Home / Living / Kochen & Backen / Einfach, schnell und lecker: 5 köstliche Suppen, die lange satt machen

© iStock
Living

Einfach, schnell und lecker: 5 köstliche Suppen, die lange satt machen

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 21. Februar 2018
309 mal geteilt
A-
A+

Suppen sind super! Man kann sie wunderbar vorbereiten, sie machen oft lange satt und sie gelingen selbst Koch-Anfängern. Hier kommen 5 köstliche Suppen-Rezepte - einfach, schnell und sooooo lecker.

Egal ob echter Suppenkasper oder auf der Suche nach einem einfachen Gericht, das viele Gäste satt macht: Suppen sind immer eine gute Idee! Ihr größter Vorteil ist, dass sie leicht gelingen und ihr dafür kein Koch-Profi sein müsst.

Wir haben in der Redaktion nach den Lieblingsrezepten gefragt: Hier kommen 5 köstliche Suppen, die lange satt machen.

Perfekt für regnerische Tage: Cremige Kartoffelsuppe

Anna: "Ich koche diese Kartoffelsuppe immer dann, wenn mieses Wetter ist oder ich mal schlechte Laune habe. Denn die köstliche und super cremige Suppe ist ein echter Seelenwärmer. Mit ihr macht man einfach nie was falsch. Sie geht schnell, ist günstig und schmeckt jedem."

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (mehlig kochende)
  • 1 Packung Suppengemüse (frisch)
  • 2 große Möhren
  • 1 große Zwiebel
  • ca. 1 L Gemüsebrühe
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 Becher Schmand
  • etwas Öl
  • Pfeffer, Salz, Muskat
  • 1 Packung Rohesser


So geht's:
Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Gemüse putzen und schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Kartoffeln und Gemüse erst mal beiseite stellen. Jetzt Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einen großen Topf geben und erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten.

In dieser Zeit den Wasserkocher füllen und anschalten. Nun Kartoffeln und Gemüse zu den Zwiebeln geben und ein paar Minuten mitbraten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Anschließend gekörnte Gemüsebrühe nach Packungsangabe mit ca. einem Liter heißem Wasser (aus dem Wasserkocher) aufgießen. Die Gemüsebrühe in den Topf geben, so viel, dass alles mit Flüssigkeit bedeckt ist. Deckel auf den Topf geben und die Suppe ca. 30 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich ist. Ist das Gemüse weich, die Suppe mit einem Pürierstab pürieren. Ist sie zu dick, mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Die Hälfte des Schmands unter rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Tipp: Besonders würzig schmeckt die Suppe mit einer Einlage aus Rohessern. Dazu die geräucherten Würstchen in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne anbraten. Die Suppe mit einem Schlag Schmand und Würstchen servieren.

Schön Exotisch: Butternut-Kürbis-Kokos-Suppe

Inga: "Ich liebe asiatisches Essen, aber für viele Rezepte braucht man unglaublich viele exotische Zutaten und noch dazu viel Zeit. Wenn's mal schnell gehen muss, mache ich gerne diese Suppe mit Butternut-Kürbis, jeder Menge Ingwer, Kokosmilch und etwas Limettensaft. Wenn es euch zu viel Arbeit ist, den Butternut-Kürbis zu schälen, könnt ihr stattdessen auch einen Hokaido-Kürbis verwenden."

Zutaten:

  • 1 Butternut-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kokosmilch
  • ca. 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stück Ingwer
  • Chiliflocken
  • etwas Limettensaft
  • Pfeffer, Salz
  • Öl


So geht's:
Den Butternnut-Kürbis schälen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Ingwer ebenfalls schälen und in feine Stücke schneiden. Etwas Öl in einen großen Topf geben und erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Anschließend den Ingwer dazu geben und kurz mitbraten.

Danach die Kürbis-Stücke dazu geben. Ca. 3 Minuten anbraten, anschließend mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen. Bei geschlossenem Deckel 25-30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis schön weich ist. Anschließend die Suppe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, etwas Chili und Limettensaft abschmecken. Fertig!

