Home / Living / Kochen & Backen / Apfelkuchen ohne Mehl: Geniales Rezept – super saftig!

Living

Apfelkuchen ohne Mehl: Geniales Rezept – super saftig!

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 30. April 2020
1 111 mal geteilt
© Getty Images

Lust auf einen saftigen Kuchen, der schnell und einfach gelingt? Dann probiert unseren leckeren Apfelkuchen ohne Mehl. Hier kommt das geniale Rezept und Ideen, wie ihr den Apfelkuchen verfeinern könnt.

Kuchenrezepte ohne Mehl sind aktuell gefragt wie nie. Schließlich hat die Corona-Krise Mehl lange zur Mangelware gemacht. Und auch, wenn es mittlerweile in vielen Supermärkten wieder aufgefüllt ist – Kuchen ohne Mehl bleiben beliebt.

Der Grund: Kuchen ohne Mehl sind, wenn man zusätzlich den Zucker reduziert, low carb, glutenfrei und noch dazu herrlich saftig.

Nach Bananenbrot ohne Mehl, Zitronenkuchen ohne Mehl, Käsekuchen ohne Mehl und Schokokuchen ohne Mehl haben wir ein weiteres Rezept für euch: Apfelkuchen ohne Mehl. Für alle, die es fruchtig süß und saftig mögen, ist dieser Kuchen perfekt!

Apfelkuchen ohne Mehl: Einfaches Rezept

Bei diesem Apfelkuchen ohne Mehl Rezept wird das Mehl durch gemahlene Mandeln ersetzt. Die verleihen dem Apfelkuchen eine seidige Konsistenz und schmecken noch dazu herrlich aromatisch.

Bei der Auswahl der Äpfel für den Apfelkuchen solltet ihr darauf achten, dass sie schön fest sind, damit sie beim Backen nicht zu stark zerfallen. Gut sind zum Beispiel Boskop, Cox Orange oder Elstar.

Sind die Äpfel eher sauer, könnt ihr, wenn ihr den Apfelkuchen süß mögt, etwas mehr Zucker hinzugeben. Mögt ihr ihn fruchtig-spritzig, dann nehmt entsprechend weniger Zucker.

Ihr braucht für den Apfelkuchen ohne Mehl:

  • 3–4 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 120 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • Saft einer halben Bio-Zitrone
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 220 g gemahlene Mandeln
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 5 Äpfel
  • etwas brauner Zucker
  • Springform (Ø 24cm)
  • etwas Butter oder Öl zum Einfetten


So geht's:
Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, die Kuchenform mit Butter oder Öl einfetten.

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in grobe Stücke schneiden. Ihr könnt die Äpfel auch achteln, dann sind die Apfelstücke besonders groß und der Kuchen saftiger. Die Apfelstücke mit etwas Zitronensaft und braunem Zucker vermengen. Gemahlene Mandeln und Backpulver vermischen.

Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker, Zimt und Salz schaumig rühren, dann nach und nach die zimmerwarmen Eier, den Saft einer halben Zitrone und den Zitronenabrieb dazugeben. Danach langsam die Mandel-Backpulver-Mischung unterrühren. Die Apfelstücke bis auf eine Handvoll unterheben.

Den Teig in die Form geben und die restlichen Apfelstücke auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss noch etwas braunen Zucker darüber streuen. Der karamellisiert im Ofen!

Den Apfelkuchen ohne Mehl bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und erst dann aus der Form nehmen. Wer mag, kann ihn zum Schluss mit etwas Puderzucker bestreuen.

Apfelkuchen ohne Mehl: Rezept abwandeln

Das Tolle am Rezept für Apfelkuchen ohne Mehl: Ihr könnt es ganz nach eurem Geschmack abwandeln. Hier kommen leckere Varianten!

Apfelkuchen mit Lavendel aromatisieren
Wer nach einem ausgefalleneren Apfelkuchen-Rezept mit feinen Aromen sucht, dem empfehlen wir den Kuchen mit einer leichten Lavendelnote zu verfeinern. Dazu einfach einen Teelöffel getrocknete Lavendelblüten in den Teig geben. Ein Rezept für Apfelkuchen mit Lavendel findest du hier im Video!

Video von Aischa Butt

Reichhaltig und lecker: Butter-Glasur
Ihr müsst bzw. wollt bei Kuchen nicht auf Kalorien achten? Dann verfeinert euren Apfelkuchen ohne Mehl doch mit einer Butter-Zucker-Zimt-Glasur. Dafür einfach 5 EL flüssige Butter mit 1 EL Zucker und 1/2 TL Zimt verrühren und über den noch heißen Apfelkuchen geben. Die Glasur zieht ein und macht den Kuchen noch saftiger.

Apfelkuchen ohne Mehl mit Brombeeren verfeinern
Für eine fruchtig-frische Note und einen tollen Farbakzent könnt ihr mit einer Handvoll Brombeeren sorgen, die ihr in den Teig eures Apfelkuchens ohne Mehl gebt. In die Form geben und ein paar Beeren auf dem Kuchenteig verteilen.

Wenn ihr den Apfelkuchen ohne Mehl mit Brombeeren verfeinert, solltet ihr vier statt fünf Äpfeln verwenden. Der herb-süße Geschmack von Brombeeren passt perfekt zur Apfel-Zimt-Kombi.



Low carb und kalorienärmer: Xylit statt Zucker
Alle, die aktuell abnehmen möchten, können das Apfelkuchen ohne Mehl Rezept auch zuckerfrei umsetzen. Dafür den Zucker durch 80 g Xylit ersetzen. Xylit, auch Birkenzucker (gibt's zum Beispiel hier bei Amazon*) genannt, hat weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker (240 Kalorien vs. 400 Kalorien pro 100 g).

Mehr lesen: Backen ohne Zucker: Natürlich süße Rezepte für Kuchen und Donuts

Die Backeigenschaften von Xylit und Zucker sind ähnlich, sodass ihr Kuchenrezepte ohne Mehl mit Xylit noch figurfreundlicher machen könnt.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen! Ein Foto des Ergebnis könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken - wir freuen uns drauf!

*Affiliate-Link

1 111 mal geteilt