Home / Mama / Kind & Familie / I can't get no sleep: 10 Dinge, die ALLE übermüdeten Mamis kennen

© Getty Images
Mama

I can't get no sleep: 10 Dinge, die ALLE übermüdeten Mamis kennen

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 20. Juli 2019

Schlafentzug gilt als eine der wirksamsten Foltermethoden. Was wohl jede Mama nur zu gut nachempfinden kann!

Dass man mit einem Säugling wenig Schlaf bekommt, damit rechnet wohl jede frisch gebackene Mama. Doch irgendwie wird es in den Jahren danach nicht viel besser! Ständig wacht eines der Kinder nachts auf und hat Durst, muss aufs Klo, kann nicht mehr schlafen oder ist krank. Ganz zu schweigen davon, dass sie morgens um sechs putzmunter sind und spielen wollen.

Bist du auch ständig hundemüde? Dann kommen dir diese zehn Dinge sicherlich bekannt vor:

1. Nicht ohne meinen Kaffee!

Das Erste, was du am Morgen nach einer schnellen Dusche machst, ist Kaffee trinken. Denn der ist dein Lebenselexier, dein Motor und ohne ihn würdest du vermutlich im Stehen einschlafen. Auf dem Weg zur Arbeit oder in den Kindergarten ist der To-go-Becher ein Muss. Dein Motto: Ohne Kaffee, ohne mich.

2. Zuhören, ohne zuzuhören

Es passiert dir mindestens einmal am Tag, dass du dich in einer Unterhaltung daran erinnern musst, deinem Gegenüber zuzuhören. Denn viel zu schnell schweifen deine Gedanken ab. Also besser noch eine Tasse Kaffee gegen die Unachtsamkeit.

3. Mittagsschläfchen für Zwei

Die Kinder sind eigentlich zu alt für einen Mittagsschlaf? Das hält dich am Wochenende aber keinesfalls davon ab, eine Mittagspause auszurufen. Das Hörbuch deiner Kinder ist dann extra lang und sie dürfen Mama erst wecken, wenn es zu Ende ist. Alles ist ihnen erlaubt in der Zeit zwischen Eins und Drei, nur nicht laut sein.

Endlich besser schlafen: 12 Tipps für eine erholsamere Nacht

4. Wer hat an der Uhr gedreht?

Irgendwann muss auch für eine übermüdete Mama Schluss sein mit dem Kaffee und deshalb überkommt sie am späten Nachmittag die bleierne Müdigkeit. Wer hat da nicht schon mal daran gedacht, die Uhr im Wohnzimmer heimlich ein bisschen vorzustellen, damit die Kleinen ein klitzekleines bisschen eher im Bett sind? Nein, ich auch nicht! Wäre ja auch fatal, schließlich stünden sie dann noch eher auf der Matte. Oder?

5. Meisterin der Verwirrung

Deine Kollegen sprichst du viel zu häufig mit dem Namen deiner Kinder hat, deinem Sohn legst du grundsätzlich die Klamotten seiner kleinen Schwester in den Schrank und immer wieder findest du dich in einem Zimmer wieder, ohne dich daran erinnern zu können, was du gerade machen wolltest. Das sind keineswegs Anzeichen einer früh einsetzenden Demenz. Nein, liebe Mamas, das ist eure Müdigkeit.

6. Nah am Wasser gebaut

Mamas können alles, selbst wenn sie totmüde sind, nur nicht nicht emotional sein. Da reicht schon eine Kleinigkeit wie fehlende Schokolade im Haus und schon weint man Rotz und Wasser.

7. Du kannst nicht? Schade ...

Mal rauskommen, andere Leute treffen: Super! Doch du ertappst dich regelmäßig dabei, dass du dich ein bisschen freust, wenn eine Freundin eine Verabredung absagt. Besonders abends. Denn das heißt: Du kannst doch früher als geplant ins Bett!

8. Ich bin mal kurz im Bad

Das Badezimmer ist oft der einzige Ort, an dem man für einen kurzen Moment allein sein kann. Da täuscht man dem Nachwuchs gerne eine Blasenschwäche vor, um einfach mal ein paar Minuten durchatmen zu können. Aber Achtung: Abschließen nicht vergessen!

9. Mach ich morgen

Im Aufschieben sind wir müden Mamas weltklasse. Leider. Aber die Müdigkeit lähmt an manchen Tagen so sehr, dass man einfach nur das Nötigste schafft. Der Rest wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

10. Abends um acht auf dem Sofa

Endlich! Die Kinder sind im Bett! Jetzt kannst du machen, was du willst. Lesen, TV schauen, mit einer Freundin telefonieren ... oder einfach nur völlig erschöpft keine fünf Minuten später auf dem Sofa einschlafen.

Auch auf gofeminin: Die schönsten Kinderfilme für regnerische Nachmittage

Die schönsten Filme für die ganze Familie © Walt Disney, Universum, Studio 100 Media

Auch auf gofeminin.de:

Wie bringe ich mein Kind zum Schlafen? Tipps für völlig übermüdete Eltern

8 geniale Tipps, mit denen dein Kind abends besser einschläft

Wenn dein Kind um DIESE Uhrzeit schlafen geht, bleibst du länger gesund!

von Anne Walkowiak