Home / Living / Kochen & Backen

Living

Veganer Kaiserschmarrn: Einfaches Rezept aus nur 3 Zutaten

von Jessica Stolz Erstellt am 24. Januar 2021
Veganer Kaiserschmarrn: Einfaches Rezept aus nur 3 Zutaten© Getty Images

Der perfekte Kaiserschmarrn ist schön süß, außen knusprig und innen wunderbar luftig und weich. Wir zeigen, wie ihr das beliebte Dessert aus nur 3 Zutaten zaubern könnt und verraten, welche Zutat ihn extra-fluffig macht.

Neulich lag ich auf dem Sofa, scrollte durch Social Media und sah dort ein unglaublich appetitliches Bild von einem Kaiserschmarrn. Vielleicht ist es euch ja auch schon mal so ergangen, um mich war es jedenfalls sofort geschehen. Ich musste nun unbedingt auch Kaiserschmarrn haben. Und zwar sofort.

Blöd nur, dass ich fast nichts mehr da hatte. Ich checkte meine Vorräte und Enttäuschung machte sich breit: Etwas Mehl, Zucker und Hafermilch, das war's. Keine Eier, keine Butter, nichts eben. Und einkaufen gehen? Das war mir jetzt auch zu aufwendig. Gut, dann wird das wohl nichts, dachte ich.

Lesetipp: Vegan backen: Der beste Ersatz für Ei, Butter, Milch und Sahne

Doch wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Deshalb beschloss ich, es einfach mal zu versuchen und stellte aus den drei Zutaten, die ich noch da hatte, tatsächlich einen Teig für Kaiserschmarrn her. Und so viel kann ich schon mal verraten: Es war richtig, richtig lecker.

Veganer Kaiserschmarrn: Einfaches Rezept

Das coole an dem Rezept ist, dass es nicht nur himmlisch lecker schmeckt, sondern auch noch vegan ist. Und mir persönlich fehlte es in dem Rezept an gar nichts. Der Kaiserschmarrn war richtig schön fluffig, süß und vor allem blitzschnell gemacht!

Vorab: Ihr könnt das Rezept ohne Bedenken mit nur 3 Zutaten zubereiten, so habe ich es auch gemacht. Ich habe den Kaiserschmarrn ein paar Tage später aber noch einmal zubereitet und die Zutatenliste um Vanillezucker, Backpulver und etwas Sprudelwasser (auch Zutaten, die viele eh im Haus haben) erweitert. Sie sind aber kein Muss, deshalb stehen sie in meinem Rezept als optionale Zutaten.

Das braucht ihr:
Für 2 Portionen

  • 200 g Mehl
  • 350 ml Pflanzenmilch, zum Beispiel Hafer
  • 3 EL Zucker
  • optional: 1 Pck. Vanillezucker
  • optional: 1/2 Pck. Backpulver
  • optional: etwas Sprudelwasser

Und so geht's:
Die Zubereitung ist so einfach, dass es schon fast keiner Erklärung bedarf. Einfach Mehl, Milch und Zucker in eine Schüssel geben und so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. Ich habe dafür eine Gabel verwendet, um den Teig möglichst gut "aufschlagen" zu können. So wird der Kaiserschmarrn am Ende schön luftig.

Wer hat, gibt nun noch Vanillezucker und Backpulver hinzu und rührt weiter. Ganz zum Schluss kommt dann noch etwas Sprudelwasser in den Teig. Die Kohlensäure verleiht dem Teig noch mal extra Luftigkeit und der Kaiserschmarrn wird so richtig schön fluffig.

Nun etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und ca. die Hälfte des Teiges in die Pfanne geben. Zunächst von unten anbacken lassen, wie bei einem klassischen Pfannkuchen. Dann zieht ihr den Teig mit einem Spatel auseinander und bratet ihn so lange von allen Seiten, bis die Stücke goldbraun sind. Dasselbe macht ihr mit der anderen Hälfe des Teiges. Voilà, schon ist euer super einfacher, veganer Kaiserschmarrn fertig!

Rezept-Tipp im Video: Vegane Mousse au Chocolat aus Seidentofu

Video von Diane Buckstegge

Kaiserschmarrn pimpen mit Zutaten aus dem Vorratschrank

Ganz klassisch passt zum Kaiserschmarrn natürlich eine große Ladung Puderzucker. Auch mit Zimt verträgt sich das österreichische Dessert hervorragend. Der Zimt gibt dem Ganzen eine winterliche Note.

Meine allerliebste Beilage zum Kaiserschmarrn ist definitiv Apfelmus. Dieser bildet nämlich einen himmlisch fruchtigen und kühlen Kontrast zum warmen Kaiserschmarrn. Ich hatte an meinem Heißhunger-Tag das Glück, dass ich tatsächlich noch welchen im Haus hatte.

Habt ihr keinen Apfelmus, aber Äpfel zu Hause? Dann lest hier, wie ihr Apfelmus ganz einfach selber machen könnt.

Lesetipp: Schokoriegel selber machen: Vegan, ohne Zucker & sooo lecker!

Entdecke unseren Newsletter!
Wir haben dir so viel zu erzählen: News, Trends, Tipps und vieles mehr.
Ich melde mich an

Für den Fall, dass es auch so ergeht wie mir und ihr nicht viele Zutaten im Haus habt, kommt hier eine Liste mit möglichen Beilagen, die allesamt perfekt zum Kaiserschmarrn passen. Eine dieser Zutaten werden ihr garantiert zu Hause haben. Neben einigen veganen Ideen sind auch nicht vegane dabei.

Kaiserschmarrn pimpen mit:

  • Haselnusscreme / Nutella
  • Vanilleeis
  • Vanillesoße
  • Sahne
  • heiße Sauerkirschen
  • rote Grütze
  • Marmelade
  • Fruchtjoghurt
  • Obst eurer Wahl

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

164 mal geteilt