Home / Mama / Schwangerschaft & Geburt / Gewichts­zunahme in der Schwangerschaft: Wie viel ist gesund für Mama & Baby?

© iStock
Mama

Gewichts­zunahme in der Schwangerschaft: Wie viel ist gesund für Mama & Baby?

von der gofeminin-Redaktion Veröffentlicht am 16. Oktober 2017
439 mal geteilt

Endlich schwanger! Viele freuen sich, dass sie jetzt alles essen dürfen, was das Herz begehrt. Doch stimmt das überhaupt? Wie sieht es mit der Gewichtszunahme in der Schwangerschaft eigentlich aus?

Wenn man ein Kind erwartet, bekommt man die verschiedensten Ratschläge zum Thema Gewichtszunahme in der Schwangerschaft: "Du musst ein Kilogramm pro Monat zunehmen", "Achte gar nicht darauf", "Das ist ganz unterschiedlich", "Das hängt von der Größe ab"...

Das Resultat: Panik bricht aus!

Damit die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft im Rahmen bleibt: besser essen!

Auch wenn ihr ein Kind im Bauch tragt: Esst in der Schwangerschaft nicht für zwei! Tatsächlich reicht ein Käsebrot pro Tag aus, um das Mehr am Kalorienbedarf zu decken. Auf die Weise bleibt die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft auch im normalen Rahmen.

Statt mehr solltet ihr besser essen. Gemüse, Obst, Milch- und Vollkornprodukte stehen ganz oben auf der Liste der Lebensmittel, die ihr mehrmals täglich essen solltet. Vermeidet fette oder süße Produkte.

Besser essen: Haltet euch an diese Lebensmittel

  • Obst
  • Gemüse
  • Vollkornprodukte
  • Magere Milchprodukte
  • Nüsse
  • Mageres Fleisch
  • Mageres Fleisch

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft: Wie viel darf bzw. sollte man zunehmen?

Die Gewichtskurve in der Schwangerschaft folgt keinem regelmäßigen Verlauf. In den ersten vier Monaten nehmen manche Frauen sogar eher ab statt zu, weil sie mit Morgenübelkeit zu kämpfen haben.

Erstes Trimester
Die Gewichtszunahme ist im ersten Trimester in der Schwangerschaft sehr gering: Sie liegt bei etwa 1,5 bis 2 Kilogramm.

Zweites Trimester
Im zweiten Trimester kommt ein richtiger Wachstumsschub des Babys und das merkt die werdende Mami auch bei ihrem Gewicht. Eine normale Gewichtszunahme in diesem Teil der Schwangerschaft liegt zwischen 6 und 8 Kilogramm.

Viele Schwangere leiden jetzt unter Heißhungerattacken. Kämpft nicht verzweifelt dagegen an, aber hütet euch vor unkontrolliertem Knabbern. Es ist besser, die Mahlzeiten in mehrere Einheiten einzuteilen (vier oder fünf kleine Mahlzeiten), statt sich zwischen den drei regulären Hauptmahlzeiten auf Süßes zu stürzen. Im sechsten Monat solltet ihr etwa sechs Kilogramm zugenommen haben. Habt ihr weniger zugenommen, ist das oft auch kein Grund zur Sorge. Es gibt keine allgemeingültigen Regeln für die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft. Der Arzt wiegt euch bei jedem Vorsorgetermin und wird sich melden, wenn ihr mehr essen müsst.

Drittes Trimester
Im letzten Trimester nimmt die Mutter rund 500 Gramm pro Woche zu. Insgesamt sind es etwa 4 bis 6 Kilogramm in den letzten drei Monaten.

Wie hoch die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist, ist sehr unterschiedlich und hängt auch vom Ausgangsgewicht der werdenden Mama ab. Diese Richtwerte gelten, aber stresst euch nicht, wenn ihr mehr oder weniger zunehmt.

BMI unter 18,5: 12 bis 18 kg Gewichtszunahme in der Schwangerschaft
BMI zwischen 18,5 und 24,9: 11 bis 15 kg Gewichtszunahme in der Schwangerschaft
BMI zwischen 25 und 29,9: 6 bis 11 kg Gewichtszunahme in der Schwangerschaft
BMI über 30: 5 bis 9 kg Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Die Verteilung der Gewichtszunahme

Die zusätzlichen Kilos verteilen sich unterschiedlich auf Mutter und Baby:
Für das Baby: 3,4 kg
Gebärmutter: 900 g
Fruchtwasser + Plazenta: 1,5 kg
Brüste: 500 g
zusätzliches Blutvolumen: 1,5 kg
Fettreserven: 2 - 3 kg
Wassereinlagerungen: 2 kg

Jede Frau ist anders!

Diese Angaben sollten nur als Richtlinie dienen: Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist bei jeder Frau anders. Im Schnitt nimmt eine Schwangere etwa ein halbes Kilogramm pro Woche zu. Nehmt ihr gerade gegen Ende deutlich mehr zu, solltet ihr mit eurem Arzt darüber sprechen. Das kann ein Zeichen für eine Gestose, eine Schwangerschaftsvergiftung sein. Nehmt ihr längere Zeit gar nicht zu, kann das ein Zeichen für Wachstumsstörungen beim Kind sein.

Heißhungeranfälle in den Griff bekommen

Ist die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft zu hoch, ist das auch nicht gut. Gönnt euch ruhig ab und an Schokolade, Eis und Chips, aber gebt nicht immer allen Gelüsten nach - besonders, wenn ihr schon reichlich zugenommen habt. Esst lieber regelmäßig kleine Mahlzeiten, das dämpft den Heißhunger. Denkt auch daran, dass ihr jedes zugenommene Kilo hinterher wieder loswerden wollt. Das ist ein sehr hilfreiches Argument im Kampf gegen den Heißhunger!

Auch auf gofeminin.de: Ultraschallbilder einer Schwangerschaft

von der gofeminin-Redaktion 439 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen