Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege

Nagelhärter im Test: Unsere Favoriten für starke Nägel

von Carolin Hartmann Erstellt am 28.10.21 um 17:00
Nagelhärter im Test: Unsere Favoriten für starke Nägel © Getty Images

Wer unter brüchigen und weichen Fingernägeln leidet, greift schnell zu einem Nagelhärter. Doch welche Produkte halten das, was sie versprechen? In unserem Nagelhärter-Test stellen wir euch unsere Favoriten vor.

Gepflegte Fingernägel wünschen sich viele. Doch nicht immer sind die Nägel von Natur aus so schön, wie wir uns das wünschen. Häufig sind die Nägel brüchig und weich. Das macht die Nagelpflege zu einer echten Tortur, denn die Nägel lassen sich dann deutlich schlechter feilen und in Form bringen. Außerdem brechen sie im Alltag meist schon bei dem kleinsten Stoß ab. Lange Fingernägel bleiben daher meist eine Wunschvorstellung.

Zum Glück gibt es ein Produkt, was Abhilfe verspricht: Nagelhärter. Was das Nagelpflege-Produkt kann und welche Nagelhärter wir empfehlen können, haben unsere Kolleg*innen von beauté-test im Nagelhärter-Test getestet. Die Ergebnisse stellen wir euch hier vor. Vorab klären wir aber erst einmal die wichtigsten Fragen zum Thema "Nagelhärter".

Vorab im Video: Gelnägel entfernen - Worauf solltest du achten

Video von Alina Bertacca

Was ist ein Nagelhärter?

Bei einem Nagelhärter handelt es sich meist um einen Klarlack, der wie Nagellack mithilfe eines Pinsels auf den Fingernagel aufgetragen wird. Es gibt aber heute auch Gele, die als Nagelhärter den Nagel stärken können. Was alle gemeinsam haben: Das Produkt zieht in den Nagel ein und soll ihn von innen heraus stärken und festigen.

Warum sollte man Nagelhärter verwenden?

Wenn die Nägel beschädigt, weich und rissig sind und schnell splittern oder abbrechen, solltet ihr ein härtendes Nagelpflege-Produkt wie einen Nagelhärter verwenden. Dadurch sollen die Fingernägel im Alltag wieder stärker, fester und widerstandsfähiger werden. Das Geheimnis liegt in den pflegenden Inhaltsstoffen des Nagelhärters. Vitamine, Aminosäuren, Proteine, Antioxidantien und Mikromineralien sollen die Nägel pflegen und sie von innen heraus stärken. Ein wichtiger Bestandteil ist vor allem Kalzium, das dem Fingernagel seine Festigkeit verleiht.

Unser Lesetipp: 6 Tipps, mit denen deine Fingernägel schneller wachsen

Der Nagelhärter dringt nach dem Auftragen in die verschiedenen Schichten des Nagels ein, um ihm in der Tiefe ein gesundes Wachstum zu ermöglichen und ihn widerstandsfähiger zu machen. Einige nagelhärtende Klarlacke enthalten auch antibakterielle Wirkstoffe, die die Nägel vor Bakterien oder Pilzen schützen. Das ist notwendig, da diese sich leichter ansiedeln, wenn die Nägel geschwächt sind.

Wie wendet man einen Nagelhärter an?

Da es sich bei Nagelhärtern meist um einen durchsichtigen Klarlack handelt, könnt ihr ihn auch als Base unter einem farbigen Nagellack auftragen, um leicht beschädigte Nägel zu pflegen. Einfach mit dem Pinsel wie einen Nagellack auftragen und einziehen lassen. Nagelhärter-Stifte lassen sich ebenso einfach anwenden. Mit dem Stift könnt ihr über euren Nagel fahren und anschließend den kompletten Nagel "anmalen".

Wie oft ihr den Nagelhärter auftragen müsst, ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Meist wird jedoch empfohlen, das Nagelpflege-Produkt über mehrere Wochen zunächst täglich anzuwenden. Hinweise dazu, findet ihr meist in der Produktbeschreibung des Nagelhärters.

Unser Lesetipp: Maniküre: Diese 4 Nagellackfarben lassen dich seriös aussehen

#Nagelhärter-Test: Herôme Nagelhärter Extra Stark

Das Produktversprechen: Der extra starke Nagelhärter von Herôme wurde speziell für Menschen entwickelt, deren Nägel extrem geschädigt sind. Der Klarlack ist angereichert mit wichtigen Aminosäuren, die für gesunde Nägel unerlässlich sind (Acetyl-Methionin, N-Acetyl-L-Cystein). Der Nagelhärter kann als Intensivbehandlung angewendet werden und soll stärkere Nägel nach nur zwei Wochen garantieren.

Um gute Ergebnisse zu erzielen, sollte man das Produkt wie folgt anwenden: Am ersten Tag eine Schicht des Nagelhärters auf die blanken Nägel auftragen, am nächsten Tag eine zweite Schicht auftragen und am dritten Tag das Produkt mit einem Nagellackentferner (ohne Aceton) entfernen. Den Vorgang solltet ihr an den folgenden Tagen wiederholen und die Behandlung fünfzehn Tage lang fortsetzen.

> Den Testsiger des Nagelhärter-Tests gibt es bei Amazon.*

Bewertung: Mit einer Bewertung von 4,2 von 5 Punkten landet der Extra Strong Nail Hardener von Herôme auf dem ersten Platz und ist somit unser Testsieger. Viele Tester*innen sind begeistert und schreiben, dass der Nagelhärter wirklich funktionieren soll. "Keine weichen Nägel mehr, die splittern oder brechen, sobald sie etwas länger sind", schreibt eine der Testerinnen. Für noch bessere Ergebnisse sollte man allerdings auch den Nagellackentferner von Herôme benutzen. Beide Produkte in Verbindung sollen sehr gute Ergebnisse erzielen.

Neben sehr vielen guten Bewertungen gab es jedoch auch ein paar kritische Meinungen zu dem Nagelhärter. Eine Testerin schreibt, dass das Produkt die Fingernägel zwar härtet, sie sich aber mehr von dem extra starken Nagelhärter erwartet hätte. Andere weisen darauf hin, dass man sich bei der Anwendung an die Hinweise auf dem Produkt halten soll, da sonst unschöne "Nebenwirkungen" wie ein leichtes Brennen auf dem Nagel entstehen können.

#Nagelhärter-Test: Nagelhärter von Ecrinal

Das Produktversprechen: Die Inhaltsstoffe des Nagelhärters von Ecrinal bestehen unter anderem aus Silizium, Provitamin B5 und Methionin, die die Fingernägel von innen heraus festigen sollen. Außerdem soll das natürliche Wachstum gefördert werden. Darüber hinaus enthält es einen antibakteriellen Wirkstoff (Lipesters® Capryloyl Silk Serine), der empfindliche Nägel vor Bakterien und Pilzen schützt.

Zu Beginn sollte der Nagelhärter mindestens dreimal wöchentlich (bei stark geschädigten Nägeln auch öfter) in einem Zeitraum von zwei bis vier aufeinander folgenden Monaten angewendet werden. Der Klarlack wird direkt auf den sauberen Nagel aufgetragen. Anschließend könnt ihr ihn nach Belieben weiter lackieren.

> Hier bei Amazon könnt ihr den Nagelhärter nachshoppen.*

Bewertung: Im Nagelhärter-Test unserer Kollegen von "beauté-test" schneidet das Nagelpflege-Produkt mit einer Gesamtnote von 4,1 von 5 Punkten gut ab und landet auf dem dritten Platz. Die Tester*innen loben die Pflege als "bestes Produkt, das die Nägel sehr schnell wachsen lässt, sie aber auch härtet". Außerdem trocknet der Nagelhärter nach dem Auftragen sehr gut und ist anschließend auch nicht sichtbar. Das Ergebnis ist ähnlich einem durchsichtigem Klarlack. Eine andere Testerin hebt hervor, dass ihr Nägel weniger splittern und nicht mehr so weich sind.

Trotz der vielen positiven Erfahrungsberichte, gibt es auch kritische Stimmen zum Nagelhärter von Ecrinal. So haben einige Tester*innen keine oder kaum eine Wirksamkeit festgestellt, obwohl sie das Produkt nach Anweisung angewendet haben.

Unser Lesetipp: Schnelle Maniküre: Zarte Hände und schöne Nägel in 4 Schritten

#Nagelhärter-Test: Sally Hansen Miracle Cure Nagelhärter

Produktversprechen: Dank Inhaltsstoffen wie natürlichen Proteinen, Antioxidantien und Mikromineralien sollen die Fingernägel bereits nach nur drei Tagen Anwendung stärker und härter sein. Auch Risse sollen aufgefüllt sein. Den Nagelhärter von Sally Hansen sollte man ein- bis zweimal pro Woche anwenden. Gerne auch als Base-Coat für einen farbigen Überlack. Stark beschädigten Nägeln wird eine tägliche Anwendung des Nagelhärters empfohlen.

> Wer den Nagelhärter von Sally Hansen ausprobieren möchte, kann ihn bei flaconi nachshoppen.*

Bewertung: Platz drei in unserem Nagelhärter-Test belegt der Miracle Cure Nagelhärter von Sally Hansen mit 3,5 von 5 Punkten. Die Tester*innen scheinen begeistert und beschreiben ihre Fingernägel als "merklich länger als vorher und viel widerstandsfähiger". Der Nagelhärter soll eine gute Wirkung haben und weiche und brüchige Nägel in drei Tagen deutlich fester machen. Viele Tester*innen haben den Nail Hardener auch als Base unter farbigem Nagellack benutzt und waren begeistert.

Aber auch hier gab es einige Stimmen, die sich kritisch geäußert haben. So konnten einige Tester*innen keine wirkliche Auswirkung erkennen, obwohl der Nagelhärter an sich sehr gut auf dem Nagel gehalten hat. Leider blieben die Nägel auch bei einigen Tester*innen nach der Anwendung noch weiterhin brüchig und weich, sodass keine Verbesserung festgestellt werden konnte.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Etwas Wichtiges zum Schluss: Die Wahl der passenden Produkte ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps oder vorgestellten Produkte für dich funktionieren, kannst nur du selbst beurteilen.

* Affiliate-Link