Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft

Liebe & Psychologie

Porno für Frauen: Auf diese Art Erotik stehen wir wirklich

von Fiona Rohde Erstellt am 24. November 2019, letzte Änderung 8. Oktober 2020
Porno für Frauen: Auf diese Art Erotik stehen wir wirklich© unsplash.com

Pornos sind reine Geschmackssache. Der eine mag es dreckig, der andere eher dezent. Dass Frauen jedoch nur auf Letzteres stehen, ist ein Irrglaube. Über Pornos für Frauen und was wir uns wirklich wünschen.

Ja, auch Frauen mögen Pornos. Ein keuscher Kuss in einer Rosamunde Pilcher Schmonzette holt auch uns Frauen nicht hinter dem Ofen hervor, geschweige denn, dass wir dadurch auch nur ansatzweise in Wallung geraten würden. Aber – und das verwundert uns jetzt auch nicht – wenn es um Porno und Erotik geht, ticken Frauen doch definitiv anders als Männer.

Das ergab zumindest die Auswertung aller Suchanfragen des Streaming-Dienstes Pornhub.com. Die weltweit größte Pornowebsite veröffentlicht nämlich jährlich Informationen zum Nutzerverhalten. Was wird besonders oft gesucht? Wer sucht was?

Und siehe da: Zum einen interessieren sich immer mehr Frauen für schmutzige Sexfilmchen. Zum anderen war die mit Abstand häufigste Suchanfrage 2017 "Porn for women", also Pornos speziell für Frauen. Und dieser Top-Suchbegriff steigerte sich im Laufe des Jahres um ganze 1.400 Prozent. Auch 2019 ist "Beliebt bei Frauen" immer noch der zweitbeliebteste Suchbegriff, den Frauen eingeben.

Wonach suchen Frauen bei Pornos?

Was oft bei den Auswertungen von Pornhub überrascht: Entweder suchen Frauen nach explizit frauenfreundlichen Pornos – oder aber nach dem genauen Gegenteil und somit eher nach frauenverachtenden Kategorien. Was genau gesucht wird, ob lesbischer Sex, Analsex, Blowjob, Hardcore oder Dreier? Hier die wichtigsten Suchbegriffe:

Frauen suchten 2019 am meisten nach diesen Kategorien:

  • Lesbian (Lesben)
  • Popular with Women (dt. beliebt bei Frauen)
  • Japanese (dieser Begriff bezieht sich auf Klischees über Japanerinnen, dass sie dem Kindchenschema entsprächen.)
  • Threesome (Dreier)


Vergleich: Was von Männern 2019 am meisten gesucht wurde:

  • Japanese (dieser Begriff bezieht sich auf Klischees über Japanerinnen, dass sie dem Kindchenschema entsprächen.)
  • Amateur (steht für natürlich aussehende Darsteller, also nicht extrem operiert und gepimpt)
  • Mature (reife Frauen)
  • MILF (steht für: "Mother I'd Like to Fuck", dt. "Mütter, die ich gerne ficken würde." und bedeutet: gut aussehende Frauen zwischen Ende 30 - 50)

Was noch interessant ist: Was die Deutschen allgemein suchen. Und hier ist auf Platz 1 "german" zu finden, gefolgt von "deutsch", "Femdom", "MILF", "Hentai", "Lesbian" und "anal". Insgesamt ist die jährliche Auswertung von Pornhub durchaus einen Blick wert, hier wird wirklich alles analysiert, selbst welche Hauptdarsteller Männer und Frauen am liebsten sehen, ob Brünette oder Blondine, welche Kategorien am beliebtesten sind etc.

Heiße Fantasien: 7 Sex-Träume und was sie WIRKLICH bedeuten

Hallo, Kopfkino! DAS sind die Top 5 Sex-Fantasien von Frauen

Porno für Frauen: Mehr als "Warum liegt hier eigentlich Stroh?"

Insgesamt zeigt die Analyse von Pornhub.com, dass Frauen sehr wohl Lust auf Pornos haben, aber nicht unbedingt Eins zu Eins auf die Art Erotik, die Männer anturnt. Und: Frauen sind selbstbewusster geworden und konzentrieren sich mehr auf ihre eigene Lust. Sie wissen recht genau, was ihnen gefällt.

Frauen wollen eben nicht unbedingt die gleichen Pornos und Sexthemen wie Männer. Klischeehaft heißt es ja gerne mal: Frauen wollen "was mit Handlung". Und wenn das heißt, dass es um mehr als so inhaltslose Dialoge wie "Warum liegt hier eigentlich Stroh?" geht, dann stimmen wir da gerne zu.

