Home / Living / Kochen & Backen / Porridge-Power: 4 kreative Rezepte für ein Haferflocken-Frühstück

© Getty Images
Living

Porridge-Power: 4 kreative Rezepte für ein Haferflocken-Frühstück

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 3. April 2019
21 244 mal geteilt

Haferflocken zum Frühstück? Auf jeden Fall! Wir zeigen euch, wie ihr Omas Klassiker neu und aufregend lecker zubereiten könnt.

Ob warm oder kalt, mit Früchten, Nüssen oder auch mal herzhaft mit Käse und Ei: Ein Haferflocken-Frühstück ist wunderbar vielseitig und vor allem echt schnell zubereitet. Wer morgens kaum Zeit hat, kann die Haferflocken fürs Frühstück schon am Vortag einweichen bzw. den Haferbrei vorkochen und im Kühlschrank aufbewahren.

Und das ist längst nicht alles, was so ein Haferflocken-Frühstück an Vorteilen bietet (ihr merkt, wir sind echte Fans!): Haferflocken sind reich an Eisen, Eiweiß und Folsäure und machen dank der in ihnen enthaltenen Ballaststoffen schön lange satt. Konnten wir euch überzeugen? Dann haben wir hier vier leckere Haferflocken-Frühstück-Rezepte für euch. Guten Appetit!

Haferflocken-Frühstück: warm mit Banane, Blaubeeren & Walnüssen

Zutaten (1 Portion):

  • ​60 g Haferflocken
  • 120 ml Wasser
  • 120 ml Milch
  • 1 Banane
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Handvoll Blaubeeren und Walnüsse

Zubereitung:
Gebt die Haferflocken zusammen mit dem Wasser und der Milch in einen kleinen Topf, dann schneidet ihr die Hälfte der Banane in Scheiben dazu. Alles miteinander verrühren, bei mittlerer Hitze aufkochen lassen und unter Rühren so lange weiterköcheln, bis eine weiche, cremige Masse entsteht (ca. 5 Minuten, wenn ihr die Haferflocken nicht so weich mögt, nehmt den Topf einfach früher vom Herd).

Die Bananenscheiben könnt ihr dabei zerdrücken oder auch stückig lassen. ​Den Topf vom Herd nehmen, den Zucker einrühren und den Haferflocken-Brei in eine Frühstücksschale füllen. Die andere Hälfte der Banane in Scheiben darauf schneiden, die Blaubeeren und Walnüsse dazu geben, fertig!

Keine Zeit, um zuhause zu frühstücken? Dann probiert doch mal die leckeren Protein-Porridge zum Mitnehmen von Foodspring.

Haferflocken-Frühstück: vegan mit Wasser oder Kokos-/ Mandelmilch

Zutaten (1 Portion):

  • 60 g Haferflocken
  • 120 ml Wasser
  • 120 ml Kokos- oder Mandelmilch (ihr könnt diese Flüssigkeit auch durch Wasser ersetzen)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 kl. Prise Salz
  • 1 Handvoll Himbeeren, frisch oder aufgetaut
  • 1 Handvoll Walnüsse

Zubereitung:
Falls ihr gefrorene Himbeeren nehmt, holt diese aus dem Eisfach, bevor ihr mit der Zubereitung eures Frühstücks anfangt, sonst tauen sie nicht rechtzeitig auf. Gebt die Haferflocken in einen kleinen Topf, schüttet das Wasser und die Kokosmilch (oder Mandelmilch oder mehr Wasser) dazu, sowie den Zucker und das Salz und bringt alles zum Kochen.

Dann schaltet ihr den Herd auf mittlere Hitze und lasst alles für ca. 5 einkochen (evt. länger oder kürzer, je nachdem, wie ihr die Haferflocken mögt). Dabei immer wieder umrühren. Wenn die Haferflocken die gewünschte Konsistenz haben und ein cremiger Brei entstanden ist, nehmt ihr den Topf vom Herd, macht einen Deckel drauf und lasst den Brei noch 3 Minuten ruhen. Dann füllt ihr ihn in eine Frühstücksschale, gebt die Himbeeren und Walnüsse dazu, fertig!

Extra-Tipp: Smoothie-Bowl mit Haferflocken pimpen

Fruchtige Smoothie-Bowls zum Frühstück gehören gerade zu den absoluten Food-Trends. Ein einfaches Rezept für eine super leckere Smoothie-Bowl zeigen wir euch im Video.

Haferflocken-Frühstück: herzhaft mit Spiegelei & Käse

Zutaten (1 Portion):

  • 30 g Haferflocken
  • 120 ml Wasser
  • 1 kl. Prise Salz
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Ei (L)
  • 2 EL geriebener Käse, z.B. Cheddar oder Emmentaler
  • etwas Schnittlauch zum Dekorieren

Zubereitung:
Gebt die Haferflocken in einen kleinen Topf, dann fügt ihr das Wasser und die kleine Prise Salz dazu und bringt alles zum Kochen. Auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Haferflocken die gewünschte Konsistenz haben und ein Brei entstanden ist.

Dann nehmt ihr den Topf vom Herd und rührt den Käse unter. Jetzt schlagt ihr das Ei in eine Pfanne und wartet, bis das Eiweiß fest, das Eigelb aber noch weich ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und vorsichtig auf den Haferbrei legen. Mit dem Schnittlauch bestreuen, fertig!

Haferflocken-Frühstück: Als Shake? Warum nicht!

Zutaten (1 Portion):

  • 2 Äpfel
  • 30 g Haferflocken
  • 120 ml Milch
  • 1 TL Honig
  • brauner Zucker zum Süßen, nach Belieben
  • Nüsse oder Mandeln, nach Belieben

Zubereitung:
Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Die Haferflocken zusammen mit der Milch, dem Honig und evt. etwas Zucker in einen Standmixer (funktioniert auch mit einem Pürierstab) geben, die Äpfel in Stückchen dazu schneiden und dann zu einem Shake mixen. Wenn euch der Shake zu dick ist, gebt einfach noch Milch oder Wasser dazu. Den Shake in ein hohes großes Glas gießen und nach Belieben mit Nüssen oder Mandeln bestreuen.

Noch mehr Haferflocken-Rezepte:

Powerfrühstück für Fitness-Girls: Jetzt sind alle verrückt nach Proats!

Granola selber machen: So gelingt das Knuspermüsli ohne Zucker

Porridge selber machen: So gesund ist das Power-Frühstück!

von Julia Windhövel 21 244 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen