Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege

Balayage Nails: Das sind die Trend-Nägel im Sommer

Video von Justin Amaral Erstellt am 26. Juni 2020

Balayage Nails machen gute Laune und sind in diesem Sommer super angesagt. Wir verraten, wie ihr die Trendnägel zuhause selber macht.

von Jessica Stolz

Eigentlich kannten wir diese Technik bisher nur als Farbverlauf bei den Haaren. Doch jetzt wandert der Look auf die Nägel: Balayage Nails sind der neue Trend in diesem Sommer!

Auf Instagram sieht man diese Trendnägel bereits rauf und runter. Und auch wir haben uns sofort in die sommerlichen Fingernägel verliebt. Besonders praktisch: Man muss sich nicht nur für eine Farbe entscheiden, sondern kann gleich mehrere verwenden.

Balayage Nails selber machen: So geht's!

Keine Sorge: Du musst nicht gleich ins nächste Nagelstudio laufen, um dir den Traum von Balayage Nails zu erfüllen. Den sommerlichen Nageltrend kannst du auch zuhause selber machen. Das angesagte Nail-Design ist nämlich gar nicht so schwer, wie es aussieht!

Das brauchst du:
1. Nagellackfarben deiner Wahl (mindestens zwei, praktisches Set hier bei Douglas)*
2. Schwämmchen (hier bei Douglas)*
4. fettende Creme
5. abwaschbare Unterlage

Step 1: Nägel feilen
Feile deine Nägel in die gewünschte Form. Wir finden bei Balayage Nails ovale Nägel oder welche Ballerina-Nägel besonders toll. Außerdem gilt: Je länger deine Nägel sind, desto schöner und sanfter kannst du den Farbverlauf gestalten.

Step 2: Dunklere Farbe auftragen
Zuerst solltest du das Schwämmchen nass machen und gut auswringen, sodass es nur noch leicht feucht ist. Lege dir außerdem eine saubere und abwaschbare Unterlage parat, zum Beispiel ein Küchenbrettchen. Haut um die Nägel mit einer fettenden Creme oder Vaseline einschmieren, damit du gleich beim Stempeln keine Angst haben musst, zu patzen.

Trage nun die dunklere Farbe auf deinem gesamten Fingernagel auf. Lass alles gut trocknen.

Step 3: Hellere Farbe auftragen
Gib nun etwas von der helleren Farbe auf die Unterlage und nimm den Lack dann mit dem Schwämmchen auf. Die Farbe nun auf die Nagelspitze tupfen. Verwende ganz vorne etwas mehr Farbe und verwische diese dann vorsichtig nach hinten.

Lest auch: Slanted French: Dieser Maniküre-Trend verlängert deine Nägel

Tipp: Wenn du die Technik zum ersten Mal ausprobierst, schau, dass der Kontrast der beiden Farben nicht zu hoch ist – also keinen sehr hellen und einen sehr dunklen Farbton verwenden. Lieber auf Töne der gleichen Farbfamilie zurückgreifen.

Und noch ein Extra-Tipp: Verwende beim Stempel-Prozess lieber etwas weniger Farbe als zu viel. Im Zweifel kannst du sie nämlich auch schichten.

Step 4: Topcoat
Nachdem die Farben getrocknet sind, solltest du alles mit einem Überlack versiegeln. Dadurch wirkt das Ergebnis ebenmäßiger und außerdem sind deine Trendnägel länger haltbar.

Shopping-Tipp: Du hast keine Lust auf Nagellack und bevorzugst langanhaltenden UV-Lack? Hier bei Douglas bekommst du ein praktisches Babyboomer Set von Alessandro.*

Balayage Nails: Angesagte Farbkombis

Das Tolle an den Balayage Nägeln ist, dass sie super wandelbar sind und von dezent bis extravagant und bunt für jeden etwas dabei ist.

Mögt ihr es ganz klassisch und dezent auf den Nägeln? Dann wählt für die Balayage Nägel zarte Rosa- oder Nudetöne. Das kennen wir bereits von Babyboomer Nails, bei denen ein schöner Verlauf von Rosa und Weiß geschaffen wird.

Ebenso schön finden wir einen zarten Farbverlauf von dunkel- bis hellgrau oder pastelligen Apricottönen.

Du bevorzugst es sommerlich und knallig? Dann wähle bunte Nagellacke für den Ombré-Verlauf. Hast du dich zum Beispiel für ein knalliges Blau entschieden, trage dieses auf deinen gesamten Nagel auf und tupfe mit einem Schwamm ein etwas helleres Blau auf die Nagelspitzen.

Möchtest du dich nicht für eine Farbrichtung entscheiden, kannst du natürlich auf jedem Fingernagel eine andere Farbe auftragen.

Lesetipp: Rainbow Nails: Diese Trendnägel sorgen für gute Laune

Du musst dich bei den Balayage-Nägeln auch nicht unbedingt an das Schema "von vorne nach hinten" halten. Du kannt den Ombré-Effekt auch seitlich erzielen, indem du dich von links nach rechts arbeitest. Das ist besonders für kürzere Nägel super.

*Affiliate Link