Home / Living / Kochen & Backen / Kalorienarme Kuchen: Rezepte ohne Zucker, Butter und Weizenmehl

© Getty Images
Living

Kalorienarme Kuchen: Rezepte ohne Zucker, Butter und Weizenmehl

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 19. Juni 2019
20 792 mal geteilt

Gesundes Backen ist kein Widerspruch! Wir verraten euch, welche Kuchen besonders kalorienarm sind und stellen euch unsere 3 Lieblingsrezepte für gesunde Kuchen vor.

Kalorienarmer Kuchen klingt wie ein Mythos. Doch es gibt ihn tatsächlich, wie ein Blick in die Kalorientabelle beweist. Das Geheimnis aller kalorienarmer Kuchen sind die Zutaten, speziell der Teig. Der sollte möglichst fettarm sein, wie es beim Hefeteig der Fall ist. Ein Biskuit ist auch noch recht kalorienarm, ein Rührteig oder gar ein Blätterteig sind dagegen echte Fettbomben.

Neben dem Teig kommt's auf den Belag an. Wer abnehmen möchte, sollte Obstkuchen wählen, die fallen definitiv in die Kategorie kalorienarmer Kuchen - besonders, wenn die frischen Früchtchen auf einem Hefeteig ruhen. Cremes mit magerem Quark und Joghurt sind ebenfalls gut. Sahne oder Mascarpone dagegen nicht. Ebenfalls echte Dickmacher: Streusel. Bei Nüssen gilt: Sie sind zwar nicht gerade kalorienarm, stecken aber voller gesunder Inhaltsstoffe und machen schön lange satt.

Welcher Kuchen hat am wenigsten Kalorien?

Wir haben euch eine Liste mit den kalorienärmsten Kuchen zusammengestellt. Hiervon könnt ihr euch ohne Reue ein Stück genehmigen:

  • Obstkuchen: 1 Stück (100 g) mit Biskuitboden hat rund 156 kcal
  • Hefezopf: 1 Stück (70 g) ohne alles hat um die 196 kcal
  • Apfelkuchen: 1 Stück (150 g) mit Hefeteigboden hat um die 200 kcal
  • Zwetschgenkuchen: 1 Stück (150 g) mit Hefeteigboden hat rund 215 kcal
  • Kirschstrudel: 1 Stück (100 g) Kirschstrudel hat ca. 217 kcal
  • Biskuitrolle: 1 Stück (100 g) mit Fruchtcremefüllung hat ca. 220 Kalorien
  • Rhabarberkuchen: 1 Stück (120 g) mit Hefeteigboden hat gut 220 kcal

Warum sollten wir öfter auf Weißmehl, Zucker und Butter verzichten?

Weißmehl ist in den letzten Jahren immer mehr in Verruf geraten. Es soll für viele Krankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes und chronische Müdigkeit verantwortlich sein. Zucker hat sehr viele Kalorien, greift die Zähne an und beeinflusst den Insulinhaushalt negativ. Auch Butter ist eine echte Kalorienbombe. Wer abnehmen möchte, sollte den Verzehr dieser Nahrungsmittel einschränken und sich viel bewegen. Bei allen drei Lebensmitteln gilt jedoch die Devise: Die Menge ist entscheidend. Am besten ist es immer, wenn ihr euch ausgewogen und achtsam ernährt.

3 geniale Kuchen-Rezepte ohne Zucker, Butter und Weizenmehl

Kalorienarmer Kuchen: Mandel-Mohn-Kuchen

Ihr braucht:

  • 200 Gramm fein gemahlene Mandeln
  • 2 EL Mohnsamen
  • 1 Prise Salz
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 60 ml Rapsöl
  • 60 ml Honig
  • 2 Eier
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • einige Tropfen Bittermandelaroma (bei Amazon kaufen)
  • 100 Gramm Johannisbeeren
  • 200 Gramm Magerquark
  • 2–3 EL Honig
  • 2–3 Tropfen Bittermandelaroma
  • ​Johannisbeeren, zum Garnieren

Und so geht's:
Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Springform (20 cm Durchmesser) einfetten. Alle Zutaten für den Kuchen außer den Johannisbeeren in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren. Anschließend die Beeren unterheben.

