Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Klassische Herzwaffeln: So schmecken die Waffeln wie bei Oma

Herzwaffel in einem Waffeleisen.
Ganz frisch aus dem Waffeleisen schmecken sie am besten. Credit: Getty Images

Fluffig, innen weich und außen leicht knusprig: So schmeckt die perfekte Waffel. Wir verraten euch Omas Tipps für klassische Herzwaffeln.

Wie kann es sein, dass Waffeln von Oma einfach immer am besten schmecken? Na klar, weil sie eine ganz bestimmte Geheimzutat hineingibt: eine Prise Liebe. Oder, wie ich später herausgefunden habe: eine Prise Zimt.

Probiert auch: Croissant trifft auf Waffel: Das sind die leckersten „Croffle“ Rezept-Ideen

Dadurch haben Omas Waffeln immer diesen ganz bestimmten heimeligen Geschmack bekommen, der mich an frostige Herbsttage erinnert. Einfach Balsam für die Seele. Damit die Waffeln aber nicht nur lecker schmecken, sondern auch richtig schön fluffig werden, hat meine Großmutter noch einen Trick auf Lager gehabt. Den erfahrt ihr unten im Rezept.

Back-Tipps für den perfekten Blechkuchen

Lust auf einen leckeren Blechkuchen? Mit diesen Tipps und Tricks gelingt er garantiert.

Klassische Waffeln nach Omas Rezept

Die besten Waffeln sind doch die, die innen richtig schön luftig und weich sind, ohne dabei matschig zu sein. Außen am Rand mögen wir sie am liebsten leicht gebräunt und schön knusprig. Und nein, das hinzubekommen, ist kein Hexenwerk. Unser Rezept ist auch für Backanfänger geeignet. Es geht schnell und ihr braucht zudem nur wenige Zutaten.

Zutaten für ca. 10 Waffeln:

  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125 g Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Optional: 1 Prise Zimt
  • Etwas Öl oder Butter zum Einfetten des Waffeleisens

Und so gelingen die Waffeln:

1. Butter in einem Topf zerlassen oder für wenige Sekunden in der Mikrowelle schmelzen. Dann in einer Schüssel mit dem Zucker, Vanillezucker, Salz und optional etwas Zimt schaumig mixen.

2. Einzeln die Eier zugeben, jedes Mal gut verrühren. Mehl und Backpulver erst separat vermengen, dann mit einem Handrührgerät unter den Teig mischen. Zum Schluss die Milch zugießen und alles zu einer homogenen Masse verquirlen.

3. Ganz wichtig! Lasst den Teig nun für ca. 15 Minuten im Kühlschrank quellen. Nur so schmecken sie nachher auch wie von Oma.

4. Das Waffeleisen (hier ein Waffeleisen für Herzwaffeln bei Amazon shoppen*) auf höchster Stufe aufheizen. Mit etwas Butter oder Öl einpinseln. Wenn es heiß ist, die Temperatur leicht runterschalten. Portionsweise ca. 2 Esslöffel Teig aufs Waffeleisen geben und 1-2 Minuten goldbraun ausbacken. Die frischen Waffeln am besten warm genießen.

Die leckersten Toppings für die Waffeln

Ganz klassisch nur mit Puderzucker bestäubt, schmecken die fluffigen Herzwaffeln schon himmlisch lecker. Wer aber Lust auf ein bisschen Abwechslung hat, toppt seine Waffeln mit den verschiedensten Leckereien. Hier kommen unsere Top 5 Toppings!

1. Heiße Kirschen, Sahne und / oder Vanilleeis
Das ist wohl ein echter Klassiker unter den Toppings. Die Kirschen sorgen für eine süße und leicht säuerliche Note, selbstgemachte Schlagsahne und Vanilleeis machen die Waffeln extra-saftig und passen einfach perfekt dazu.

Waffeln mit heißen Kirschen.
Credit: Getty Images

2. Nutella / Schokosoße
Auch Schokolade passt ideal zu Waffeln. Dabei ist es egal, ob ihr Nutella, Schokosoße oder richtige Schokoladen-Stücke verwendet. Toppt das Ganze am Ende noch mit ein bisschen Puderzucker. So lecker!

3. Banane, Erdbeeren, Früchte eurer Wahl
Nicht nur Kirschen passen zu Waffeln. Ihr könnt sie natürlich mit jedem Obst eurer Wahl toppen. Unser Favorit: Bananen. Einfach klein schneiden und mit etwas Zimt bestreuen, schon habt ihr ein himmlisch leckeres Topping. Auch gefrorene Früchte machen sich ganz wunderbar auf Waffeln.

Auch lecker: Süßkartoffel-Waffeln: Schnelles Rezept fürs herzhafte Waffel-Glück

5. Nüsse, Erdnussbutter und Schokolade
Wem etwas Knusper auf den Waffeln fehlt und wer außerdem auf Nüsse steht, kann seine Waffeln auch hiermit toppen. Richtig lecker ist es, wenn ihr die Nüsse kleinhackt und dann kurz in einer Pfanne mit etwas Honig karamellisiert. Neben den Nüssen könnt ihr etwas Erdnussbutter oder Schokolade auf eure Waffeln geben – die Kombination ist einfach himmlisch.

6. Eierlikör und Vanilleeis
Alle Eierlikör-Fans dürfen sich freuen. Denn auch dieser macht sich richtig gut auf warmen Waffeln. Mit einer Kugel Vanilleeis dazu, wird das Ganze zum Gaumenschmaus!

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

* Affiliate Link