Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Schnelle Gerichte mit Fleisch: In nur 15 Minuten zubereitet

von Nicole Molitor Erstellt am 21. Dezember 2020
Schnelle Gerichte mit Fleisch: In nur 15 Minuten zubereitet© Getty Images/iStock

Wir freuen uns wie ein Schnitzel und verraten, wie ihr schnelle Gerichte mit Fleisch kochen könnt, für die ihr nur eine Viertelstunde braucht.

Ihr habt Fleischesgelüste, aber keine Lust, ewig am Herd zu stehen? Ist zum Glück gar nicht nötig, denn viele Fleischsorten lassen sich in minutenschnelle braten. Stichwort Minutenschnitzel. Parallel lassen sich dann noch Soße und schnelle Beilagen wie Pasta, Ofenkartoffeln oder Couscous kochen. Multitasking und so.

Welches Fleisch besonders fix gart, verraten wir euch im Artikel. Mit von der Partie sind außerdem vier schnelle Gerichte mit Fleisch und Gemüse, die alles andere als langweilig sind. In nur 15 Minuten lassen sich alle Speisen zubereiten. Dazu kommt höchstens eine kleine Garzeit, während der ihr bequem die Füße hochlegen könnt.

Die Rezepte für die schnellen Fleischgerichte stammen aus dem Kochbuch mit dem sprechenden Titel "Schnelle Küche!" aus der goldenen Reihe vom Gräfe und Unzer Verlag (GU). Ich bin ein Fan von dem Buch, weil es nur so vor Turborezepten für den Alltag strotzt. Neben Fisch- und Fleisch-Rezepten gibt es darin auch vegetarische Ideen sowie Blitz-Desserts für Ungeduldige.

>> Hier könnt ihr das tolle Kochbuch bei Amazon bestellen.*

Wie man es vom GU-Verlag kennt, ist das Kochbuch nicht nur gespickt mit schön bebilderten Rezepten, sondern bietet auch reichlich Koch-Tricks, die bei der Zubereitung helfen. Die Tipps für die schnellen Gerichte mit Fleisch wollen wir euch hier natürlich nicht vorenthalten.

So könnt ihr Fleisch schneller zubereiten

Manche Fleischsorten wie Hühnchenbrust brauchen naturbedingt etwas länger, bis sie gar sind und ohne Gesundheitsrisiken gegessen werden können. Darüber hinaus gilt: Je dicker das Fleischstück ist und je mehr Fett und Sehnen es enthält, umso mehr Zeit braucht es in der Pfanne, um durchzubraten.

Im Umkehrschluss bedeutet das: Mageres, zartes Fleisch in dünnen Scheiben ist am schnellsten fertig. Hühnchenbrustfilet, das klein geschnitten wurde, lässt sich so ebenfalls rascher zubereiten. Wenn man es extra saftig mag, kann man natürlich auch mit der Medium-Methode Zeit sparen, indem man Filetstücke von Lamm, Wild, Schwein oder Rind nicht komplett zur Schuhsohle durchbrät.

Tipp: Lamm und Wild werden bei hohen Temperaturen scharf angebraten, während Rind und Schwein 2–3 Minuten auf dem Herd bei mittlerer Temperatur gegart werden. Damit das Steak noch zarter wird, könnt ihr es nach dem Anbraten in Alufolie wickeln und für 10 Minuten im Ofen bei 100 Grad durchwärmen.

Im Video: 11 Tipps, wie ihr schneller kochen könnt

Video von Aischa Butt

Ebenfalls geeignet für schnelle Gerichte mit Fleisch sind krümelig angebratenes Hackfleisch, Würstchen und flache Putzenschnitzel. Noch flotter geht's mit vorgekochten Wurstwaren. (Koch-)Schinken, Bacon, Salami, Chorizzo und Co. verfeinern im Nu jeden Bauerntopf und jede Pizza.

Lesestoff: 7 Fehler, die wir alle beim Hackfleisch braten machen

Schnelle Gerichte mit Fleisch UND Gemüse

Wenn man in der Küche Zeit beim Kochen sparen will, muss man sich meist entscheiden: Entweder kocht man mit Fleisch oder mit Gemüse. Die folgenden GU-Rezepte vereinen beides, sodass fitnessbewusste Fleischesser auf nichts verzichten müssen. Trotz Gemüseeinlage sind die Fleischgerichte super fix gemacht – laut Rezept seid ihr mit der Zubereitung in einer sagenhaften Viertelstunde durch.

Klingt zu gut, um wahr zu sein? Dann probiert es aus! Kredenzt werden die unterschiedlichsten Fleischsorten im Turbo-Sprint – von Rindersteak über Schweinefilet und Lammkotelett bis zur Putenbrust. Schnelle und leckere Hack-Rezepte haben wir hier für euch.

1. Schnelles Fleischgericht: Roastbeef mit Ziegenkäse

Lendensteaks vom Rind sind super fix gebraten. In diesem Rezept legen wir noch einen drauf und bereiten dazu eine knusprig-nussiges Topping aus Walnüssen und Pfifferlingen zu. Die Zubereitungszeit liegt bei 10 Minuten. Dazu kommt eine Garzeit im Ofen von 20 Minuten.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 4 Personen

  • 1 Glas eingelegte Pfifferlinge (ca. 100 g Abtropfgewicht)
  • 500 g TK-Blattspinat (aufgetaut)
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie
  • evtl. 6 Zweige Estragon
  • 75 g Walnusskerne
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 Scheiben Roastbeef (Lendensteaks, je ca. 200 g)
  • 2 EL Öl zum Braten
  • Außerdem
  • breite ofenfeste Form

Pro Portion ca. 680 kcal

So gelingt die Zubereitung:
1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Pfifferlinge in einem Sieb abtropfen lassen, dann in der Form mit dem aufgetauten Spinat sowie Ziegenfrischkäse vermischen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Die Walnusskerne ebenfalls hacken. Das Toastbrot entrinden und klein würfeln. Alles mit dem Olivenöl verrühren, salzen und pfeffern.

3. Die Steaks trocken tupfen und den Fettrand mehrmals einschneiden, damit er sich beim Braten nicht wölbt. Das Öl in einer Pfanne stark erhitzen. Die Steaks darin auf beiden Seiten scharf anbraten, salzen und pfeffern.

4. Die Roastbeef-Steaks auf den Spinat legen, die Nuss-Mischung darauf verteilen. Alles im heißen Ofen (Mitte) ca. 20 Min. garen.

Lesetipp: 10 einfache Spar-Tipps für den Einkauf

2. Schnelles Fleisch-Rezept: Schweinefilet mit Sauerkraut

Lust auf Schweinereien? Auch das schnelle Schweinefilet habt ihr in nur 10 Minuten zubereitet. Dann noch 35 Minuten in den Ofen damit und ihr dürft euch über zartes Fleisch und eine deftige Sauerkraut-Beilage freuen. Übrigens auch toll bei Besuch!

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 4 Personen

  • 1 Dose Sauerkraut (300 g)
  • 200 ml Salatdressing (Sylter Art)
  • 1 Pck. TK-Zwiebel-Duo
  • 50 g magere Schinkenwürfel
  • 1 EL Honigsenf
  • Pfeffer
  • 600 g Schweinefilet
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • 2 EL TK-6-Kräuter-Mischung (ersatzweise TK-8-Kräuter-Mischung)

Außerdem

Pro Portion ca. 320 kcal

So einfach geht die Zubereitung:
1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Sauerkraut in einer Schüssel mit dem Dressing, dem Zwiebel-Duo, den Schinkenwürfeln und dem Honigsenf verrühren und mit Pfeffer würzen. Die Mischung in der Auflaufform verteilen und im Backofen (Mitte) 15 Min. garen.

2. Inzwischen das Filet quer halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filetstücke darin rundherum 4–5 Min. anbraten, bis sie angebräunt sind. Salzen und pfeffern.

3. Die Filetstücke auf das Sauerkraut legen. Die Ofentemperatur auf 150° herunterschalten und das Fleisch 10 Min. garen. Den Ofen ausschalten und das Fleisch in weiteren 5–10 Min. gar ziehen lassen. Dann herausnehmen und mit den Kräutern bestreuen.

4. Das Fleisch mit dem Sauerkraut in der Form auf den Tisch stellen und erst dann in Scheiben schneiden. Dazu passen z. B. schnelle Spätzle (Kühlregal) oder leckeres Kartoffelpüree mit Senf.

