Home / Buzz / Aktuelles

Harry & Meghan: Geheime Taufe von Tochter Lilibet geplant

von Linda Hohlstein Erstellt am 18. August 2021

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben die Pläne für die Taufe ihrer Tochter Lilibet nun doch verändert. Die Feier soll nicht traditionell in England, sondern in den USA stattfinden.

Die Planung von Lilibets Taufe sorgt für Verwirrung. Vor einigen Tagen wünschten sich Prinz Harry und Herzogin Meghan noch eine Taufe in England. Doch nun haben die Ex-Royals die Pläne für die Taufe ihrer Tochter offenbar verändert. Die Feier soll jetzt nicht mehr auf dem Schloss Windsor stattfinden.

Auch lesen: Queen Elisabeth II.: So lief ihr erstes Kennenlernen mit Lilibet Diana

Royal-Experte Richard Fitzwilliams verriet gegenüber der britischen Zeitung "Express", was die Eltern nun planen: Die gerade erst mal zwei Monate alte Lilibet soll in den USA, der neuen Wahlheimat ihrer Eltern, getauft werden. Dort leben sie im kalifornischen Nobelort Montecito bei Santa Barbara.

Im Video: Prinz Harry & Herzogin Meghan: Drama um Töchterchen Lilibet

Video von Esther Pistorius

Die Taufe soll geheim und ohne Queen gefeiert werden

Eine Sache soll den Eltern offensichtlich sehr wichtig sein: Die Taufe wird unter strengster Geheimhaltung stattfinden. So war es auch bei Lilis Bruder Archie, der jedoch traditionell in England in der St. George’s Chapel getauft wurde.

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Auch interessant: Baby Archie: So war die geheime Taufe des neuesten Royal-Babys wirklich

Eigentlich war Meghans und Harrys Wunsch für die Feier, dass die kleine Lilibet im Beisein der Queen getauft wird. Doch dieser Wunsch brachte die Urgroßmutter in eine schwierige Lage, denn es ist ungewöhnlich, dass die Queen königlichen Taufen beiwohnt.

Eine Taufe in den Vereinigten Staaten ist nach dem Rückzug von Harrys und Meghans von den royalen Pflichten ist durchaus logisch.