Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Kaloriencheck Dessert: Welcher Nachtisch ist der größte Dickmacher?

© iStock
Fit & Gesund

Kaloriencheck Dessert: Welcher Nachtisch ist der größte Dickmacher?

von der Redaktion Veröffentlicht am 5. Januar 2018
112 mal geteilt
A-
A+

Crème brûlee, Schokopudding oder ein Stück Tiramisu - dass all diese köstlichen Desserts voller Kalorien stecken, weiß jeder. Aber welcher Nachtisch ist eigentlich der größte Übeltäter? Wir verraten euch, wie viele Kalorien in welchem Dessert stecken.

Naschkatzen aufgepasst! Wenn ihr trotz Diät auf den Nachtisch nach dem Essen nicht verzichten wollt, solltet ihr wissen, welches Dessert wie viele Kalorien hat. Schließlich sind die meisten unserer Lieblingsdesserts voll mit Zucker und liefern jede Menge Extra-Kalorien. Aber sind wir mal ehrlich - manchmal muss so ein Dessert nach dem Essen sein, denn es schmeckt einfach zu gut! Und irgendwie wäre das Leben ohne die kleinen, süßen Sünden ab und zu doch langweilig...

Deswegen: Sich hin und wieder ein Dessert zu gönnen ist völlig okay. Es kommt auf die Menge an. Lieber nur ein halbes Stück vom Tiramisu essen und vielleicht nur einen kleinen Löffel Mousse au chocolat nehmen. Wenn ihr euch daran haltet, werdet ihr euch eure Figur ganz sicher nicht ruinieren. Trotzdem sind viele unserer Lieblings-Desserts leider wahre Dickmacher. Besonders, wenn man viel davon isst. Aber wusstet ihr auch, in welchem Nachtisch die meisten Kalorien stecken? Wir verraten es euch. Hier kommen Platz 10 bis 1 der beliebtesten Desserts im Kaloriencheck!

Englische Desserts: 6 geniale Rezepte, die ihr garantiert noch nicht kennt!

Platz 10: Grießpudding

Grießpudding ist vor allem bei Kindern ein beliebtes Dessert. Wir Erwachsenen sollten den süßen Pudding jedoch auch öfter mal genießen, denn mit nur 90 kcal pro 125 Gramm Portion ist er im wahrsten Sinne des Wortes ein Leichtgewicht. Hier könnt ihr also ohne schlechtes Gewissen zugreifen!

Platz 9: Obstsalat

Geht es um ein kalorienarmes, gesundes Dessert, ist Obstsalat auch eine sehr gute Wahl. Der ist nämlich fettarm und enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Ganz ohne Kalorien kommt der Obstsalat aber leider auch nicht aus. Insbesondere, wenn dieser noch mit Zucker oder Fruchtsoßen gesüßt ist. Darauf also lieber verzichten, wenn ihr abnehmen möchtet. Wie viele Kalorien so ein Obstsalat hat, kommt auf das Obst an, welches dafür verwendet wird. Eine halbe Banane, ein Apfel und eine handvoll Himbeeren zum Beispiel haben etwa 130 kcal.

Platz 8: Vanille- und Schokopudding

Wer hätte das gedacht? Pudding ist gar nicht so kalorienhaltig, wie wir bisher dachten. Egal ob Schoko oder Vanille - was die Kalorien betrifft gibt es da keinen großen Unterschied. 125 Gramm Vanillepudding kommen auf 139 kcal, der Schokopudding hat mit 145 kcal nur ein bisschen mehr. Eine kleine Portion Pudding könnt ihr also ganz ohne schlechtes Gewissen essen!

Ja, es gibt sie wirklich! Diese kalorienarmen Süßigkeiten müsst ihr kennen

Platz 7: Götterspeise

Götterspeise oder Wackelpudding ist das Lieblingsdessert vieler Kinder. Auch Erwachsene greifen gerne zu, weil sie denken, dass darin nicht viele Kalorien stecken. Das stimmt leider nur so halb. Bei einer 125 g Portion kommt die Götterspeise auf 155 kcal. Wenn ihr dann noch Vanillesoße drüber gebt, steigt die Kalorien-Anzahl natürlich noch. Aber auch hier gilt: In Maßen ist so eine Portion Götterspeise völlig okay!

Platz 6: Fruchtige Quarkspeise

So ein fruchtiger Quark mit Obst hat doch kaum Kalorien, oder? Nicht unbedingt. Eine Portion mit Obst und Honig kommt bei einer 125 Gramm Portion auf knapp 200 kcal. Meistens enthalten diese Desserts noch einen Klecks rote Grütze oder eine fruchtige Soße - das sind natürlich nochmal Extra-Kalorien. Wenn du allerdings nur Magerquark verwendest und ihn nicht extra süßt, kannst du wiederum einiges an Kalorien sparen.

Einfach himmlisch: Leichte Rezepte mit Joghurt und Quark

Platz 5: Panna cotta

Panna cotta heißt übersetzt 'mit Sahne' - und das sagt schon einiges über das beliebte Dessert aus. Die Sahne sorgt nämlich dafür, dass die 125 Gramm Portion auf 234 kcal kommt. Wir finden aber: Das Dessert ist es Wert. Besonders in Kombination mit einer leckeren Fruchtsoße schmeckt es einfach zu gut! Man sollte es eben nur nicht übertreiben...

Platz 4: Tiramisu

Der Dessertklassiker schlechthin bei Partys: Tiramisu. Der italienische Nachtisch lässt sich super einfach zubereiten und ist ausgesprochen beliebt. Dabei solltem wir aber nicht vergessen, dass eine 125 Gramm Portion 388 Kalorien hat. Schmeckt aber einfach zu gut...

Platz 3: Crème brûlee

Eines der wohl am meisten unterschätzten Desserts. Denn irgendwie sieht sie ja harmlos aus. Leider ist die Crème brûlee aber alles andere als das. Die kleine 125 Gramm Portion kommt auf satte 405 kcal. Schuld daran sind Sahne und jede Menge Zucker. Die sorgen allerdings auch dafür, dass das Dessert auf der Zunge zergeht und jede Sünde wert ist!

Platz 2: Crêpes

Nicht nur in Frankreich sind Crêpes ein beliebtes Dessert. Auch hier in Deutschland kommt der klassische Crêpe Suzette oder die extrem süße Variante mit Schokocreme gerne als Nachtisch auf den Tisch. Falls ihr euch für einen Crêpe als Dessert entscheidet, solltet ihr die Hauptspeise entsprechend kalorienärmer gestalten, denn ein Crêpe mit Nutella hat rund 450 kcal, ein Crêpe Suzette immerhin 320 kcal.

Platz 1: Mousse au chocolat

Platz 1 unter den kalorienreichsten Desserts auf unserer Liste: Mousse au chocolat. Luftig-leicht und wunderbar schokoladig. Für viele ist es das Traumdessert schlechthin. Aber Vorsicht: Eine 125 Gramm Portion kommt auf schlappe 415 kcal! Immerhin weniger als eine 100 Gramm Tafel Schokolade, die es ja auf gut 550 kcal bringt. Trotzdem solltet ihr euch, wenn ihr abernehmen möchtet, überlegen, ob ihr nicht doch lieber zu einer kleinen Portion Schokopudding greift. Ist genauso schokoladig und hat gerade mal ein drittel der Kalorien, die eine Mousse au chocolat hat.

von der Redaktion 112 mal geteilt