Home / Buzz / Aktuelles

Bürgergeld statt Hartz IV: Bekommen bald alle Geld vom Staat?

von Linda Hohlstein Erstellt am 20.10.21 um 14:25

SPD, die Grüne und die FDP planen die Einführung des Bürgergeldes. Doch was bedeutet das für die Bürger*innen in Deutschland? Wird die Ampel-Koalition Hartz IV abschaffen?

Die Ampel-Koalition möchte das Konzept von Arbeitslosengeld II erneuern und beschäftigt sich momentan mit der Zukunft von Hartz IV. Die Parteien SPD, Grüne und FDP planen die Einführung des Bürgergeldes, womit voraussichtlich Hartz IV ersetzt werden soll.

Auch interessant: Keine Lockdowns mehr: Jens Spahn will Corona-Notstand beenden

Der Name "Bürgergeld" sorgte jedoch schon für große Verwirrung im Netz. Denn was meinen die Parteien damit genau?

Im Video zu sehen: Mit diesem Finanz-Trick spart ihr 10.000 Euro in einem Jahr

Video von Tanja Koch

Bürgergeld ist kein bedingungsloses Grundeinkommen

Das Bürgergeld ist kein bedingungsloses Grundeinkommen. Wer sich also nicht bemüht, eine Arbeit zu finden, soll weniger Geld bekommen. Auch wird die Bedürftigkeitsprüfung weiterhin bestehen. Das heißt, Bezieher des Bürgergeldes müssen ihr Vermögen und ihren Besitz nachweisen.

Was neu sein wird, ist, dass man in Zukunft durch zusätzliche Arbeit mehr zum Bürgergeld hinzuverdienen dürfen soll. Außerdem soll bei der Kalkulation des Bürgergeldes auf die gestiegenen Mieten Rücksicht genommen werden.

Auch lesen: Diese 3 Sternzeichen geben zu viel Geld aus

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wie hoch das Bürgergeld sein wird, steht noch nicht fest. Da SPD, Grüne und FDP am Donnerstag in die Koalitionsgespräche gehen werden, wird dieses Thema mit Sicherheit noch stärker ausgearbeitet werden.