Das Problem: Die meisten klassischen Pornos sind auf den Geschmack von Männern und rein aus der Sicht der Männer gedreht. Die Frau ist das Objekt der Begierde und wird angemacht und genommen. Das kann zwar auch für Frauen hot sein, muss es aber nicht.

Das ist sicherlich auch ein Grund, warum immer noch auf drei männliche Pornokonsumenten nur ein weiblicher kommt, wie die Umfrage von Pornhub.com bestätigt. (Wobei es mittlerweile echt viele Frauen gibt, die wirklich gute Pornos drehen, wie beispielsweise die Regisseurin Erika Lust! Hierzu unten mehr.)

Studien zeigen: Männer und Frauen reagieren unterschiedlich

Auch wissenschaftliche Studien belegen, dass Frauen andere Pornos brauchen als Männer. Eine These, die man gerne mal hört: ​Männer lieben es eher visuell und schauen sich deshalb gerne Sexfilmchen und Videos an. Frauen brauchen nicht unbedingt immer einen visuellen Reiz. Manchmal tut es eben auch das Kopfkino. Aber ist das so?

Es gibt mittlerweile etliche Wissenschaftler, die genau das bestreiten, also dass Männer auf visuelle Reize schneller reagieren als Frauen. So Tübinger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik, die Daten aus verschiedenen Studien weltweit analysierten. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass auf neurobiologischer Ebene bei Männern und Frauen das Gleiche passiert, wenn man ihnen entsprechende erotische Bilder oder Videos zeigt..

Während beide Geschlechter körperlich gesehen ähnlich stark auf visuelle Reize reagieren, so gibt es dennoch Unterschiede, wie andere Studien zeigen. Interessant ist hier vor allem eine Studie der drei amerikanischen Wissenschaftler Janssen, Carpenter & Graham von 2003, die zeigte, dass Frauen erregter waren, wenn sie Pornos sahen, die von Frauen ausgesucht oder produziert wurden. Die These: Sie können sich hier besser in die Situation hineinversetzen.

Zudem zeigten sich Frauen generell offener gegenüber gleichgeschlechtlichem, also lesbischem Sex, wie eine andere Studie von den amerikanischen Forschern Chivers, Rieger, Latty & Bailey zeigte. Männern war vor allem wichtig, dass die Hauptdarstellerin gutaussehend war und sie diese beim Sex beobachten konnten.

Auch lesen: Pornosucht: Was, wenn der Kick plötzlich zum Zwang wird?

Porno für Frauen: Das schmutzige Kopfkino ist wichtig

Vielleicht ist ja doch was dran am Klischee, dass Männer bei ein bisschen nackter Haut direkt anspringen, während Frauen "erstmal in die richtige Stimmung kommen müssen", um in Fahrt zu kommen? Aber man sollte hier auch nicht alle Frauen und Männer über einen Kamm scheren. Aus eigener Erfahrung kann man sicher sagen, dass sexuelle Erregung natürlich auch stark von individuellen Vorlieben abhängt. Dass das Bild oder der Porno, den wir sehen, die eigene sexuelle Fantasie anspricht. Denn dann können wir unser schmutziges Kopfkino anwerfen und los geht's. Und sexuelle Fantasien sind bekanntlich unterschiedlich.

Sex ist eben mehr als die Stimulation von Genitalien, sondern auch sehr viel Kopfsache. Und damit ist nicht gemeint, dass wir verkopft und prüde sind, sondern dass wir auch kopfmäßig dabei sein müssen. Wenn der Kopf voll ist mit Gedanken über Jobstress und fehlendes Klopapier, könnte man uns Channing Tatum höchstpersönlich auf den Bauch schnallen: Man wäre trotzdem nicht sonderlich erregt. Ohne ein bisschen Konzentration auf die Sache geht es eben doch nicht.

Porno für Frauen: Diese Seiten solltet ihr kennen

Und die Klientel von Frauen, die Lust auf Animation für ihr Kopfkino haben, ist absolut da. Laut Trendreport der Pornoseite xHamster ist jeder vierte Nutzer weltweit mittlerweile eine Frau. Und auch bei uns in Deutschland ist die Zahl der Fans seit 2016 um 23 Prozent gestiegen.

Wo also die passende Stimulation in Form von Film und Bild herbekommen? Klar, kann man auch als Frau auf die üblichen Pornoseite wie YouPorn, Pornhub und xHamster gehen und glücklich werden, aber es gibt auch Porno-Seiten, die extra auf die Wünsche von Frauen zugeschnitten sind.

