Home / Lifestyle / Reise

Last-Minute-Urlaub: So findest du jetzt noch deine Traum-Location

von Linda Hohlstein Erstellt am 3. August 2021

Jetzt noch schnell den Traumurlaub für August buchen? Das ist gar nicht so unwahrscheinlich, denn durch die Corona-Pandemie werden häufig Urlaube kurzfristig storniert. Wir zeigen dir, wie du doch noch an dein Reiseziel gelangst.

Es ist Sommer und höchste Zeit für einen erholsamen Urlaub. Vielleicht hat man sich dieses Jahr nicht an eine Urlaubsbuchung gewagt. Das macht gar nichts, denn durch den Corona-Sommer ist ein Last-Minute-Urlaub viel leichter umzusetzen.

Laut einer Datenauswertung* der Ferienhaus-Suchmaschine Holidu und dem Dienstleister für Ferienhausvermietungen Bookiply gibt es Hoffnung für all diejenigen, die doch noch spontan in den Urlaub möchten. Denn Urlaube werden in Coronazeiten mehr storniert und sogar in beliebten Urlaubsorten kann man noch ein schönes Ferienhaus ergattern. Wir zeigen euch, wo Ferienunterkünfte im August und September wieder frei werden könnten.

Auch interessant: Urlaub buchen 2021 (trotz Corona): Wichtige Tipps für eure Reiseplanung

Last-Minute-Urlaub in Deutschland

Innerhalb von Deutschland Urlaub zu machen ist momentan stark im Trend. Dennoch liegt die derzeitige Quote der stornierten Ferienhäuser in Deutschland bei 18%. Was laut Holidu deutlich höher ist, als in den Jahren vor der Pandemie. Diese Quote könnte sogar noch steigen, was bedeutet, dass die Chancen für einen Last-Minute-Urlaub hoch sind.

Innerhalb von Deutschland gibt es nochmal kleine Unterschiede bei der Stornierungsquote der Ferienhäuser. An der Nordsee wurden rund 9 % der Buchungen storniert, an der Ostsee 8 %, auf Sylt 5 % und in Ostfriesland ca. 13 %. In Süddeutschland ist die Zahl der stornierten Ferienhäuser für den August deutlich höher: In Garmisch-Partenkirchen waren es 32 % und im Allgäu 25 %.
Wie man an den Zahlen sieht, wird auch innerhalb von Deutschland spontan der Urlaub storniert, was für alle Last-Minute-Urlauber ein klarer Vorteil ist.

Zwar sind die Preise aufgrund der Pandemie in der Tourismusbranche allgemein gestiegen, dennoch bleiben diese auch bei einer kurzfristigen Buchung stabil auf hohem Niveau.

Auch lesen: Reisetrends 2021: So werden wir reisen, wenn wir wieder reisen

Schnell sein lohnt sich

Laut der Ferienhaus-Agentur Bookiply, die Ferienhausvermieter in Deutschland und Europa betreut, müssen die zahlreichen Vermieter trotz der gestiegenen Storno-Quote nicht mit Leerstand rechnen. Denn stornierte Unterkünfte werden meist umgehend wieder gebucht.

"Am Bodensee sind beispielsweise 84 Prozent der Unterkünfte, die für Juli und August gebucht und wieder storniert wurden, bereits wieder gebucht worden", so Elisabeth Kröss, DACH-Vertriebsleitung bei Bookiply.

So sieht die Stornierungsquote in Europa aus

Für diejenigen, die ins Ausland möchten, um so richtig in Urlaubsstimmung zu kommen, ist es sehr gut möglich in beliebten Reiseländern wie Frankreich oder Portugal, kurzfristig eine schöne Ferienlocation zu finden.

Die Quoten der stornierten Reisen sind hier enorm hoch, wodurch es leichter wird einen Last-Minute-Urlaub zu buchen. Für den August wurden besonders viele Ferienhäuser in Großbritannien, Frankreich, Irland, Portugal und Griechenland storniert.

Tipps für die Last-Minute-Urlaubsbuchung

Was ihr beim Buchen einer Last-Minute-Reise beachten solltet, haben wir hier zusammengestellt. So kommt ihr eurem Reiseziel spontan doch noch näher:

1. Spontan suchen und flexibel sein
Um in einer beliebten Urlaubsregion ein Ferienhaus zu ergattern, solltest kontinuierlich suchen und dabei flexibel in der Zeitplanung sein. Es lohnt sich immer wieder spontan nach Angeboten in bestimmten Urlaubsregionen zu suchen.

2. Meta-Suchen nutzen
Bei der Suche helfen vor allem gute Meta-Suchmaschinen, wie „swoodoo“ (für Flüge), „trivago“ (für Hotels) und „Holidu“ für Ferienhäuser. Hier kannst du direkt Angebote gebündelt finden und vergleichen.

3. Sofort buchbare Unterkünfte wählen
Wenn du spontan eine Unterkunft gefunden hast, sollte diese unbedingt sofort buchbar sein. Denn sonst kann durch eine Anfrage beim Vermieter sehr viel Zeit verloren gehen.

4. Last-Minute-Deals im Netz beobachten
Last-Minute-Deals werden im Netz besonders von Reiseanbietern beworben und findet man häufig auf den entsprechenden Webseiten und Social Media Kanälen. Auch ein Newsletter von einer Reiseagentur kann bei der Suche weiterhelfen.

5. Stornierungsmöglichkeiten beachten
Bei der Buchung sollte eine kostenlose Stornierungsmöglichkeit der Unterkunft angeboten werden. Denn die Lage der Corona-Pandemie kann sich immer wieder schnell verändern und einen Strich durch die kurzfristige Urlaubsplanung machen.

Auch interessant: Was muss mit? Die ultimative Checkliste für den Urlaub

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

* Die Daten wurden am 26.07.2021 aus den Datenbanken von Holidu und Bookiply erhoben. Für die Preisanalyse wurde der Medianpreis von Ferienhäusern und Ferienwohnungen im Zeitraum 07.-14. August 2021 pro Nacht betrachtet. Analysiert wurden zudem das Such-, Buchungs- und Stornierungsverhalten von mehr als 30 Millionen Besuchern auf der Holidu-Website pro Monat.