Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Mochi-Rezepte: So könnt ihr die beliebte Süßigkeit selbst machen

von Noemi Weyel Erstellt am 23.09.21 um 08:00
Mochi-Rezepte: So könnt ihr die beliebte Süßigkeit selbst machen © Getty Images

Ob fruchtig, schokoladig oder mit Koffein – Mochis sind unfassbar lecker und in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Wir verraten euch einfache Rezepte für das trendige Dessert.

Ihr habt euch schon immer gefragt, wie man Mochis selbst macht? Wir verraten euch, wie ihr die Basis der Kugeln aus Klebreis herstellt und haben leckere Rezepte für unterschiedliche Füllungen für euch parat.

In den sozialen Netzwerken kursieren die ausgefallensten Rezepte für Mochis. Besonders auf TikTok macht das japanische Dessert die Runde. Bei Mochis handelt es sich um ein süßes Reisküchlein, das in Japan traditionell zur Neujahrsfeier auf den Tisch kommt.

Im Video: Erfrischendes Fruchteis: Einfaches Rezept ohne Eismaschine

Video von Redaktion

Mochis: Einfaches Grundrezept

Mochis gibt es in den verschiedensten Farben und Geschmacksrichtungen. Sie alle haben einen süßen Kern aus Eis, der in einer Paste aus klebrigem Reis steckt. Die japanische Süßspeise schmeckt hervorragend zu Tee, einem süßen Dessertwein oder auch einfach solo. Wir verraten euch zunächst ein einfaches Grundrezept für Mochis.

Zutaten für den Mochi-Teig:

  • 300 g Klebreismehl (hier auf Amazon kaufen)*
  • 200 g Puderzucker
  • 400 ml Wasser
  • etwas Maisstärke oder Reismehl

Und so wird der Teig zubereitet:

1. In einer Schüssel Klebreismehl, Puderzucker und Wasser verrühren.

2. Die Masse für etwa 4 Minuten in die Mikrowelle stellen. Wenn ihr das Ganze zwischendurch 3x (jeweils nach einer Minute) kurz umrührt, wird der Teig besonders locker.

3. Maisstärke oder Reismehl in den Teig einarbeiten.

4. Nun flache, runde Plätzchen aus dem Teig formen.

5. Füllung in die Mitte legen und den Teig schließen.

Tipp: Gebt ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe in die Teigmasse und eure Mochis werden schön bunt. Wer es lieber natürlich mag, kann die Mochis auch mit Fruchtsaft färben.

Probiert auch: Rezept für Mochi-Eis: So gelingt euch die gesunde Eis-Sensation

Mochis mit Obst

Ihr mögt es gerne fruchtig und wollt eure Mochis etwas pimpen? Dann zaubert doch einfach Mochis mit einer Obstfüllung. Wählt dafür einfach eure Lieblingsfrucht oder nehmt jeweils frische Früchte der Saison. So könnt ihr immer wieder mit neuen Geschmäckern überraschen – und das bei ein und demselben Rezept.

Zutaten für die Füllung:

  • Früchte eurer Wahl
  • 250 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Kugel Vanilleeis
  • etwas Frischhaltefolie

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Die Früchte in kleine Würfel schneiden.

2. In einer Schüssel Sahne und Mascarpone verrühren.

3. Vanilleeis und Puderzucker dazugeben.

4. Die Mischung so lange rühren, bis eine glatte Masse entsteht. Dann die Fruchtstücke unterheben.

5. Die Creme mit einem Löffel nun portionsweise auf ein Stück Frischhaltefolie geben. Die Frischhaltefolie muss so groß sein, dass ihr die Masse damit umschließen könnt.

6. Schließt die Frischhaltefolie nun und formt die Masse vorsichtig zu kleinen Kugeln.

7. Im Gefrierschrank aufbewahren, danach die Füllung auf den Mochi-Teig geben.

Lesetipp: Porridge selber machen: So gesund ist das Power-Frühstück!

