Home / Fit & Gesund / Gesundheit

Fit & Gesund

Ingweröl: Richtig anwenden für Gesundheit und Schönheit

von Jane Schmitt Erstellt am 22. Mai 2021
Ingweröl: Richtig anwenden für Gesundheit und Schönheit© unsplash.com/chelsea-shapouri

Ingweröl wird wie frischer Ingwer gerne als Heilmittel gegen verschiedenste Beschwerden eingesetzt. Das ätherische Öl fördert nicht nur Gesundheit und Wohlbefinden, sondern kann auch für verschiedene Beauty-Rituale für Haut und Haare genutzt werden.

Ingwer gilt seit jeher als zuverlässiges Heilmittel und wird dementsprechend schon lange, vor allem in Asien, in der traditionellen Medizin verwendet. Dabei wird das Rhizom, also die Ingwerwurzel, verwendet. Ingwer (Zingiber officinale) wird meistens frisch aber auch in Pulverform oder als ätherisches Öl benutzt.

Als Hausmittel wird Ingwer bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt, vor allem gegen Übelkeit, Erkältungen, Muskelverspannungen und gegen leichte Kopfschmerzen. Das ätherische Ingweröl schenkt richtig verwendet Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit.

In Studien wurde die Wirksamkeit von Ingwer gegen Reise- oder Schwangerschaftsübelkeit längst nachgewiesen. Die in Ingwer enthaltenen Stoffe, Zingibere, ätherische Öle und Scharfstoffe wie Gingerol, haben weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Video: Gesund gemixt: Leckere Getränke mit Ingwer

Video von Jutta Eliks

Buchtipp: "Selbst Heilen mit Kräutern: Pflanzenheilkunde für zu Hause", Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, Friederike Grönemeyer, Becker Joest Volk Verlag, 2019. Hier bei Amazon bestellen*.

Wie wirkt Ingweröl?

Als Heilmittel bringt Ingwer viele positive und nützliche Eigenschaften mit. Dabei wirkt die Heilpflanze unter anderem wärmend, anregend, antibakteriell, entzündungshemmend und stimmungsaufhellend. Diese Eigenschaften gelten ebenso für das ätherische Ingweröl, das wie frischer Ingwer zur Linderung von beispielsweise diesen Beschwerden empfohlen wird:

Auch lesen: Ist Ingwer gesund? Diese Wirkungen hat er auf den Körper

Wie wird Ingweröl angewendet?

Ingweröl kann sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden.

Ingweröl als Raumduft: Ganz klassisch kann ätherisches Ingweröl auch als Raumduft in einer Duftlampe oder im Aroma Diffuser (hier bei Amazon kaufen*) verwendet werden. Das zitronig-würzige Ingweraroma ist ein richtiger Gute-Laune- und Wachmacher und wird auch in der Aromatherapie benutzt.

Äußerliche Anwendung von Ingweröl

Massage mit Ingweröl: Gegen Muskelkater oder Gelenkschmerzen könnt ihr die betroffene Partie mit Ingweröl einreiben. Mischt dazu 5 Tropfen Ingweröl mit 20 Tropfen Basisöl (z.B. Olivenöl oder Mandelöl) und reibt das Öl an der betroffenen Stelle sanft ein.

Warme Wickel mit Ingweröl gegen Husten: Hierzu könnt ihr ein Küchentuch verwenden. Füllt eine Schüssel mit warmem Wasser und gebt ca. 5 Tropfen Ingweröl hinein. Taucht das Tuch ein, wringt es aus und legt es auf die Brust. Danach ein trockenes Tuch darauflegen und mit einem Schal fixieren. Warm anziehen und auf der Couch oder im Bett 30 Minuten ausruhen. Wer friert, kann auch noch eine Wärmflasche auf den Wickel legen. Der Wickel funktioniert übrigens auch gut bei Rückenschmerzen, dann einfach den Wickel am Rücken platzieren.

Ingweröl als Badezusatz: Gerade im Winter lohnt sich ein wohltuend warmes Bad mit Ingweröl. Gebt dazu einfach ein paar Tropfen Ingweröl zu deinem üblichen Badezusatz. Wer keine Badewanne hat, kann sich zumindest mit einem Fußbad aufwärmen. Hier verfahrt ihr ebenso und gebt ein paar Tropfen Ingweröl ins warme Wasser.

Ingweröl für schöne Haut: Ingweröl wirkt ähnlich wie Teebaumöl antiinflammatorisch und antibakteriell und kann somit auch gegen Hautunreinheiten angewendet werden. Wichtig ist hierbei jedoch, dass das ätherische Öl nicht pur auf die Haut aufgetragen wird und an einer kleinen Stelle ein Verträglichkeitstest gemacht wird, bevor man es großflächig aufträgt. Wer zu Unreinheiten neigende Haut damit behandeln will, sollte auf jeden Fall ein nicht-komedogenes Trägeröl verwenden, wie Arganöl, Hanföl, Jojobaöl (hier bei Avocadostore bestellen*) oder Sheabutter.

Ingweröl für schönes Haar und Haarwachstum: Da Ingweröl anregend wirkt, finden sich im Netz einige Vorschläge, dass man die Kopfhaut mit einer Mischung aus Ingweröl und einem Trägeröl mischt und bei einer Kopfmassage einmassiert.

Ingweröl innerlich anwenden

Am sichersten ist die innerliche Anwendung von Ingweröl, wenn ihr euch in der Apotheke zu diesem Zweck ein Ingweröl besorgt und euch vergewissert, dass es auch wirklich zum Verzehr geeignet ist. Alternativ könnt ihr auch ein Ingweröl selbst herstellen. Da der Prozess für die Gewinnung eines ätherischen Öls jedoch eher aufwändig ist, macht es für den Hausgebrauch mehr Sinn das Öl anzusetzen. Das könnt ihr ganz einfach selbst aus frischem Ingwer und gutem Olivenöl.

Gegen Übelkeit, Blähbauch und Periodenschmerzen könnt ihr einen Teelöffel Honig mit 2 Tropfen selbstgemachtes Ingweröl mischen und einnehmen.

Eine fertige Ingwertee-Mischung zu Hause zu haben ist natürlich praktisch und schmeckt auch gut, wenn man gesund ist. Hier im Avocadostore bestellen*.

Ingweröl selbst machen

Ingweröl selbst machen: Für 100 ml Ingweröl braucht ihr 30 g Bio-Ingwer und 100 ml Bio-Olivenöl. Bei Bio-Ingwer kann die Schale dranbleiben, denn sie enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe. Schneidet ihn in kleine Stücke oder presst einzelne Stücke mit der Knoblauchpresse. Mischt den Ingwer mit dem Öl und gebt alles zusammen in ein verschließbares Glas oder eine Flasche und stellt es an einen dunklen Ort.

Lasst das Gemisch für 2 bis 3 Wochen ziehen. Danach filtert ihr den Ingwer aus dem Öl und füllt das Öl in eine dunkle Flasche ab. So ist es für circa 6 Monate haltbar.

Auch lesen: Raumduft-Diffuser Test 2021: Angenehme Düfte für ein schönes Zuhause

Wann sollte Ingweröl nicht angewendet werden?

Wie andere ätherische Öle ist auch Ingweröl hoch konzentriert und sollte nicht unverdünnt auf die Haut aufgetragen werden, da es sonst zu Hautreizungen kommt.

Kinder unter sechs Jahren sollten nicht mit Ingweröl oder anderen ätherischen Ölen behandelt werden. Auch Schwangere sollten mit Ingwer vorsichtig umgehen und nur nach Absprache mit dem Arzt einnehmen oder anwenden. Im dritten Trimester sollte am besten ganz auf Ingwer verzichtet werden, da Ingwer eine anregende Wirkung hat und somit auch Wehen fördern kann.

Da Ingwer anregend auf den Verdauungstrakt wirkt und dadurch mehr Speichel- und Magensaft produziert, kann es sein, das Menschen, die Sodbrennen haben oder auf Schärfe empfindlich reagieren, ebenfalls eher auf die Einnahme von Ingwer verzichten sollte.

Ätherisches Ingweröl kann man in der Apotheken, im Reformhaus oder online wie hier bei Amazon* kaufen. Allerdings sind hier meist Öle zu finden, die zwar gut bewertet sind, aber nur zur äußerlichen Anwendung freigeben sind. Diese könnt ihr also für die Aromatherapie oder für DIY-Kosmetik wie Massageöl benutzen. Achtet darauf hochwertiges ätherisches Öl zu verwenden, am besten mit Bio-Siegel.

Auch lesen: Gegen die Erkältung: So kannst du gesunde Ingwer-Shots selber machen!

Auch auf gofeminin: Auf die Gesundheit! Die besten Sprüche rund um unser höchstes Gut
Die besten Gesundheitssprüche © iStock

Du möchtest endlich was für deine Gesundheit tun? Prima, im Forum 'Fit & gesund' bist du genau richtig. Hier gibt’s jede Menge Ernährungs-, Fitness- und Gesundheitstipps.

Quellen:
Internetportal des Bundeszentrums für Ernährung

Der Inhalt dieses Artikels dient lediglich der Information und ersetzt nicht die Diagnose durch einen Arzt. Auch Hausmittel und Naturheilmittel können Nebenwirkungen verursachen. Treten Unsicherheiten, dringende Fragen oder Beschwerden auf, wendet euch an euren Arzt oder Apotheker.