Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren

Fashion & Beauty

Frisuren-Trends im Herbst 2020: So tragen wir unser Haar jetzt!

von Sophia Karlsson Erstellt am 26. September 2020
Frisuren-Trends im Herbst 2020: So tragen wir unser Haar jetzt!© Getty Images

Es wird Zeit, sich von den Beach-Frisuren zu verabschieden. Der Herbst ist da – und mit ihm umwerfende, neue Stylings. Die 5 schönsten Frisuren-Trends im Herbst 2020 zeigen wir dir hier.

Nicht immer muss ein neuer Schnitt oder eine neue Farbe her, um unserer Mähne einen neuen Look zu verpassen. Manchmal genügt es schon, das Haar einfach mal anders zu stylen. Die heißen Sommertage, an denen wir unsere Haare lieber aus dem Gesicht tragen, sind vorbei. Zeit für neue, tolle Frisuren, die zu Kuschelpulli und Herbstmantel passen.

Du brauchst ein wenig Inspiration? Kein Problem. Hier kommen die 5 schönsten Frisuren-Trends für den Herbst 2020!

#1: Gescheitelter Pony

Très chic: Diesen Frisuren-Trend haben wir uns schon vor einiger Zeit bei den Französinnen abgeschaut, die für ihre lässigen "Undone"-Looks bekannt sind. Statt eines gewöhnlichen, gerade geschnittenen Ponys tragen die Pariser Fashion-Blogger ihren Pony nämlich bewusst ein Stückchen länger. Super easy nachzustylen und perfekt für alle, die ihren Pony lang wachsen lassen möchten.

Beim "French Hair"-Look reicht der Pony etwa bis zu den Wangenknochen und wird in der Mitte gescheitelt, damit das Haar nicht in die Augen fällt. Das Beste an diesem Frisuren-Trend: Er funktioniert sowohl bei glatten als auch bei welligen Haaren. Auch der Schnitt spielt keine Rolle. Ob beim beliebten Long-Bob, bei mittellangem oder langem Haar: Der extralange Pony sorgt bei jeder Haarlänge für das gewisse Extra und lässt die Frisur sofort super lässig und stylisch wirken.

Tipp: Fixier den gescheitelten Pony an den Seiten mit ein wenig Textur- oder Haarspray, damit alles an Ort und Stelle bleibt. Du kannst den Pony außerdem auch zusammen mit dem übrigen Haar zu soften Beach-Waves stylen und ihm dadurch mehr Halt geben.

Das könnte dich auch interessieren: Frisuren mit Pony: Die schönsten Looks zum Nachstylen!

#2: Sleek-Hair mit Mittelscheitel

Über diesen Frisuren-Trend im Herbst dürften sich alle Frauen mit feinem, glatten Haar freuen. Volumen und Fülle sind für diesen Look nämlich nicht nötig. Beim Sleek-Hair-Trend kommt es nur darauf an, das Haar glatt und ordentlich in der Mitte gescheitelt zu tragen. An den Seiten wird die Mähne hinter die Ohren gesteckt. Auf locker herausfallende Strähnen wird beim Sleek Hair komplett verzichtet, denn genau lässt die Frisur so elegant und seriös aussehen.

Noch mehr Frisuren, die dich sofort seriöser wirken lassen findest du hier.

Wer mag, kann die Frisur mit eleganten Haarspangen oder ausgefallenen Bobbypins feststecken. Auch auffällige Ohrringe kommen beim Sleek-Hair toll zur Geltung.

Tipp: Kleine, widerspenstige Härchen kannst du zum Schluss mit etwas Haarspray glatt streichen. Ein extra-starkes Finishing-Spray gibt es z.B. von Wella hier bei Flaconi.*

Hier kannst du dir auch alle Frisuren-Trends für den Herbst 2020 im Video ansehen:

Video von Justin Amaral

#3: Schleifen im Haar sind in

Ein wenig verspielt und romantisch wird es bei Frisuren-Trend Nr. 3. Denn im Herbst tauschen wir unsere öden Haargummis gegen elegante Haarschleifen. Besonders angesagt sind Schleifen in Satin-Optik. Ein schöner Trend für alle, die ihr Haar im Alltag nur selten offen tragen.

Viel Talent und Zeit fürs Styling sind für diesen Frisuren-Trend nicht nötig: Die hübschen Bänder pimpen selbst die einfachsten Looks, wie Pferdeschwanz, Messy- oder Half-Bun. Besonders praktisch sind übrigens Haarschleifen mit integriertem Zopfgummi (gibt es zum Beispiel hier bei Asos zum Nachshoppen*).

Lesetipp: Das sind die 3 schönsten Haarfarben-Trends im Herbst!

#4: Softe Waves bleiben Trend

Welliges Haar kommt vorerst nicht aus der Mode. Vor allem feine, platte Haare profitieren von den soften Wellen, weil sie Bewegung und Fülle ins Haar zaubern. Außerdem braucht man nicht viel Geschick für das Styling, denn die Frisur lebt von ihrer Unperfektheit. Gerade, wenn die Wellen nicht gleichmäßig dick oder geschwungen sind, ist der Look gelungen.

Im Video zeigen wir dir zwei Varianten, mit denen du Beach Waves zu Hause nachstylen kannst. Einmal mit einem normalen Lockenstab und einmal mit einem automatischen Curler.

Unser Tipp: Gib nach dem Locken etwas Texture- oder Salzwasser-Spray ins Haar und knete es ein. Damit kommen die Wellen noch besser raus.

Video von Jane Schmitt

#4: Elegant & seriös: Low-Buns

Dieser Frisuren-Trend macht ab sofort Schluss mit Bad-Hair-Days im Büro. Der Low-Bun bringt selbst die widerspenstigste Mähne in Form und gelingt blitzschnell. Das Haar wird für den tiefsitzenden Dutt zu einem ordentlichen Pferdeschwanz im Nacken zusammengebunden. Anschließend wird der Zopf zu einem Dutt gedreht und mit Bobby-Pins oder einem Scrunchie (hier im praktischen 3er-Pack bei Asos*) befestigt. Fertig!

Styling-Tipp: Wie auch beim Sleek-Hair-Look kommen beim Low-Bun Hingucker-Ohrringe besonders gut zur Geltung.

*Affiliate-Link