Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Ex-DSDS-Sängerin Kim Gloss: Heftiger Shitstorm wegen Urlaubsbild

von Jessica Stolz Erstellt am 6. Januar 2021
Ex-DSDS-Sängerin Kim Gloss: Heftiger Shitstorm wegen Urlaubsbild© TVNOW / filmpool

Influencerin Kim Gloss verbringt trotz Corona derzeit ihren Urlaub in Mexiko. Auf Instagram postet sie fleißig Schnappschüsse ihres Trips. Bei vielen stößt das auf Unverständnis. Unter ihren neusten Bildern erntet sie einen gewaltigen Shitstorm.

Video von Esther Pistorius

Ex-DSDS-Kandidatin Kim Gloss (28) erntet auf Instagram gerade einen heftigen Shitstorm. Trotz Lockdowns und hoher Infektionszahlen gönnt sich die Influencerin derzeit eine Auszeit in dem karibischen Luxus-Urlaubsort Tulum.

Auf einem neuen Instagram-Bild posiert Kim im knappen Bikini auf einer Sonnenliege am Strand. Ihre Haut ist gebräunt, im Hintergrund sieht man Palmen und den weißen Sandstrand.

Auch lesen: Gerda Lewis: Shitstorm wegen Schneebild! Sie weint in ihrer Story

Auch in ihrer Instagram-Story macht Kim keinen Hehl daraus, wie sehr sie den Urlaub mit ihrem Verlobten genießt. Sie postet Landschaftsbilder und Videos ihrer Mahlzeiten.

Lesetipp: DSDS: Dieter Bohlen verrät, wie es 2021 weitergeht

"Tolles Vorbild. Während der Pandemie im Urlaub"

Bei ihren Fans stößt ein solches Bild während der Corona-Pandemie auf absolutes Unverständnis. Unter dem Beitrag hagelt es jede Menge Kommentare von wütenden Usern, die Kim unter anderem vorwerfen, sie sei egoistisch und würde sich eine tolle Zeit machen, während andere aktuell um ihre Existenz bangen.

"Dein Ernst?!", fragt ein User ungläubig. Ein anderer meint: "Es ist schon wichtig, in dieser schwierigen Zeit ein Bild am Strand von sich zu posten ... Ohne Worte."

Lest auch: Heidi Klum: Heftiger Shitstorm nach umstrittenem Post

"Tolles Vorbild. Während der Pandemie in den Urlaub, obwohl man daheim bleiben soll", schreibt ein weiterer User.

Verliert sie nun Follower?

Hat der Urlaub nun Konsequenzen für Kim? Unter einem anderen Urlaubsbild kündigen viele Fans an, der Influencerin zu entfolgen.

"Direkt entfolgt. Aus Solidarität sollten jetzt einfach mal alle zuhause bleiben. Jeder sehnt sich nach Urlaub, aber nur die reichen Influencer können es sich leisten, während Gastronomen, Einzelhändler und viele weitere um ihre Existenz bangen", lautet ein Kommentar.

Und auch ein anderer User verkündet: "Auch entfolgt. Sorry geht echt nicht aktuell."

Bisher hat sich Kim zu den vielen negativen Stimmen noch nicht geäußert.