum ein Stelldichein, das so entspannt mit allen Sinnen genossen werden kann. Dennoch ist Sex in der Dusche immer auch eine Frage der Technik und des Know-hows. Schließlich will man sich nicht alle Knochen auf dem glitschigen Boden brechen und es gilt nicht selten, Höhenunterschiede, Gewicht, rutschige Oberflächen und enge Kabinen zu meistern. Aber wer das alles im Griff hat, der kann den besten Sex ever erleben!

Damit ihr den Sex eures Lebens unter der Dusche habt und ihn auch voll und ganz genießen könnt, haben wir Sex- und Beziehungsexpertin Rachel McCoy gefragt, was man bei diesem feuchten Vergnügen beachten sollte. "Sex unter der Dusche ist perfekt, um die Routine zu durchbrechen. Das Erlebnis, den anderen zu spüren, während heißes Wasser den Körper hinabrinnt, ist extrem sinnlich und etwas ganz anderes als der Sex im Bett", so die Expertin. Klingt gut! Hier noch ein paar Tipps der Expertin, damit der Sex unter der Dusche perfekt wird:

Aufwärmprogramm

Viele Paare vergessen mit der Zeit, wie heiß der nackte Körper des anderen ist. Frischt deshalb die Erinnerung eures Partners diesbezüglich etwas auf. Geht beide ins Bad, er macht es sich irgendwo bequem, während du in aller Seelenruhe alleine unter die Dusche gehst.

"Stell dich unter den Strahl, entspann dich, schäum dich ein. Spiel mit ihm. Sorg dafür, dass das Wasser herrlich über deinen Körper rinnt, leg den Kopf zurück, mach deine Haare nass und beug dich dabei weit zurück - gib alles. Das volle Programm", sagt Rachel McCoy.

Das Gemein-Schöne an der Sache: "Er wird es kaum aushalten, nicht direkt zu dir in die Dusche zu kommen. Denn, ja, er muss warten. Dafür darf er sich später in der Dusche nützlich machen und dich mit seinen Händen waschen, berühren, verwöhnen ..."

Die beste Position

Die beste Stellung für das feucht-fröhliche Vergnügen unter der Dusche ist übrigens eine Variation des Doggy-Style. Rachel McCoy: "Beug dich für diese Stellung leicht vor. Stell dabei einfach einen Fuß auf den Wannenrand und stütz dich entspannt an der Wand ab. Am besten hält er dich währenddessen an den Hüften fest, so kann er dich an sich ziehen, den Rhythmus bestimmen und tiefer eindringen." Das gute an dieser Stellung: Größenunterschiede sind hier kein Thema mehr.

Kleine Helfer

Das größte Problem beim Sex in der Dusche: Alles ist nass und rutschig, man kann sich nirgends festhalten. So wird der Sex schnell zum Balanceakt, bei dem man Angst hat, sich zu verletzen und sich nicht richtig gehen lassen zu können. Nicht gut.

Zum Glück gibt es ein paar kleine Helferlein, die den Sex unter der Dusche erleichtern. Rachel McCoy zumindest schwört auf die Hilfen aus dem Sexshop, mit denen ihr eure Dusche pimpen könnt. "Viele Produkte für den Sex in der Dusche oder in der Badewanne sind großartig. Seien es Anti-Rutsch-Pads für den glitschigen Wannenboden oder kleine Fußbänke, die den Größenunterschied in Nullkommanichts verschwinden lassen."

Was genau es da gibt? Hier ein kleiner Vorgeschmack: Kleine Helfer und Sextoys für Badewanne und Dusche findet ihr hier

Spanking

Ein bisschen Spanking ist eigentlich schon hot genug, aber habt ihr schon mal Spanking unter der Dusche ausprobiert? Das geht so: Lass dich von ihm einseifen und zwar überall. Dreh ihm dann den Rücken zu und stütz dich mit beiden Händen an der Wand ab.

Halte nun deinen Po in den Wasserstrahl und lass dir von ihm mit der flachen Hand den Hintern versohlen. Die Kombi aus nasser Haut, dem laufenden Wasser und dem Klaps-Geräusch, das seine Hand auf deinem nassen Hintern macht, wird euch beide ziemlich anmachen. Danach seid ihr ganz sicher bereit für alles andere. Muss nicht jedem gefallen, aber wer Lust auf was Neues hat...