Toll als Party-Essen: Hack-Käse-Lauch-Suppe

Anne: "Als Familienmama suche ich immer nach Rezepten, die auch meine Kinder gerne essen. Die Käse-Hack-Lauch-Suppe ist so ein Kandidat. Sie ist aber auch super als Party-Essen und kam bis jetzt immer gut an. Mein Tipp: Ein Spritzer frischer Zitronensaft für den letzten Kick!"

Zutaten:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 große Stangen Lauch
  • 1 Packung Schmelzkäse
  • 1 Becher Crème fraîche
  • ca. 700 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • etwas Zitronensaft
  • ​etwas Öl

So geht's:
Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Den Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Etwas Öl in einen Topf geben und stark erhitzen. Das Hackfleisch in den Topf geben und kross anbraten. Anschließend die Zwiebelwürfel und den Lauch dazu geben und glasig dünsten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zum Schluss Crème fraîche und Schmelzkäse dazu geben mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken - fertig ist die köstliche Suppe!

Tipp: Sollte ein Rest Suppe übrig bleiben, könnt ihr diese noch mal für ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die nun etwas dickere Suppe eignet sich am nächsten Tag wunderbar als Nudelsoße!

Super schnell und einfach: Brokkoli-Cremesuppe

Maike: "Ich kann von mir selbst behaupten: Ich bin eine echte Koch-Niete! Bei mir dürfen Rezepte nicht kompliziert sein oder lange dauern. Ich will schnell etwas Leckeres auf dem Tisch haben. Diese einfache, aber mega gute Brokkoli-Suppe ist dafür perfekt."

Zutaten:

  • 1 großer Brokkoli
  • 2 große mehlig kochende Kartoffeln (oder 200 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Weißwein
  • ca. 1 L Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • Pfeffer, Salz
  • ​etwas Öl


So geht's:
Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Brokkoli waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einen großen Topf geben und erhitzen. Darin erst die Zwiebelwürfel glasig dünsten, dann den Knoblauch dazu geben. Brokkoli und Kartoffelstücke dazu geben und mit etwas Weißwein ablöschen. Anschließend die Gemüsebrühe dazugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist. Dann mit einem Mixstab fein pürieren. Sahne aufgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wer mag, kann auch zu dieser köstlichen Suppe einen Spritzer frischen Zitronensaft hinzugeben.

Typisch rheinländisch: Buttermilch-Bohnensuppe

Marlene: "Ich habe diesen alten Suppen-Klassiker vor Kurzem neu entdeckt und bin total begeistert. Durch die Buttermilch schmeckt diese Bohnensuppe herrlich frisch und leicht und ist nicht so deftig, wie andere Eintöpfe mit Bohnen."

Zutaten:

  • 500 g Schnippelbohnen
  • 500 g Kartoffeln (festkochend)
  • 3 Becher Buttermilch
  • 1 Becher Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Frühlingszwiebeln zum Garnieren


So geht's:
Die Schnippelbohnen erst waschen und putzen. Anschließend in einmal durchschneiden. Gesalzenes Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Darin die Bohnen ca. 15 Minuten bissfest garen. Anschließend das Wasser abschütten und die Bohnen beiseite stellen.

Wenn die Bohnen kochen, könnt ihr schon mal die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Auch die Kartoffeln in Salzwasser für ca. 20 Minuten kochen. Danach zu einem Püree zerstampfen. Buttermilch und Sahne zum Püree gießen und langsam erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Bohnen wieder dazu geben.

Tipp: Wer mag, schneidet Frühlingszwiebeln in feine Ringe und streut sie kurz vorm Servieren über die Suppe.

Noch mehr Futter für Suppenkasper:

Heiß auf neue Rezepte? Hier kommen 4 leckere Suppen aus aller Welt

Seelenwärmer für kalte Tage: 3 Wintersuppen-Rezepte zum Nachkochen

Perfekt für Suppen und als Würze: So einfach könnt ihr Gemüsebrühe selber machen!

von Ann-Kathrin Schöll 309 mal geteilt