3. Schnelle Fleisch-Idee: Lammkoteletts mit Tomatensalat

Man muss sich auch mal was gönnen können. Zur Not muss es ganz schnell gehen. Lammkoteletts kommen da wie gerufen als schnelle Fleisch-Idee, die in 15 Minuten fix und fertig auf dem Tisch steht – mit frischem Tomatensalat dazu.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 2 Personen

  • 6 kleine Lammkoteletts
  • 250 g Tomaten
  • Salz und Pfeffer
  • ½ TL Zucker
  • 1 dicke Frühlingszwiebel
  • 1 kleine Handvoll Petersilienblättchen
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 30 g Parmesan
  • 3 EL Kräuterbutter

Pro Portion ca. 1.020 kcal

So schnell geht die Zubereitung:
1. Die Lammkoteletts aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Die Tomaten waschen und quer halbieren, die Stielansätze herausschneiden und die Hälften nebeneinander mit der Schnittfläche nach oben in eine Form oder auf einen Teller setzen. Die Tomaten mit Salz, Pfeffer und Zucker bestreuen.

2. Die Frühlingszwiebel putzen und waschen. Den weißen Teil in Ringen über die Tomaten hobeln. Das Grün in feine Röllchen schneiden. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und zusammen mit dem Frühlingszwiebelgrün auf die Tomaten streuen.

3. Die Tomatenhälften mit dem Zitronensaft besprenkeln und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Den Parmesan in Spänen darüberhobeln.

4. Das übrige Olivenöl (1 EL) in einer (Grill-)Pfanne stark erhitzen. Die Koteletts pfeffern, leicht salzen und sofort im heißen Öl pro Seite ca. 2 Min. braten. Dann die Koteletts mit je ½ EL Kräuterbutter belegen und anschließend direkt aus der Pfanne heraus servieren. Den Tomatensalat dazu reichen.

Tuning-Tipp: Habt ihr Lust und noch etwas Küchenkapazität frei? Dann macht die Kräuterbutter selbst: Einfach 3 EL weiche Butter mit 1 TL abgeriebener Bio-Zitronenschale und 1 TL TK-Petersilie verrühren, vielleicht noch ein paar gehackte Rosmarinnadeln unterrühren. 1 Knoblauchzehe schälen und dazupressen. Die Butter mit Salz und Pfeffer würzen – schon fertig und superlecker!

Auch lesen: In 7 Schritten zur perfekten Salad Bowl

4. Schnelles Gericht mit Fleisch: Curry mit Putenbrust

Schnell, schneller, Curry! Mit einer Gar- und Zubereitungszeit von 15 Minuten eignet sich dieses Blumenkohl-Curry mit Putenbrust perfekt als schnelles Fleischgericht für Vielbeschäftigte. Die Urlaubsgefühle durch die Kokosnussmilch gibt's gratis obendrauf.

Ihr braucht diese Zutaten:

  • Für 2 Personen
  • 200 g Putenbrustfilet
  • 200 g Blumenkohl
  • 1 Dose weiße Riesenbohnen (240 g Abtropfgewicht)
  • 2 EL Rapsöl
  • 1–2 EL Currypulver
  • 100 g Kokosmilch (aus der Dose)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz

Pro Portion ca. 375 kcal

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

So fix geht die Zubereitung:
1. Das Putenfleisch trocken tupfen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Den Blumenkohl waschen und in kleine Röschen teilen. Die Bohnen in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen.

2. Das Öl in einer großen, schweren Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Die Fleischwürfel darin rundum ca. 2 Min. anbraten. Den Blumenkohl dazugeben und ca. 2 Min. mitbraten. Danach die Bohnen und das Currypulver unterrühren.

3. Die Kokosmilch sowie die Gemüsebrühe mit in die Pfanne gießen und das Curry zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 8 Min. köcheln lassen. Mit Salz abschmecken, in zwei Schalen anrichten und servieren.

Tausch-Tipps: Schön bunt wird das Curry, wenn ihr den Blumenkohl gegen Brokkoli austauscht oder beide Kohlsorten mischt. Mit einer gehackten kleinen roten Chilischote zaubert ihr zusätzlich einen Hauch indische Schärfe ins Curry. Und wer kein Geflügelfan ist, brät statt Pute einfach Schweinefilet.

* Affiliate Link

* Affiliate-Link

Das könnte dir auch gefallen