Home / Hochzeit / Make-up & Frisuren

DIY für Sommerbräute: Blumenkranz für die Haare zum Selbermachen

von Sünje Nicolaysen Erstellt am 18.06.15 um 00:15
DIY für Sommerbräute: Blumenkranz für die Haare zum Selbermachen © iStock

Romantischer Look passend zur Gartenhochzeit gesucht? Dann greif zu Efeu, Margeriten & Co! Wir erklären Schritt für Schritt, wie man einen hübschen Blumenkranz für die Haare selber machen kann. Der Kranz ist übrigens auch ein tolles Mittsommernachts-Must-have ...

Sommer, Sonne, Hochzeitsfieber! Fehlt nur noch der passende Look! Für das perfekte Styling einer klassischen Sommerbraut darf dieses Accessoire eigentlich nicht fehlen: ein Blumenkranz für die Haare. Die romantischen Flower Crowns sind einfach ein echter Hingucker, und eine wunderbare Möglichkeit, am großen Tag wunderbar schlicht und imposant zugleich vor den Altar zu tregen. Die beste Nachricht kommt zum Schluss: Einen Blumenkranz selber zu machen, ist überraschend einfach! Wir zeigen euch wie...

Wilde Wiesenblumen sind zwar der Inbegriff des Sommers, trotzdem solltest du für dieses Accessoire am besten zu Blüten aus dem Blumenladen greifen. Die sind robuster und überstehen umso länger den großen Tag.
Als grüne Basis kannst du zum Beispiel Efeu, Myrte, Eukalyptus oder Frauenmantel verwenden.
Als florale Hingucker eignen sich sommerliche Blüten wie Kornblumen, Strandflieder, Chrysanthemen und Margeriten. Am besten kombiniert man dabei größere Blüten mit kleinen Blüten, so ist der Blumenkranz für die Haare eindrucksvoll gebunden.

Kleiner Tipp für ein stressfreies Braut-Styling:
Der Kranz lässt sich bereits am Tag vorher prima vorbereiten: Einfach mit Wasser befeuchten, in eine Plastiktüte stecken und im Kühlschrank lagern. Übrigens: Um die Flower Crown eurer Träume selber zu machen, solltet ihr daran denken, die passenden Blumen rechtzeitig beim Lieblingsfloristen vorbestellen.

Blumenkranz für die Haare: ganz einfach selber machen!

Das benötigst du:

  • Stahldraht für den Kranzreif
  • grünes Pflanzentape
  • Silberdraht
  • ein großes Bund deiner Wunschblumen
  • Gartenschere

So bindest du den Kranz:

1. Passe 3-4 Stahldraht-Längen an deine Kopfgröße an. Lege die Drähte aneinander, zwirbel sie zusammen und umwickel sie fest mit dem Pflanzentape für mehr Stabilität.

2. Lege das eine Drahtende in eine Schlaufe, tape die Enden der Drähte zusammen, sodass sie nicht unangenehm in die Kopfhaut piksen.

3. Umwickel jetzt den Stahldraht mit dem dünneren Silberdraht, damit du die Blüten und das Blattgrün befestigen kannst.

4. Lege jetzt die erste Blüte längs des Stahldrahtes und umwickel den Blütenstiel mit dem Silberdraht.

5. Wiederhole dies abwechselnd mit Blüten und Blattgrün, kombiniere dabei die verschiedenen Farbnuancen und Blütengrößen. Achte darauf, dass du die Blumen fest mit Silberdraht fixierst und dass sich der Stahldraht nicht verdreht, damit die Blüten allesamt an einer Drahtseite (später der Kranz-Außenseite) festgesteckt sind.

6. Fülle Lücken im Blumenkranz auf, indem du zum Beispiel etwas Blattgrün oder Schleierkaut dazwischen setzt.

7. Schneide überstehende Blütenstiele ab und binde zum Schluss die beiden Stahldraht-Enden zusammen, indem du das eine Drahtende durch die vorbereitete Schlaufe ziehst und fest zwirbelst. Wenn du möchtest, kannst du den Verschluss mit farblich passendem Seidenband und einer Schleife kaschieren.

Nicht verpassen: Flower Crown selber machen: Hier kommt die VIDEO-Anleitung

Wie trägt man den Blumenkranz?

Zum natürlichen Look trägt die Braut den Blumenkranz meist im offenen Haar. Aber auch eine Flechtfrisur oder locker hochgestecktes Haar ist eine ideale Basis für den romantischen Look!

© Instagram / loveandembers

Das könnte dich auch interessieren:


Statt strenge Hochsteckfrisur: Traumhafte Brautfrisuren für offenes Haar

Für den perfekten Brautlook: Welcher Schleier passt zum Brautkleid?

Brautstrauß-Kalender: Welche Blumen in welcher Jahreszeit?

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wichtiger Hinweis zum Schluss: Die Informationen und Tipps in diesem Artikel sind lediglich Anregungen. Natürlich ist all das reine Geschmackssache und nicht jeder findet das Gezeigte schön und passend. All das soll lediglich als Inspiration dienen – was ihr daraus machst, ist ganz allein euch überlassen.

3 574 mal geteilt
Das könnte dir auch gefallen