Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Daniela Büchner als Hassobjekt: Das sagen ihre Kinder

von Maike Schwinum Erstellt am 16. Januar 2020
Daniela Büchner als Hassobjekt: Das sagen ihre Kinder© TVNOW

Daniela Büchner macht sich mit ihrer negativen Art im Dschungelcamp aktuell keine Freunde. Doch die Kinder der Auswanderin finden, der Sender RTL stelle ihre Mutter falsch dar.

Seit nun knapp einer Woche läuft wieder 'Ich bin ein Star - holt mich hier raus!' und schon in den ersten paar Folgen kristallisierte sich heraus, dass vor allem ein Promi eine Menge Aufmerksamkeit im Dschungelcamp erfordern würde: Daniela Büchner (41).

Die Witwe von dem 'Goodbye Deutschland'-Auswanderer Jens Büchner (†49) fällt von Anfang an mit ihrer negativen Art auf. Sie meckert viel und macht sich so unbeliebt, dass sie sofort in die erste Dschungelprüfung gewählt wird - und in jede weitere Prüfung seitdem.

Mit ihrer Art schießt sich Danni so sehr ins Aus, dass sie nicht nur bei den TV-Zuschauern extrem unbeliebt ist, sondern auch bei ihren Camp-Mitbewohnern. Die versuchen die 41-Jährige stets aufzumuntern und aufzubauen - doch Danni bleibt stur.

Im Video: Danni Büchners Kinder sind empört

Video von Esther Pistorius

"Mama kommt komplett falsch rüber."

Daniela hat fünf Kinder - drei davon schauen sich ihre Mutter tagtäglich im Dschungel an. Und sie haben ein echtes Problem damit, wie ihre Mutter im TV dargestellt wird. Im Interview mit der 'Bild'-Zeitung sagen sie: Daniela komme "komplett falsch rüber".

Dannis älteste Tochter Joelina (20) sagt: "Es reicht jetzt, wir lassen uns unsere Mama nicht kaputt machen. Wir kennen so manchen Trick der TV-Macher."

Die drei Kinder der Auswanderin sind der Meinung, der Sender RTL nutze speziell Effekte und Sounds und schneide die Sendung auf eine bestimmte Art und Weise, damit Danni in ein falsches Licht gerückt wird.

Das sagt RTL zu den Vorwürfen

Doch Dannis Kinder gehen sogar noch einen Schritt weiter und sagen, RTL würde aktiv gegen ihre Mutter hetzen und sie so zu einem Hassobjekt machen. Dannis Art werde von vielen einfach falsch verstanden.

Der Sender selbst hat sich auch schon zu den Vorwürfen geäußert und erklärt gegenüber 'Bild':

"Dass die Ereignisse im Camp in der Show und in den begleitenden Sendungen unterhaltsam aufs Korn genommen werden, ist von Beginn an Bestandteil der Show und gilt für alle Kandidaten gleichermaßen. Reagiert wird dabei immer auf die Geschehnisse im Camp. 24 Stunden im Dschungel werden für die Show bekanntermaßen in Rückblicken auf wesentliche Vorkommnisse zusammengefasst."

Was sagt ihr? Hat Danni selbst Schuld an ihrer Unbeliebtheit? Oder hat sie das nicht verdient?

Mehr News rund ums Dschungelcamp:

Alles fake im Dschungelcamp? Bastian Yotta packt aus!

Claudia Norberg insolvent: "Ich bin wegen des Geldes im Dschungel"

Dschungelcamp 2020: Steht Elena schon als Siegerin fest?

Waldbrände in Australien: Dr. Bob muss sein Haus zurücklassen