Home / Living / Kochen & Backen

Living

Pfannkuchen: Das Basis-Rezept für den vielseitigen Klassiker

von Jane Schmitt Erstellt am 8. Juli 2020
65 mal geteilt
Pfannkuchen: Das Basis-Rezept für den vielseitigen Klassiker© GettyImages

Pfannkuchen sind nicht nur ein Dauerbrenner-Lieblingsgericht von Kindern. Die Klassiker lassen sich vielseitig verwenden. Ein einfaches Eierkuchen-Rezept gibt's hier!

Als leckeres Sonntagsfrühstück, als herzhafter Wrap oder als Beilage für Suppen – Pfannkuchen sind einfach genial. Für den simplen Teig verlangt das Rezept wirklich nicht viel und meist hat man die Zutaten sogar vorrätig zu Hause.

Im Handumdrehen lassen sich die leckeren Eierkuchen zubereiten und noch dazu sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Erinnert sich noch wer an die lustigen Fantasiefiguren, die man mit dem Teig in der Pfanne formen kann? Da werden eure Kinder Augen machen.

Im Video: Rezept für Crêpes – die französischen Pfannkuchen

Video von Aischa Butt

Auch lesen: Crêpes selber machen: 3 schnelle Rezepte mit oder ohne Butter

Neutrales Basis-Rezept für Pfannkuchen

Ihr braucht diese Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 500 g Milch
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz


So einfach geht die Zubereitung:
Erst Milch und Eier in einer Schüssel vermengen, dann Salz und Mehl hinzufügen. Weiter gut rühren, bis ein glatter glänzender Teig ohne Klümpchen entsteht. Das klappt am besten mit der Küchenmaschine oder wie bei mir mit einem Handrührgerät (ein ähnliches Modell gibt's bei Otto*). Anschließend den Teig für rund 30 Minuten ruhen lassen.

Pfanne auf den Herd stellen, einen Schuss Pflanzenöl darin erhitzen. Es reicht mittlere Hitze. Nun eine Suppenkelle des Teigs gleichmäßig in die heiße Pfanne geben, sodass der Pfannenboden bedeckt ist. Nach circa einer Minute leicht an der Pfanne ruckeln. Bewegt sich der Pfannkuchen, ist es Zeit zum Wenden.

Erfahrungs-Tipp: Meist sind die ersten beiden Pfannkuchen nicht wirklich zu gebrauchen. Nehmt sie als Versuch, um die optimale Zeit und Öl-Menge herauszufinden. Die "Fehlversuche" kann man sich guten Gewissens beim weiteren Pfannkuchen braten einverleiben.

Auch lesen: Pancake Cereal: So macht ihr Müsli aus Mini-Pfannkuchen

Vielseitige Rezept-Varianten

Etwas Abwechslung gefällig? Pfannkuchen lassen sich auch super als süßes oder herzhaftes Gericht zubereiten. Dazu verwendet ihr ganz einfach das oben beschriebene Grundrezept, den Rest machen die Beilagen.

Ideen für süße Pfannkuchen:

  • Zucker und Zimt
  • Vanilleeis
  • Schokoladeneis
  • Bananen
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Schoko-Haselnuss-Creme
  • Puderzucker
  • gehackte Nüsse
  • Ahornsirup


Beilagen-Ideen für herzhafte Pfannkuchen:

  • Parmesan
  • Kirschtomaten
  • Spinat
  • Paprika
  • Pilze
  • Schinken
  • Zwiebeln

Lesetipp: Herzhafte Waffeln: Die besten Rezepte zum Brunch

Habt ihr noch ein paar Pfannkuchen übrig, könnt ihr diese prima im Kühlschrank aufbewahren. Habt ihr auch noch eine Brühe, könnte ihr die Pfannkuchen zusammenrollen und in dünnen Streifen schneiden, dann habt ihr eine ideale Suppenbeilage, sprich Flädle.

Übrigens sind Pfannkuchen bei unseren österreichischen Nachbarn besser bekannt als Palatschinken, also lasst euch von der Dessertkarte nicht verwirren, es sind einfach leckere Eierkuchen.

*Affiliate Link

65 mal geteilt