Home / Buzz / Aktuelles / Bauer sucht Frau: Farmerin Vivien im offenen Sex-Talk

Buzz

Bauer sucht Frau: Farmerin Vivien im offenen Sex-Talk

von Jessica Stolz Erstellt am 20. April 2020
© TVNOW

Schon in der erste Folge wird es bei "Bauer sucht Frau International" sehr intim: Farmerin Vivien diskutiert mit ihren Anwärtern nämlich eine brisante Sex-Frage.

Video von Esther Pistorius

Beim Auftakt der neuen "Bauer sucht Frau International"-Staffel geht es bereits ordentlich zur Sache. Zumindest, was die Gesprächsthemen betrifft.

Kandidatin Vivien aus Australien diskutiert mit ihren Anwärtern Rüdiger und Sebastian eine schlüpfrige Frage: "Ist schlechter Sex besser als gar keiner?" Eine ganz schön intime Frage für das erste Kennenlernen!

Die Meinungen der Kandidaten gingen auseinander

Eingeschüchtert sind die drei "Bauer sucht Frau"-Kandidaten von dieser Frage aber überhaupt nicht. Sebastian hat da eine klare Meinung. Er findet: Lieber schlechten Sex als gar keinen.

Vivien und Rüdiger teilen diese Ansicht jedoch nicht. Sie sind der Meinung, dass man sich lieber enthalten sollte, anstatt sich mit etwas Schlechtem zufrieden zu geben.

Lest auch: "Bauer sucht Frau": Intimes Video von Uwe und Iris Abel

"Mit der richtigen Person gibt es keinen schlechten Sex"

Farmerin Vivien stellt aber auch klar: "Für mich persönlich gibt es mit der richtigen Person keinen schlechten Sex. Also da brauchen wir das nicht weiter diskutieren. Wir müssen nur die richtige Person finden."

Doch obwohl die Meinungen bei dem Thema auseinander gehen, sorgten sie bei den drei Kandidaten für jede Menge Lacher am Tisch.

Lesetipp: Bauer sucht Frau: Wo ist Kult-Bäuerin Narumol?