Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Lost-Penis-Syndrom: Was steckt dahinter und was hilft?

© Getty Images
Liebe & Psychologie

Lost-Penis-Syndrom: Was steckt dahinter und was hilft?

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 6. März 2019

Wenn die Größenverhältnisse beim Sex suboptimal sind, leidet der Spaß. Denn ist er zu klein oder sie zu weit, gibt es statt einem erregenden Miteinander nur zwei frustrierende Solo-Performances. Die Rede ist vom Lost-Penis-Syndrom.

Lost-Penis-Syndrom bedeutet nicht automatisch, dass der Mann einen zu kleinen Penis hat. Das Phänomen kann auch auftreten, wenn die Vagina der Frau schlichtweg zu weit ist. Er hat dann das Gefühl ganz verloren im weiten Raum zu sein. Und sie spürt einfach gar nichts. Ganz klassisch folgt nach dem Eindringen die Frage: "Bist du schon drin?"

Was erst mal lustig klingt, ist also ein echter Lustkiller für die Betroffenen.

Ursachen: Das steckt hinter dem Lost-Penis-Syndrom

Der Begriff Lost-Penis-Syndrom ist eher umgangssprachlich. Er beschreibt aber recht bildlich das Problem: Die Vagina der Frau ist so weit, dass sie bei der Penetration keine Reibung und keinen Druck durch den männlichen Penis spürt. Schuld daran ist häufig ein geschwächter Beckenboden der Frau. Meist tritt das Lost-Penis-Syndrom nach der Geburt auf, wenn die Vagina der Frau noch geweitet und der Beckenboden schwach ist.

Was hilft beim Lost-Penis-Syndrom?

Die gute Nachricht: Man kann etwas gegen das Lost-Penis-Syndrom unternehmen. Hier kommen die wichtigsten Tipps für sie und ihn:

1. Beckenbodentraining

Am wichtigsten ist der erste Punkt: Beckenbodentraining. Denn ein geschwächter Beckenboden ist ursächlich für das Lost-Penis-Syndrom. Da hilft nur trainieren. Faule Ausreden helfen hier leider nicht. Ein fitter Beckenboden ist das einzige, was wirklich hilft.

Hier ein paar Trainingsideen für euch:

Love your Vagina: Warum jede Frau Pussy Yoga machen sollte

Nicht nur für Schwangere: Die 5 besten Beckenboden-Übungen

Sex-Gymnastik: Mit diesen 4 einfachen Übungen hast du mehr Orgasmen

2. Manuelle Stimulation & Sextoys

Wenn die vaginale Stimulation noch nicht wieder funktioniert, weil ihr noch mitten im Beckenbodentraining steckt, müsst ihr aber nicht freudlos und sexlos leben. Es gibt schließlich die Möglichkeit, dass sich beide Partner manuell verwöhnen oder dass beide Sextoys zum Einsatz bringen, die eine klitorale Stimulation bewirken und auch den Mann happy machen.

Inspiration für das passende Paartoy gefällig? Doppelt Spaß: Die besten Sextoys für Paare

3. Die passende Sexstellung

Zudem gibt es bestimmte Sexstellungen, die dafür sorgen, dass das unpassende Größenverhältnis von Vagina und Penis nicht so ins Gewicht fällt. Beim Lost-Penis-Syndrom eignen sich vor allem solche Stellungen, die normalerweise für klein gebaute Männer empfohlen werden. Und hier kann durch einen bestimmten Winkel beim Eindringen und andere kleine Tricks dafür gesorgt werden, dass beide mehr spüren.
​Die besten elf Stellungen zeigen wir euch hier: Kommt gut: Die 11 besten Sexstellungen für einen kleinen Penis

Nachgefragt: Kleiner Penis - großes Problem?

Noch mehr rund ums Thema Probleme beim Sex:

10 Dinge, die ihr niemals über seinen Penis sagen solltet

Mini, midi, maxi: Das solltest du wirklich über die Penisgröße wissen

Kleiner Mann, große Frau: Bei diesen Sexstellungen spielt Größe keine Rolle

Was Männer wirklich über ihr bestes Stück denken

Kommt gut: Die 11 besten Sexstellungen für einen kleinen Penis

Sex nach der Geburt:

von Fiona Rohde

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam