Home / Buzz / Aktuelles

Kinderpornografie? Baby von "Nevermind"-Cover verklagt Nirvana

von Linda Hohlstein Erstellt am 2. September 2021

Vor 30 Jahren erlebt Nirvana mit dem Album "Nevermind" ihren Durchbruch. Jetzt klagt Spencer Elden, der auf dem Cover zu sehen ist, die Band wegen Kinderpornografie an.

"Komm, wie du bist, wie du warst, wie ich will, dass du bist", heißt es in einem der erfolgreichen Songs des Albums "Nevermind" von Nirvana. Das Cover des Albums zeigt wohl eine der berühmtesten Aufnahmen der Welt.

Fast jeder erkennt das Baby, das im Pool nach einer Dollarnote taucht, sofort. Doch nun sorgt genau dieses Cover für einen Skandal: Denn nicht jeder möchte sich so zeigen, wie er war. Daher verklagt Spencer Elden, das Baby auf dem Cover, die Band Nirvana für das berühmte Unterwasserbild.

Auch interessant: Erfolg für Britney Spears: Vater will die Vormundschaft beenden

Der heute 30-jährige Spencer bezeichnet das Nacktfoto als Kinderpornografie und klagt an, dass seine Eltern der Veröffentlichung nie zugestimmt hätten.

Im Video zu sehen: Britney Spears bricht vor Gericht ihr Schweigen

Video von Esther Pistorius

So hoch soll die Strafe werden

Spencer klagt außerdem an, dass viele Menschen von dem weltberühmten Foto profitiert hätten, seine Eltern jedoch nur 200 Dollar dafür erhalten haben sollten. Deshalb fordert Spencer laut dem US-Magazin "Variety" insgesamt 150.000 US-Dollar von den jeweiligen Angeklagten.

Betroffen sind von der Anklage sind angeblich die Bandmitglieder Dave Grohl und Kirst Novoselic und noch weitere Personen, die damals mit Nirvana zusammenarbeiteten.

In der Anklage heißt es, dass die Band "wissentlich kommerzielle Kinderpornografie produziert, besessen und beworben" habe. Trotz der Anklage stellte Spencer im Laufe der Jahre das Bild anlässlich der Jahrestage immer wieder nach.

Auch lesen: Die Zukunft unserer Kinder: Diese Themen sind Eltern jetzt wichtig

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Laut "Variety" gab Spencer bereits bei einem dieser Fotoshootings zu, gemischte Gefühle darüber zu haben, für das Albumcover berühmt zu sein. Falls es durch die Anklage zu einem Verfahren kommen sollte,
werden die Geschworenen im Jahr 2023 über den Fall entscheiden.