Mochis mit Schokolade

Früchte taugen euch nicht so, dafür seid ihr aber im Team Schoko? Dann lasst die Fruchtfüllung einfach weg und füllt den Mochi-Teig stattdessen mit Schokolade.

Zutaten für die Füllung:

  • 250 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 8 Kinder Schokoriegel
  • 2 EL Nocciolata Bianca Creme (hier bei Amazon bestellen)*
  • Kinder Bueno (nach Belieben)
  • etwas Frischhaltefolie

Auch sehr lecker: Schokolade selber machen: Genial einfache DIY-Rezepte

Und so gelingt die Zubereitung:

1. In einer Schüssel Sahne und Mascarpone schlagen, bis eine glatte Masse entsteht.

2. Kinder Schokoriegel schmelzen und mit Nocciolata Bianca mischen.

3. In die Teigmasse einrühren und weiter schlagen.

4. Kinder Bueno in Stücke brechen und zur Creme mischen.

5. Creme portionsweise auf die Mitte eines Stückes Frischhaltefolie geben.

6. Folie schließen und die Creme darin vorsichtig zu Kugeln formen.

7. Im Gefrierschrank aufbewahren, während ihr den Mochi-Teig vorbereitet.

8. Mochi-Hülle wie oben beschrieben zubereiten und füllen.

XXL große Mochis mit Ferrero Rocher

Kreative Naschkatzen ahnen es bereits: Ihr könnt eure Mochis auch mit jeder anderen, beliebigen Süßigkeit füllen. Super lecker schmecken sie beispielsweise gefüllt mit einer Rocher-Kugel. Beachtet allerdings: Je größer eure Füllung (in dem Fall die Rocher-Kugel) ist, desto größer werden eure Mochis am Ende auch.

Zutaten für die Füllung:

  • 100 ml flüssige Butter
  • 200 g Mascarpone
  • 2 EL Kokosjoghurt
  • 4 EL Schokolade
  • 20 g Vanillezucker
  • Ferrero Rocher

Lest auch: Sommerliche Pfirsich-Maracuja-Torte: Geniales Rezept ohne Backen

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Butter, Mascarpone, Kokosjoghurt, Schokolade und Vanillezucker miteinander vermengen und beiseitestellen.

2. Mochi-Teig wie oben im Grundrezept beschrieben vorbereiten und flache, runde Plätzchen daraus formen.

3. Creme einem Löffel direkt auf den Mochi-Teig geben, eine Kugel Ferrero Rocher hineinlegen und eine weitere Schicht Creme darüber geben.

4. Den Teig nun vorsichtig verschließen.

5. Die Mochis vor dem Servieren 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Mochis mit Tiramisu

Schokolade und Kaffee ergeben ein himmlisch leckeres Duo. Wer auf Tiramisu steht, wird unsere Mochis lieben. Hier kommt ein geniales Rezept für Mochis mit Tiramisu-Füllung.

Zutaten für die Füllung:

  • 45 g Quark
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Instantkaffee

Lesetipp: Erfrischendes Zitronen-Tiramisu: So schmeckt der Sommer

Und so gelingt die Zubereitung:

1. In einer Schüssel Quark mit Zucker und Instantkaffee mischen.

2. Im Kühlschrank kaltstellen, während ihr den Mochi-Teig vorbereitet.

3. Mochi-Teig wie oben beschrieben zubereiten und flache gleich große Portionen formen.

4. Kaffee-Quark-Mischung in die Mitte geben.

5. Teig schließen.

6. Die fertigen Kugeln in Kakaopulver rollen.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen. Lasst es euch schmecken und schickt uns doch gerne ein Foto eures Ergebnisses auf Instagram oder Facebook. Wir freuen uns darauf!

* Affiliate-Link

65 mal geteilt
Das könnte dir auch gefallen