Ein fester Halt

Ein weiterer Geheimtipp von Expertin Rachel McCoy: Handfesseln, die mit Saugnäpfen an der Wand befestigt werden können. Im Sexshop gibt es solche Fesseln, die auch an feuchten Wänden haften. Der Vorteil: Du kannst dich perfekt an der Wand festhalten, während dein Liebster dich sanft anhebt und du beide Beine um ihn schlingst. Der Partner muss nicht allzuviel Gewicht tragen - und hält länger durch. So haben beide ihren Spaß, ohne dass die Kräfte schwinden. Open End sozusagen.

Drittes Plus: Das Gefühl von Bondage - gepaart mit dem fließenden Wasser - dürfte ein echtes Highlight werden.

Gleitmittel unter Wasser

Schnell mag man denken, dass bei all dem Wasser Gleitmittel nicht mehr von Nöten sein sollte. Doch weit gefehlt!
Rachel McCoy sagt: "Gleitgel in der Dusche ist eine fantastische Sache, die den Wassereffekt noch besser macht. Alles ist nass und beide Körper gleiten wunderbar, wenn sie einander berühren.

​Achte jedoch darauf, dass du Gleitmittel auf der Basis von Silikon verwendest, das wasserfest ist. Und sei vorsichtig: Nichts ist rutschiger als Gleitmittel. Schließlich wollen ihr in der Dusche auch noch etwas standfest sein." Wer jedoch etwas aufpasst, kann "reibungslosen" Sex genießen.

Auf die Knie

Ganz klar: Die Dusche ist der perfekte Ort für ein heißes Vorspiel. Vor allem ein Blowjob für ihn ist in der Nasszelle perfekt, so Rachel McCoy. Schließlich ist es in der Dusche meist sehr eng. Da kann man auch schon mal in die untere Etage ausweichen. Die Expertin rät: "Knie dich vor ihn oder geh auf alle Viere und bitte ihn, den Duschstrahl auf deinen Rücken und deinen Po zu halten. Es dürfte für ihn ein schöner Anblick sein, und währenddessen kannst du ihn verwöhnen." Er wird begeistert sein, wenn du ihn mit einem Blowjob überraschst. Und mit all dem Wasser klappt das auch sehr gut...

Kleiner Starter

Wem Sex in der Dusche zu eng und zu rutschig ist, der sollte den Ort für ein schönes Warm-up nutzen und für den eigentlichen Akt zu einer sicheren Stelle im Bad wechseln. Sei es die Waschmaschine oder der Badvorleger - tu, was immer du willst, Hauptsache ihr beide könnt komplett abschalten und müsst euch keine Gedanken über Pannen und Ausrutscher machen.

Rachel McCoy rät: "Stütz dich auf einem Badmöbel ab, beug dich leicht vor und lass ihn von hinten eindringen. Wer mag, macht das ganze am Waschbecken vor dem Spiegel und kann sich und seinen Liebsten dabei ansehen."

Kussfeste Stellungsfragen

Wer es intimer und etwas zärtlicher mag, probiert folgende Position aus: "Stellt euch unter der Dusche gegenüber. Er nimmt ein Bein von dir und legt es um seine Hüfte, während er langsam eindringt. Ihr könnt euch in dieser Stellung wunderbar küssen und er kann deine Brüste und deinen Po liebkosen."

Rachel McCoy erklärt die Vorzüge dieser Stellung: "Sex in der Dusche muss nicht immer rau und wild sein, sondern kann auch ganz romantisch und liebvoll sein. Perfekt also, wenn man morgens noch leicht verschlafen unter der Dusche steht ..."

Miss Wet T-Shirt

Wenn ihr euch schon im Bad austoben wollt, dann tut es richtig. Mit allem Drum und Dran. Warum also nicht mal mit Klischees und Rollenspielen? Will heißen: Startet einen Wet T-Shirt-Contest. Geht beide angezogen unter die Dusche. Dann dürft ichr euch langsam ausziehen und vernaschen. Manchmal muss man auch verrückte Dinge beim Sex wagen und vor allem eins haben: Humor.

Und jetzt: Viel Spaß unter der Dusche!

von Redaktion 97 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen