Home / Buzz / Aktuelles / Wegen Corona: 'Bauer sucht Frau'-Star Heinrich in Geldnot

Buzz

Wegen Corona: 'Bauer sucht Frau'-Star Heinrich in Geldnot

von Jessica Stolz Erstellt am 2. April 2020
© Getty Images

Schäfer Heinrich lebt eigentlich von den Einnahmen seines Hofes. Doch diese fallen aufgrund des Coronavirus derzeit weg.

Video von Esther Pistorius

Schäfer Heinrich gehört zu den Kult-Kandidaten von "Bauer sucht Frau". Bei seinen Fans ist er vor allem wegen seiner lustigen und sympathischen Art beliebt. Aufgrund des Coronavirus droht dem 53-Jährigen nun jedoch der finanzielle Ruin.

"Wirtschaftliche Katastrophe"

Wie viele andere Landwirte lebt Schäfer Heinrich vom Ertrag seines Hofes. Jedes Jahr verkauft er kurz vor Ostern rund 200 seiner Tiere an Großhändler. Diese Einnahmen fallen in diesem Jahr aufgrund des Coronavirus jedoch weg.

Gegenüber Bild.de erklärt Schäfer Heinrich verzweifelt: "Mein Großhändler in Ostfriesland teilte mir mit, dass es in diesem Jahr keine Nachfrage nach Osterlämmern gebe, da alle Restaurants und Hotels geschlossen hätten. Für mich ist das eine wirtschaftliche Katastrophe, denn ich brauche die Lämmer-Einnahmen, um meinen Bauernhof am Leben zu halten."

Lesetipp: 'Bauer sucht Frau': Das waren die 5 schönsten Lovestorys

Auch Einnahmen durch Schlager-Auftritte fallen weg

Und nicht nur die Einnahmen durch seinen Hof fallen weg. Auch das Geld, welches Schäfer Heinrich sonst zusätzlich mit Schlager-Auftritten verdient, bleibt in diesem Jahr aus.

Für das Jahr 2020 seien 80 Veranstaltungen geplant gewesen. Diese wurden jedoch alle abgesagt. Schäfer Heinricht hofft nun auf die finanzielle Unterstützung durch den Staat.

Lest auch: Bauer sucht Frau: Große Sorge um Kult-Bäuerin Narumol