Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Himmlische Pistazien-Kipferl: Ein Plätzchen-Klassiker neu aufgelegt

© Getty Images

Vorab im Video: Plätzchen backen: Mit diesen Profi-Tipps geht garantiert nichts schief

Mit diesen Profi-Tipps gelingen die Plätzchen in der heimischen Backstube noch besser.

Vanille trifft Pistazie und herauskommt das leckerste Gebäck der diesjährigen Weihnachtssaison: Probiert unbedingt unsere Pistazien-Kipferl.

Es gibt in der Weihnachtszeit doch nichts Schöneres, als herrlicher Plätzchenduft, der sich im ganzen Haus ausbreitet. Wer seinen Liebsten eine ganz besondere Freude bereiten möchte, sollte unsere Pistazien-Kipferl probieren. Die sorgen für ordentlich Abwechslung in der Weihnachtsbäckerei und schmecken einfach himmlisch.

Probiert auch diese genialen Plätzchen-Rezepte:

Rezept für Pistazienkipferl: Nussig und vollmundig

Diese Kekse dürfen auf eurem Plätzchenteller auf keinen Fall fehlen. Denn hier treffen nussige Pistazien auf feine Vanille und verbinden sich im Mund zu einer wahren Keks-Offenbarung. Geht am besten direkt ran an die Rührschüssel und testet unser geniales Rezept, das selbst Backanfängern spielend leicht gelingt.

Ihr braucht:

  • 280 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Butter, weich
  • 80 Gramm Puderzucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 100 Gramm Pistazien, gemahlen
  • Puderzucker, zum Bestäuben

Und so einfach geht’s:

1. Alle Zutaten (bis auf den Puderzucker) mischen und zu einem glatten Teig kneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und zwei Stunden in den Kühlschrank legen.

2. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Nun den Teig in gleich große Teile abtrennen und daraus Rollen mit ungefähr 1,5 cm Durchmesser formen.

3. Teigrollen in kleine Stücke teilen und daraus Kipferl formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 15 Minuten im Ofen backen.

4. Die heißen Pistazienkipferl mit reichlich Puderzucker bestäuben. Tipp: Mischt den Puderzucker mit einem Päckchen Vanillezucker für den extra Vanille-Kick.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!