Hier sind deshalb ein paar Pornoseiten, die Filme und Videos für Frauen machen. Und die ist nicht unbedingt soft und Blümchen, aber eben doch minimal anders, als die erotischen Fantasien der Männer. Also klickt euch mal durch und schaut, was euch gefällt. Kostenlos sind die meisten Seiten nicht, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten und Preisstufen.

Auch lesen: Lust auf Sex: Der (kleine) Unterschied zwischen Männern und Frauen

Hier ein paar spannende Seiten für Pornos für Frauen:

Ersties.com
Hier findet ihr erotische Filme, die sehr auf Echtheit und Natürlichkeit Wert legen. Von Frauen für Frauen produziert: Das Team besteht aus Filmstudentinnen, Fotografinnen und Pornoliebhaberinnen.

BERLINABLE
Die weltweit erste Plattform für digitale Erotica. Gegründet von der italienischstämmigen Berlinerin Giada Armani möchte die Plattform durch erotische Literatur zu mehr Sex Positivity und damit zu einem glücklicheren und ausgeglicheneren Leben verhelfen. Sexuelles Empowernment als Schlüssel zur ultimativen Freiheit. Hier findet ihr Geschichten für jeden Kink und Nischengeschmack: von BDSM bis hin zu romantischen Sexromanen. Für Smartphone und eBook Reader.

CHEEX
Die Sexual Wellness Plattform bietet neben rund 100 ästhetischen Erotikfilmen und Audio Geschichten auch aufklärende Artikel rund um das Thema Sexualität. Die Vision: Die Auseinandersetzung mit der eigenen Sexualität salonfähig zu machen und Frauen in ihrer Sexualität zu unterstützen.

Erika Lust
Sie gehört zu den bekanntesten Produzentinnen für Pornos für Frauen. Hier dreht sich alles um die Lust der Frau aus Sicht einer Frau, realistisch dargestellt, in denen es nicht um die üblichen frauenverachtenden Handlungsstränge geht.

XConfessions
Noch mehr Filme von Erika Lust, hier geht es allerdings in erster Linie darum, dass die Regisseurin Fantasien von Usern aufgreift und diese in Kurzfilmen umsetzt.

pinkwhite.biz
Hier wird auf realistische Darstellung geachtet und darauf, dass Frauen in den Filmen nicht erniedrigt oder frauenverachtend behandelt werden. Queerer und feministischer Porno steht hier im Vordergrund.

Bellesafilms
Feministische Pornos für Frauen, so lautet hier die Devise. Hier sollen weibliche Pornofans auf ihre Kosten kommen. Mit jeweils einer kurzen Vorschau.

Bright Desires
Hier werden Pornos für Frauen und Männern gezeigt, wobei auf eine gleichberechtigte Darstellung von Sex geachtet wird und darauf, keine klischeehaften oder gar frauenverachtenden Filme zu zeigen.

Vorhang auf, Kopfkino an: 7 schmutzige Fantasien, die JEDE Frau schon mal hatte

Nachgefragt: Was tun, wenn der Partner ständig Pornos guckt?

Video von Redaktion

Wer Sorge hat, dass er oder sein Partner pornosüchtig ist, kann hier einen kurzen Test machen: Mach den Test: Ist dein Partner vielleicht pornosüchtig?

Erotische Geschichten: Porno für Frauen zum Hören

Was Frauen genau anmacht und wie ein guter Porno für Frauen aussieht, dieser Frage wollte auch Femtasy-Gründerin Nina Julie Lepique auf den Grund gehen. Für ihre Internetseite mit erotischen Hörgeschichten hat sie deshalb mit über 1.500 Frauen über die weibliche Sexualität gesprochen und Workshops durchgeführt.

Die intimsten Fantasien, die bei den meisten Frauen gut ankamen, wurden dann in erotische Geschichten umgewandelt. Hier bekommt man keinerlei nackte Haut oder Sex zu sehen, es geht nicht um Videos oder Filme, sondern es geht allein ums Hören.

Das Schöne: Im Mittelpunkt einer jeden Geschichte steht die Hörerin selbst, denn der Sprecher spricht sie direkt an. So fühlt man sich ganz so, als säße der oder die Sprecherin direkt neben einem und würde einen verführen.

Und man kann nicht nur die Form von Erotik wählen, die man sich ins Ohr holt, sondern auch, welche Stimme einem die kleinen Versautheiten ins Ohr flüstert. Soll es ein Mann tun oder eine Frau? Und wie soll die Stimme klingen?

Übrigens: Femtasy ist jugend- und datenschutzkonform. Bestimmte wildere Gangarten bekommt ihr nur ab (nachweislich) 18 Jahren auf die Ohren.