Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Heidi Klum: Sie kuschelt im Bett mit Schwager Bill Kaulitz

von Esther Wolf Erstellt am 25. Februar 2021
Heidi Klum: Sie kuschelt im Bett mit Schwager Bill Kaulitz© Getty Images

Heidi Klum teilt gerne private Details mit ihren Fans. Nun überrascht die Model-Mama mit einer pikanten Information über ihren Schwager Bill.

Video von Esther Pistorius

Heidi Klum ist bekannt für ihre freizügige Art. Auf Instagram und Co. stellt sie immer wieder sehr private Fotos und Videos ins Netz. So lässt sie ihre Fans nur allzu gern an ihrem aufregenden Leben teilhaben. Im Interview mit dem Promi-Magazin "red." überrascht die schöne 47-Jährige nun aber mit einer sehr intimen Aussage.

Auch lesen: GNTM-Vorwurf: Bevorzugt Heidi Klum Social-Media-Stars?

Im Bett mit den Kaulitz-Brüdern

Gemeinsam mit Ehemann Tom Kaulitz und Schwager Bill Kaulitz plauderte Heidi über ihre momentane Lebenssituation in Berlin. Die GNTM-Mama dreht zur Zeit in der deutschen Hauptstadt die 16. Staffel der Model-Castingshow. Plötzlich erzählte Heidi ganz offenherzig über das große Bett, das ihnen im Hotel zur Verfügung steht. Dabei gestand die Beauty, dass auch Schwager Bill manchmal im Bett dabei sei und die beiden dann kuscheln würden.

Mehr lesen: Verliebt! Leni Klum postet einen Schnappschuss von Freund Aris

Tom Kaulitz mag es lieber privat

Während Bill nach dieser Aussage laut auflachte, versuchte Tom das Thema sofort auf das Essen im Hotel zu lenken. Und auch Heidi schien die sehr intime Information dann etwas unangenehm zu sein. Dass sich das Model und ihr Schwager Bill sehr nahe stehen, ist schon lange bekannt. Wie nahe, überrascht dann doch.

Auch lesenswert: GNTM: Das sind die erfolgreichsten Gewinnerinnen aller Zeiten

Bereits in der Vergangenheit wurde immer mal wieder deutlich, dass Tom Kaulitz die Offenherzigkeit seiner Ehefrau Heidi nicht immer gefällt. So postete Heidi vor einigen Wochen ein gemeinsames Duschvideo des Ehepaars. In einem Interview verriet Heidi dann später, dass Tom von ihrer Aktion so ganz und gar nicht begeistert war.