Teig in die Springform gießen und 25 bis 30 Minuten im Ofen backen. Auskühlen lassen. Inzwischen zügig das Topping herstellen. Dafür Magerquark mit Honig und Bittermandelaroma cremig rühren. Auf den Kuchen streichen. Mit frischen Johannisbeeren dekorieren und servieren.

Kalorienarmer Kuchen: Buttermilch-Mousse-Törtchen

Ihr braucht:

Und so geht's:
Für den Boden Cashewkerne, Datteln und Kokosöl in einem Standmixer verarbeiten. Masse in einer Springform (20 cm Durchmesser) gleichmäßig verteilen und mit feuchten Händen festdrücken.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitronensaft in einem Topf auf niedriger Stufe leicht erwärmen (nicht kochen!). Gelatine ausdrücken, zum Zitronensaft geben und unter Rühren auflösen. Wenn die Gelatine flüssig ist, Topf sofort vom Herd nehmen. Buttermilch mit dem Agavendicksaft verrühren, zwei Esslöffel davon in die Gelatine einrühren. Anschließend die gesamte Buttermilchmischung zur Gelatine geben und gut durchrühren. Beiseite stellen und einige Minuten stehen lassen.

Nun das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Buttermilchmischung heben, bis eine homogene luftige Masse entstanden ist. Buttermilchmasse auf den Boden gießen und das Törtchen über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Am nächsten Tag mit einem Messer den Rand des Törtchens von der Form lösen und das Törtchen herausnehmen. Mit Kakaonibs und Himbeerpulver den Rand hübsch verzieren, die Cashewkerne und die Blüten gleichmäßig darauf verteilen.
Tipp: Serviert das Törtchen als sommerlichen Kuchen oder als leichtes Dessert

Kalorienarmer Kuchen: Erdnusskuchen mit Frosting

Ihr braucht:

  • 200 Gramm Erdnussbutter
  • 220 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 130 Gramm Naturjoghurt
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Milch (alternativ Mandelmilch oder Sojamilch)
  • 150 Gramm Birkenzucker (bei Amazon kaufen)
  • 1 Ei

    Frosting:
  • 250 Gramm Magerquark
  • 50 Gramm Erdnussbutter
  • 30 Gramm Apfelsüße (bei Amazon kaufen)
  • 1 EL Milch (alternativ Mandelmilch oder Sojamilch)
  • Kokosfett für die Springform
  • Gesalzene Erdnüsse, grob gehackt

Und so geht's:
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Rechteckige Springform (ca. 24 x 24 cm) einfetten. Alle Zutaten für den Kuchen in einer Schüssel vermengen und zu einem cremigen Teig verrühren. Teig in die Springform füllen, glatt streichen und den Kuchen etwa 45 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

Für das Frosting Magerquark mit Erdnussbutter glatt rühren. Apfelsüße und Milch dazugeben und das Ganze cremig rühren. Auf den ausgekühlten Kuchen streichen und mit einigen gesalzenen Erdnüssen bestreuen.

Tipp: Wer keine eckige Springform besitzt, verwendet einfach eine runde Form mit 26 cm Durchmesser.

Buchtipp: Noch mehr kalorienarme Kuchen-Rezepte

Unsere Rezepte für kalorienarmen Kuchen stammen aus dem Buch "Balanced Baking" von Mara Hörner. Darin findet ihr noch viele weitere Backideen zum Schlemmen ohne Reue.

​Hier könnt ihr das Backbuch bei Amazon bestellen

Mara Hörner - Balanced Baking, Edition Michael Fischer Verlag (16,99 €)

Lust auf Apfelkuchen? Im Video gibt's unser göttliches Rezept mit Lavendel!

Backen ohne Zucker: Natürliche Rezepte für Kuchen & Donuts

Kuchen im Kaloriencheck: Was sind die größten Dickmacher

Kuchen ohne Mehl: Diese 3 Rezepte sind glutenfrei & Low Carb

von Esther Tomberg 20 792 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen