Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Sodbrennen? Diese Hausmittel helfen gegen das fiese Brennen

© iStock
Fit & Gesund

Sodbrennen? Diese Hausmittel helfen gegen das fiese Brennen

von der Redaktion Veröffentlicht am 21. Februar 2018
57 mal geteilt
A-
A+

Es brennt wie Feuer und ist ziemlich unangenehm: Sodbrennen hat sich zu einem echten Volksleiden entwickelt. Doch Medikamente sind oftmals nicht nötig - zahlreiche Hausmittel helfen beim Brennen im Brustbein und sorgen für schnelle Besserung.

Zu schnell oder zu fett gegessen, Stress im Job oder ein Gläschen Rotwein zu viel - schon spüren viele Menschen ein saures Aufstoßen und unangenehmes Brennen in der Speiseröhre. Mehr als ein Drittel der Deutschen leidet regelmäßig unter Sodbrennen. Doch wie entsteht Sodbrennen eigentlich und was kann man dagegen tun?

So entsteht Sodbrennen

Fließt saurer Magensaft in die Speiseröhre, dann spricht man von Sodbrennen. Normalerweise sorgt ein Schließmuskel dafür, dass alles da bleibt, wo es sein soll. Dichtet der Schließmuskel den Übergang zwischen Magen und Speiseröhre nicht richtig ab, kann saurer Magensaft in die Speiseröhre gelangen und da zu dem unangenehmen, brennenden Gefühl führen.

Die Ursachen für Sodbrennen sind so vielfältig wie die Hausmittel und Medikamente, die dagegen helfen. Oft ist eine ungesunde Ernährungsweise Schuld am fiesen Brennen. Zu fettige oder scharfe Nahrung, jede Menge Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke oder Süßigkeiten können Sodbrennen auslösen. Auch Stress kann zum Brennen führen, genau wie eine Schwangerschaft. Hier sorgen die Hormone dafür, dass der Schließmuskel vorübergehend schlaffer ist. Die Ursachen sind in der Regel harmlos, so dass sich das Sodbrennen leicht mit einem Hausmittel bekämpfen lässt. Leidet man ständig darunter, sollte vorsichtshalber ein Arzt konsultiert werden.

DIESE Hausmittel helfen bei Sodbrennen

Direkt Medikamente oder lieber ein Hausmittel? Wer regelmäßig unter Sodbrennen leidet, hat sicher schon einiges ausprobiert. Das einfachste sind sicherlich Tabletten aus der Apotheke, die man nach dem Essen schnell kaut und herunterschluckt. Doch bei Sodbrennen helfen auch viele Hausmittel, die man ebenso schnell parat hat und die ganz natürlich sind.

Kartoffelsaft

Kartoffelsaft? Genau, das ist der Saft von Kartoffeln. Den gibt's in der Apotheke oder im Reformhaus für alle, die ihre Kartoffeln nicht selber pressen wollen. Kartoffelsaft ist ein sehr gutes Hausmittel bei Sodbrennen, denn der Saft bindet die Säure an sich und beugt Sodbrennen vor.

Ideal ist es, wenn schon vor dem Essen ein Glas Kartoffelsaft in kleinen Schlücken getrunken wird.

Mandeln

Mandeln oder auch Haselnüsse kann man gut zwischendurch knabbern. Sie enthalten reichlich wertvolle Mineralstoffe und Fettsäuren. Und: Sie helfen auch bei Sodbrennen, da sie die überschüssige Magensäure binden.

Leinsamen

Leinsamen sind ein kleines Wundermittel gegen die verschiedensten Beschwerden. Übers Müsli gestreut, bringen Sie den Darm in Schwung und helfen bei Verstopfung. In Wasser aufgekocht und abgeseiht, hat man eine leicht schleimige Flüssigkeit, die man über den Tag verteilt trinken kann. Die Leinsamen wirken reizlindernd.

Heilerde

Heilerde gibt es als Pulver oder in Kapseln. Sie hat sich als Hausmittel bei Magen-Darm-Beschwerden bewährt, denn die enthaltenen Mineralien binden die überschüssige Magensäure und haben eine entzündungshemmende Wirkung. Wer häufiger unter Sodbrennen leidet, kann eine Heilerde-Kur machen - entweder als Kapseln oder Pulver.

Kamillentee

Kamille wirkt beruhigend und ist deswegen ein weit verbreitetes Hausmittel bei Magen-Darm-Beschwerden. Als Tee wirkt sie auch gegen Sodbrennen. Neben Kamillentee helfen Fencheltee oder Kräutertees mit Kümmel.

Haferflocken

Ein Frühstück mit Haferflocken ist perfekt für alle, die öfters mal mit Sodbrennen zu kämpfen haben. Die Getreidekörner binden die Magensäure und helfen gegen das Brennen. Im Akutfall einfach ein, zwei Esslöffel trockene Haferflocken gründlich kauen

Von Omas Klassiker zum Mega-Trend: 4 kreative Rezepte für ein Haferflocken-Frühstück.

Milch

Auch Milch und Milchprodukte sollen das Brennen lindern und Sodbrennen bekämpfen. Einfach ein Glas fettarme Milch trinken oder einen mageren Joghurt in kleinen Löffeln genießen.

Kaisernatron

Natron kennen viele aus der Backstube. Das Salz kann aber auch bei Sodbrennen helfen, da es die überschüssige Magensäure bindet.

Auch auf gofeminin: Die 50 gesündesten Lebensmittel

Das sind die 50 gesündesten Lebensmittel © iStock
von der Redaktion 57 mal geteilt
Jouez et gagnez une eau de parfum La vie est Belle !
J'en profite !