Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Vanillekipferl-Cheesecake ohne Backen: Himmlisches Weihnachtsdessert – so cremig!

© Adobe Stock

Vorab im Video: 5 Tipps für den perfekten Käsekuchen

Mit diesen einfachen Tipps gelingt der Käsekuchen ohne Risse.

Sucht ihr noch nach einem leckeren Dessert für Weihnachten, das eure Gäste zum Staunen bringt? Dann dürft ihr unseren Vanillekipferl-Cheesecake nicht verpassen!

Vanillekipferl gehören für mich zur Weihnachtszeit unbedingt dazu. Meine Oma hat früher die absolut leckersten Kipferl gebacken, weshalb mich das süße Gebäck immer in meine Kindheit versetzt.

Doch nicht nur als klassisches Plätzchen sind Vanillekipferl lecker. Ihr könnt aus ihnen auch ein cremiges Weihnachtsdessert zaubern. Unser No-Bake-Cheesecake ist schnell angerührt und muss dann nur noch im Kühlschrank festwerden. In der Zwischenzeit könnt ihr euch ums Festessen kümmern – easypeasy!

Kennt ihr auch schon diese Kipferl-Varianten?

Rezept für einen himmlischen No-Bake Vanillekipferl-Käsekuchen

Für diesen No-Bake-Cheesecake bereiten wir einen typischen Keks-Boden vor, nur dieses Mal verwenden wir Vanillekipferl statt sonst Butterkekse. Vielleicht habt ihr vom weihnachtlichen Back-Marathon noch einen Haufen Kipferl Zuhause. Ansonsten bekommt ihr fertige Vanillekipferl auch im Supermarkt und häufig beim Bäcker.

Diese Zutaten braucht ihr:

Für den Boden

  • 200 g Vanillekipferl
  • 70 g flüssige Butter

Für die Füllung

  • 525 g Frischkäse (Doppelrahmstufe), Raumtemperatur
  • 80 g Puderzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 220 ml flüssige Sahne, kalt
  • 1 TL Zitronenabrieb

Zum Dekorieren

  • Puderzucker
  • Vanillekipferl

So gelingt der Kuchen:

1. Zuerst bereiten wir den Tortenboden vor. Dafür die Vanillekipferl zerbröseln und in einer Schüssel mit der geschmolzenen Butter vermengen. Dann in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (ca. 20 cm) füllen und fest andrücken, dabei einen kleinen Rand formen. Im Kühlschrank kaltstellen.

2. Die Schlagsahne mit einem Mixer steif aufschlagen. Frischkäse in eine Schüssel geben, glatt rühren, dann den Puderzucker dazu sieben. Zitronenabrieb und Vanillezucker dazugeben. Dann die Frischkäse-Mischung mit dem Mixer verrühren. Zum Schluss die weiche Sahne unterheben.

3. Die Cheesecake-Mischung auf den Vanillekipferl-Boden verteilen und glattstreichen. Mit Alufolie abdecken und für mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

4. Danach die Springform entfernen. Den Käsekuchen mit Puderzucker bestäuben und mit Vanillekipferl dekorieren. Ein paar frische Früchte passen ebenfalls super dazu. Guten Appetit!

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!