Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Von Benching bis Stashing: Das ABC der Dating-Trends

© unsplash.com / marion-michele
Liebe & Psychologie

Von Benching bis Stashing: Das ABC der Dating-Trends

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 8. Februar 2019
A-
A+

Dating ist mittlerweile eine echte Kunst geworden. Zumindest scheint es so, wenn man sich all die seltsamen Phänomene und Dating-Trends so anschaut. Von Benching bis Ghosting - da braucht man fast schon ein Wörterbuch, um noch durchzublicken. Und deshalb gibt's das hier jetzt.

Benching, Ghosting: Eigentlich sind all diese sogenannten "Dating-Trends" ein alter Hut. Denn das Phänomen, das jemand auf Nimmerwiedersehen verschwindet, und zu feige ist, sich einem offenen und fairen Gespräch zu stellen, ist ja weiß Gott nicht neu. Die meisten dieser Dating-Trends sind letztlich schlichtweg eins: Die Unfähigkeit, eine Beziehung einzugehen oder zumindest die Unlust, sich fair gegenüber seinem Date zu verhalten.

Dennoch ist es mitunter interessant zu sehen, dass heute jede Verhaltensweise im Bereich des Datings einen Namen verpasst bekommt. Macht die Sache nicht immer leichter, aber man kann miese Tricks und schlechtes Benehmen konkreter benennen. Also hat es auch was Gutes.

Deshalb haben wir uns mal daran gemacht, ein kleines Dating-ABC anzulegen, um die unterschiedlichen Begriffe zu erklären.

B wie Benching

Der Begriff Benching bedeutet so viel wie "auf die lange Bank schieben" bzw. "auf die Ersatzbank setzen". Beim Dating heißt das in dem Fall: Benching ist eine dieser miesen Hinhaltetaktiken, die uns das Leben schwer machen. Denn statt sich zu entscheiden, ob mehr aus dem Date werden kann, wird man einfach nur hingehalten.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Dating-Taktik "Benching": Wenn er DAS mit dir tut, solltest du handeln

B wie Binge-Dating

Binge-Dating bedeutet, dass man extrem viele Dates hat und zwar meist mit unterschiedlichen Personen, ohne dass die etwas voneinander wissen. Dahinter steckt nicht unbedingt jemand, der zu viel Zeit hat und nicht alleine sein kann, sondern eher jemand, der nach Anerkennung sucht oder sich nach einer Trennung ablenken und wieder aufbauen möchte.

B wie Breadcrumbing

Breadcrumbing (von engl. Breadcrumb - Brotkrümel) bezeichnet eine miese Hinhaltetaktik beim Dating. Die "Brotkrümel" werden uns von unserem Datingpartner hingeworfen. Kleine Aufmerksamkeiten und Kontaktanfragen, aber nur gerade so viel, um uns am langen Arm verhungern zu lassen. Früher nannte man das auch einfach "warmhalten".

Mehr dazu kannst du hier lesen: Fiese Hinhaltetechnik: Breadcrumbing heißt die neue Masche beim Dating

C wie Cuffing

Noch so ein Dating-Trend, der nichts Halbes und nichts Ganzes ist: Cuffing bedeutet, sich miteinander über den kalten Winter zu helfen, "gemeinsam überwintern" sozusagen. Denn die "Cuffing-Season" ist die dunkle Jahreszeit, in der viele von uns weniger aktiv und mehr zuhause sind. Und dafür wird sich dann im Herbst ein netter Kuschelpartner zugelegt. Einer, der uns durch den Winter hilft, aber eben auch nur das.

C wie Cushioning

Cushioning bedeutet, dass man mehrgleisig fährt. Man ist zwar in einer Beziehung oder man ist verliebt, datet aber nebenher auch noch andere, damit man im Fall der Fälle, wenn die Partnerschaft in die Brüche geht oder es mit dem Date nicht klappt, direkt jemand Neues am Start hat. Als Polsterung sozusagen, um weich zu fallen, denn Cushioning bedeutet auf deutsch so viel wie "abpolstern", "abfedern".

E wie Extreme Dating

Kennst du schon Speed-Hating, Weed-Dating, Single Bazar, Silent Dating und Pheromon-Partys? Dann wird es Zeit für Extreme Dating. Das sind verrückte Dating-Ideen abseits des normalen netten Treffens in einem Cafe oder einer Bar. Denn sich einfach nur auf einen Kaffee treffen oder ins Kino gehen kann ja schließlich jeder.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Extreme Dating: 5 völlig verrückte Wege, seinen Traumprinzen zu finden

F wie Freundschaft Plus

Viele Singles haben einen besten Freund oder eine beste Freundin, mit dem oder der sie hin und wieder abstürzen. Will heißen: In der Kiste landen.​ Wenn alle damit problemlos klarkommen, eine nette Sache.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Freundschaft Plus: Die 10 wichtigsten Spielregeln für alle Friends with Benefits

G wie Gaslighting

Der Begriff Gaslighting stammt aus dem Film "Gaslight" von 1944. Im Film wird eine junge Frau derart massiv von ihrem Mann manipuliert, dass sie letztlich in der Psychiatrie landet. Gaslighting ist eine Form von psychischer Gewalt, die den anderen an sich und seiner Wahrnehmung zweifeln lassen soll.

Der Täter verbreitet gezielt Unwahrheiten, um sein Opfer mehr und mehr zu irritieren. Je häufiger der Täter seine Unwahrheiten wiederholt, umso mehr hat das Opfer das Gefühl, die realen Gegebenheiten nicht mehr richtig einschätzen zu können. So schafft es der Täter irgendwann, sein Opfer in totaler Abhängigkeit zu halten, während er selbst der Retter in der Not ist.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Gaslighting als psychische Gewalt: Daran merkst du, dass dein Partner dich manipuliert

G wie Gatsbying

Gatsbying bedeutet, dass wir eine Person extrem toll finden. Aber anstatt ihr das klar zu sagen oder zu zeigen, versuchen wir es 'von hinten durchs Knie'. Bedeutet: Wir posten Dinge in sozialen Netzwerken, von denen wir wissen, dass er sie super findet. Wir finden seine Witze super, kleiden uns nach seinem Geschmack. Alles, um uns vor ihm im besten Licht zu zeigen und ihn anzulocken. Warum die ganze Show? Nun, aus Angst, dass er uns vielleicht doch nicht mag und uns verletzen könnte, trauen wir uns nicht, Klartext zu reden.

G wie Gosthing

Ghosting ist eine ziemlich feige Art Schluss zu machen. Statt dem Partner in einem Gespräch zu sagen, dass man geht und auch die Gründe zu nennen, taucht man beim Ghosting einfach unter. Ohne Vorankündigung meldet sich der geliebte Partner nicht mehr und lässt den anderen völlig ratlos zurück. Jeder weitere Kontaktversuch wird rigoros abgeblockt.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Phänomen "Ghosting": Der polnische Abgang in Liebesdingen

H wie Hyping

Hyping kommt vom englischen "to hype“, übersetzt "jemanden hochjubeln“. Dein neues Date benutzt dich sozusagen, um sich fit zu machen für die Traumfrau, die dann irgendwann kommt. Du bist es nämlich leider nicht. Dennoch legt er sich absolut ins Zeug, um dich zu erobern - aber eben nur, um mit dir sein eigenes Selbstbewusstsein aufzubauen für die nächste Frau. Denn wenn die kommt, bist du leider Geschichte.

L wie Love Bombing

Beim Love Bombing wird man bereits nach dem ersten Date mit großen Gefühlen nur so überschüttet. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein. Der Andere meldet sich regelmäßig mit süßen Nachrichten, macht Liebeserklärungen und Urlaubspläne schon nach kürzester Zeit. Doch leider ist Love Bombing nicht selten ein ernstes Warnzeichen, dass du womöglich an eine Personen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung geraten bist.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Love Bombing: Was steckt hinter dem gefährlichen Dating-Verhalten?

M wie Mosting

Hier werden zwei Maschen kombiniert, und zwar Love Bombing und Ghosting. Zunächst legt einer der Datingpartner dem anderen extrem früh (oft schon beim ersten Date) sein Herz zu Füßen, was ein wenig an Love Bombing erinnert. Dann jedoch macht er einen polnischen Abgang und verschwindet ohne ein Wort der Erklärung, wie bei Ghosting eben. Das kombiniert ist Mosting.

P wie Pigging

Pigging ist besonders mies. Es ist eine Art Challenge unter Singles. Der Begriff setzt sich aus den englischen Wörtern "to pick" (auswählen) und "pig" (Schwein) zusammen. Beim Pigging werden meist Frauen von Männern angesprochen oder angeschrieben, angeflirtet und zum Date geladen. Und dann wird man übel vorgeführt. Denn der scheinbar so nette Datingpartner entpuppt sich als richtig mieser Typ, der einen die ganze Zeit nur veräppelt hat. "Glaubst du etwa tatsächlich, ICH würde mich mit so einer hässlichen Frau treffen?!"

Mehr dazu kannst du hier lesen: Vorsicht vor "Pigging": DAS ist die schlimmste Dating-Masche ever!

S wie Submarining

Submarining (von engl. submarine - U-Boot) bedeutet, dass dein Date gleich einem U-Boot untertaucht und plötzlich wieder auftaucht. Und zwar meist so, als wäre nichts passiert. "Hey, wie geht's?" kommt dann, statt "Sorry, dass ich mich so lang nicht gemeldet habe." Ein Datingverhalten, dass für viele Fragezeichen auf der anderen Seite sorgen dürfte.

S wie Sugar Dating

Das Beziehungsmodell reicher, älterer Mann und junge Frau ist nicht neu. Doch Sugar Dating geht darüber hinaus. Hier suchen Frauen ganz bewusst nach einem reichen Mann, der ihnen Geld gibt oder teure Geschenke macht. Von Liebe ist gar nicht unbedingt die Rede.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Der Trend Sugar Dating: Sugar Baby sucht reichen Gönner!

S wie Stashing

Stashing ist auch eine fiese Hinhaltemasche beim Dating: Du lernst jemanden kennen, der perfekt zu dir zu passen scheint. Und er zeigt auch durchaus Gefühle, aber dennoch commited er sich nicht. Stashing, zu deutsch etwa "verschwinden lassen, verstauen", bedeutet also, dass er sich zwar mit dir trifft, dich aber vor seinen Freunden und Bekannten geheim hält, weil er nicht zu dir steht, weil er nichts Festes möchte oder weil er einfach bindungsscheu ist.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Stashing: Das steckt hinter dem fiesen Dating-Trend

Video: Wenn du ihm DIESE 20 Fragen stellst, werdet ihr euch verlieben!

Noch mehr Themen rund um Dating gibt's hier:

Schluss mit 08/15: 10 abgefahrene Ideen für das (etwas andere) erste Date

Drittes Date: DIESE Dating-Regeln kannst du getrost vergessen!

Beim 3. Date Sex?! DAS solltet ihr wissen, wenn ihr in anderen Ländern flirtet und datet

Die besten Flirt-Tipps zum entspannten Kennenlernen

Getrennt oder zusammen, er oder sie: Wer zahlt eigentlich beim ersten Date?

von Fiona Rohde

Das könnte dir auch gefallen