Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Kein Spaß im Bett? 8 Gründe für Orgasmusprobleme von Frauen

© iStock
Liebe & Psychologie

Kein Spaß im Bett? 8 Gründe für Orgasmusprobleme von Frauen

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 27. Mai 2019
97 mal geteilt

Alles könnte so perfekt sein: Du und er, ihr steuert gemeinsam dem Höhepunkt entgegen, lasst euch gehen, fallen und habt einfach nur Spaß im Bett. Die Realität sieht für viele Frauen leider anders aus. Denn trotz Lust und Lover haben einige Frauen Orgasmusprobleme.

Natürlich liegt es nicht immer an der Frau selbst, wenn sie im Bett nicht auf ihre Kosten kommt. Aber gehen wir jetzt mal davon aus, dass der Partner alles richtig macht, aufmerksam ist, das Vorspiel verheißungsvoll und beide heiß aufeinander sind. Wenn die Lust trotz all dem auf der Strecke bleibt, können die Orgasmusprobleme der Frau verschiedene Gründe haben.

Meist kommen mehrere Auslöser, wie Zoff mit dem Partner, Sorgen und Ängste zusammen - und schon ist es Essig mit der Lust. Welche Probleme den Spaß im Bett verderben können? Hier sind die acht häufigsten Gründe, warum Frauen Orgasmusprobleme haben:

1. Null Selbstbewusstsein

Wer sich unwohl im eigenen Körper fühlt, kann sich häufig nicht fallen lassen - was beim Sex leider enorm wichtig ist. Statt sich zu entspannen, sorgen sich viele Frauen darüber, ob der Partner sie unattraktiv, dick oder unsexy finden könnte. Das kann ein Grund für Orgasmusprobleme sein.

2. Zu wenig reden

Du kannst über alles mit deinem Partner reden, nur wenn es um Sex geht, hast du Wortfindungsstörungen. Viele Frauen trauen sich trotz aller Vertrautheit nicht, über ihre sexuellen Wünsche zu sprechen und ihrem Partner zu erklären, wie er sie erregen kann. Von ihren Orgasmusproblemen ganz zu schweigen. Oder sie wissen selbst nicht, wie sie in Fahrt kommen, weil sie keine Erfahrung mit Sextoys oder Selbstbefriedigung haben.

3. Falscher Film im Kopfkino

Statt beim Sex schmutzige Gedanken in Bezug auf Chris Hemsworth zu haben, schwirrt dir plötzlich die unfreundliche Kollegin, der grausige Yoga-Lehrer oder deine Hausverwalterin im Kopf rum. Was bitte hat die in deinem heißen Kopfkino zu suchen? Egal, warum einem jetzt die falschen Personen durch den Kopf gehen, die Stimmung ist erstmal hin. Und da wir Frauen eh immer etwas länger brauchen, um zum Orgasmus zu kommen, leider auch die Aussicht auf den Höhepunkt.

4. Hohe Erwartungshaltung

Hat es bereits öfters nicht geklappt mit dem großen O, machen sich manche Frauen selbst Druck, dass es beim nächsten Mal perfekt sein muss. Sie sehen vor allem, dass sie selbst nicht funktionieren und dass der Partner enttäuscht sein könnte - so wie man selbst letztlich auch. Und dieser Druck wird mit jedem verpassten Orgasmus größer und größer.

5. Die Sache mit dem Waschmittel

"Du musst noch Waschmittel kaufen. Waschmittel. Unbedingt dran denken. Nicht vergessen." Tja, und vergessen kannst du das mit dem Waschmittel definitiv nicht. Zumindest jetzt gerade, wo du mit deinem Liebsten im Bett rumturnst. Schade, denn so wird es mal wieder nichts mit großer Leidenschaft und wildem Orgasmus. Stress und To Do-Listen machen jede Erregung in Sekundenschnelle zunichte. Wer nicht abschalten kann, der kann sich auch nicht auf seine Lust einlassen - ein weiterer Grund für Orgasmusprobleme.

6. Angst vor Nähe und Kontrollverlust

Manchmal ist es die undefinierbare Angst vor Nähe, vor Kontrollverlust, vor nackter Intimität, die Orgasmusprobleme zur Folge hat. Manche Frauen können sich einfach nicht fallen lassen, wollen immer noch ein Stück weit Kontrolle über sich behalten. Leider passen Selbstbeherrschung und Orgasmus nicht gut zusammen.

7. Es passiert einfach nichts

Der Partner ist eigentlich ganz großartig. Er liebkost und stimuliert dich nach allen Regeln der Kunst - allein: Es passiert absolut nichts. Null. Nada. Erregung? Nix zu bemerken. Leider gibt es Frauen, die nicht so leicht zu erregen sind. Die Folge: wenig Chancen auf einen Höhepunkt.

8. Autsch!

Der letzte Grund für eine runde Null auf dem Orgasmuskonto: Schmerzen beim Sex. Denn wem eine Penetration per se weh tut, der kann nicht wirklich in Fahrt kommen. Selbst wenn man im Eifer des Gefechts die Schmerzen vergisst, so erschwert es das Ansteigen der Erregungskurve doch erheblich. Kleiner Lichtblick: Ein Orgasmus ist auch ohne Penetration möglich. Deshalb am besten nach Ausweichmöglichkeiten wie Oralsex, Fingern oder Sextoys suchen.

Das könnte dich auch interessieren:

Sex mit neuem Partner: Denn sie wissen nicht, was sie tun

Intime Zweisamkeit: Ideen zum Liebe machen - ganz ohne Sex

Schon mal gemacht? Diesen Sex solltest du nicht verpassen!

Spielwiesen-Check: DIESE 9 Sextoys sollte jede Frau mit 30 besitzen

Schöne Sprüche für jeden Tag

Auch auf gofeminin: Diese Sprüche zaubern euch ein Lächeln ins Gesicht

Schöne Sprüche für jeden Tag © gofeminin.de
von Fiona Rohde 97 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen