Home / Lifestyle / Reise

Lifestyle

Sommerurlaub 2021: Hier findet ihr noch Ferienhäuser und Mietwagen

von Madlen Wehran Erstellt am 19. Juni 2021
Sommerurlaub 2021: Hier findet ihr noch Ferienhäuser und Mietwagen© GettyImages

Der Sommerurlaub im letzten Jahr fiel aufgrund von Corona für meisten ins Wasser. Nun sinken die Inzidenzwerte, die Impfraten steigen und die Deutschen wollen wieder verreisen. Welche Regionen gefragt sind und wo es noch Unterkünfte gibt, erfahrt ihr hier.

Die Sommerferien stehen kurz bevor und so ziemlich jeder wünscht sich eine kleine Auszeit, weit weg vom Alltagsstress und der Corona-Pandemie. Während im letzten Jahr Urlaube kaum möglich waren, zieht es die Menschen dieses Jahr wieder vermehrt an andere Orte.

Die Reiselust steigt und angesichts der rückläufigen Infektionszahlen und der steigenden Impfraten ist der Traum vom Sommerurlaub wieder zum Greifen nah. Wie jedes Jahr stellt sich daher auch 2021 wieder die Frage: Wo soll es hingehen?

Die Liste der Reiseziele ist unendlich. Dieser Annahme sind viele Urlauber, doch ganz besonders in diesem Jahr müsst ihr euch bei der Urlaubssuche ein paar mehr Gedanken machen. Der Grund? Ferienunterkünfte und Mietwagen sind fast restlos ausgebucht und kaum noch verfügbar.

Die Ferienhaus-Suchmaschine Holidu und die Mietwagen-Vergleichsplattform billiger-mietwagen.de haben für euch ermittelt, welche Regionen bereits ausgebucht sind und wo ihr weiterhin Angebote finden könnt.

Vorab im Video: Das sind die beliebtesten Strände in Deutschland

Video von Esther Pistorius

Diese Regionen waren über Pfingsten besonders gefragt

Bereits in den Pfingstferien entschieden sich viele Deutsche für eine Reise ins In- oder Ausland. Die Lockerungen im Hotelbereich sowie dem Entfall der Quarantänepflicht in einigen Regionen, kamen für viele Urlauber mehr als gelegen.

Die Auswertung der Ferienhaus-Suchmaschine Holidu zeigt auf, dass knapp 70 Prozent aller Ferienunterkünfte an der Nordsee ausgebucht waren. An der Ostsee waren es über Pfingsten bereits zwei Drittel der Ferienhäuser und -wohnungen. Viele weitere Menschen zog es außerdem in den Süden Deutschlands. 80 Prozent der Ferienunterkünfte waren am Bodensee, Tegernsee und im Berchtesgadener Land belegt.

Trotz der Lage reisten auch wieder mehr Menschen ins Ausland. Während auf Mallorca und Ibiza fast die Hälfte aller Unterkünfte belegt war, lag die Auslastung auf den Kanaren immerhin bei 40 Prozent.
Auch Italien-Urlauber nahmen die entfallene Quarantänepflicht als Einladung für einen Pfingst-Urlaub an.

In Südtirol und auf der Insel Sardinien lag die Auslastung zu dieser Zeit bei knapp 40 Prozent. Am Gardasee und Veneto waren im Schnitt 45 Prozent der Unterkünfte ausgebucht. Die Insel Elba vermerkte eine über 50-prozentige Auslastung.

Lest dazu: Urlaub buchen 2021 (trotz Corona): Wichtige Tipps für eure Reiseplanung

Wo es jetzt noch freie Unterkünfte und Mietwagen gibt

Die Auswertung von Holidu zeigt außerdem, dass auch im Sommer Urlaubsziele wie die Nord- und Ostsee weiterhin sehr gefragt sind. An der Ostsee sind nur noch knapp 7 Prozent der Unterkünfte Ende Juli und Anfang August buchbar. An der Nordsee sind es noch 16 Prozent.

Wer dieses Jahr im Chiemgau, in Garmisch-Partenkirchen oder am Bodensee urlauben möchte und noch nicht gebucht hat, muss sich beeilen. Denn auch dort finden sich für dieses Jahr nur noch einige wenige verfügbare Ferienunterkünfte.

Zum Thema: Sommerurlaub: Das erwartet uns im Sommer 2021

Alternative Urlaubsziele wie der Bayerische Wald können ebenfalls punkten. Dort sind noch über 50 Prozent der Unterkünfte buchbar, im Allgäu rund ein Drittel. Wer in die Sonne möchte findet noch eine freie Unterkunft auf Teneriffa (55%), auf Sardinien (38%) oder auf Mallorca (34%). Schwieriger wird es an der Algarve (29 %), Elba (26 %) und auf Ibiza (25%).

Wer seinen Urlaubsort mit dem Auto erkunden will hat noch einmal Glück gehabt. Mietwagen sind derzeit noch in allen Regionen buchbar. Auf den Inseln rechnen Experten jedoch bald mit erschöpfter Verfügbarkeit.

Sommerurlaub 2021 wird teurer!

Die Entwicklung der Pandemie über das letzte Jahr hat Spuren hinterlassen. Das bedeutet schlichtweg, dass der Urlaub 2021 deutlich teurer wird.

Bereits die Pfingstferien 2021 haben diesen Trend aufgezeigt. Das Vergleichsportal billiger-mietwagen.de verzeichnete über Pfingsten einen Preisanstieg von rund 80 Prozent in den spanischen Urlaubsregionen im Vergleich zum Vorjahr. Auf den Inseln Mallorca und Ibiza stiegen die Preise für einen Mietwagen um 128 Prozent. Die Preise für Mietwagen in Dänemark, den Niederlanden und Frankreich stiegen um die Hälfte.

Auch lesen: Nachhaltig reisen: 10 Tipps für umweltfreundlichen Urlaub

Auch im Sommer steigen die Preise erneut. In Dänemark ist der Mietwagen-Preis um knapp 160 Prozent teurer als 2020. In Griechenland, der Türkei und Großbritannien steigen die Preise zwischen 50 und 60 Prozent.

Die Urlauber auf Mallorca zahlen ca. 140 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Am günstigsten leihen Urlauber in Schweden, Österreich und Portugal. Vergleichsweise geringe Preissteigerungen verzeichnet Italien und Frankreich mit etwas mehr als 20 Prozent.

Auch die Ferienunterkünfte werden teurer. Laut Holidu sind es vor allem die Ziele Garmisch-Partenkirchen und der Tegernsee, an denen man mit knapp 200 Euro rechnen muss. Unterkünfte an der Ostsee kosten im Schnitt 155 Euro.

Günstigere Unterkünfte finden sich im Bayerischen Wald, im Thüringer Wald (beide 94 Euro), Mittenwald (110 Euro) oder im Harz (112 Euro). Auf den Kanarischen Inseln liegen die Preise für Unterkünfte zwischen 120 (Teneriffa) und 140 Euro (Gran Canaria). Mallorca-Reisende müssen hingegen mit 359 Euro pro Tag rechnen.

Zum Thema: Sommerurlaub in Deutschland: 3 Regionen, die fast unbekannt sind

Tricks für Schnäppchenjäger:

  • Urlaub am Strand: Bei Urlaub an Ost- oder Nordsee könntet ihr auf eine Unterkunft in Strandnähe verzichten. So habt ihr bessere Chancen auch in der Hochsaison noch etwas Geeignetes zu finden.
  • Je früher, desto besser: Das gilt für Frühbucher. Diese sind nämlich klar im Vorteil, was die Auswahl und Lage der Unterkünfte angeht.
  • Storno-Option: Wer heutzutage reisen möchte sollte unbedingt darauf achten, dass die Ferienunterkunft kostenfrei stornierbar ist. Das spart nicht nur zusätzliche Kosten, sondern lässt euch eure Reise auch ganz flexibel planen.

Parkplatz und Pool sind stark nachgefragt

Seit Anfang der Pandemie sind vor allem Ziele gefragt, die mit dem Auto erreichbar sind. Deshalb wünschen sich viele Urlauber ein Ferienhaus mit anliegendem Parkplatz oder einer nahegelegenen Parkmöglichkeit. Im Vergleich zu 2019 werden Apartments mit Parkplatz 40 Prozent häufiger gesucht.

Die Daten von Holidu zeigen außerdem, dass sich die meisten Ferienhaus-Urlauber einen Pool in ihrer Unterkunft wünschen. In den Sommermonaten ist der Filter „Pool“ das am häufigsten eingegeben Suchkriterium für Verreisende.

Lesetipp: DAS sind die 10 schönsten Badeseen & Freibäder in Deutschland

Über die Erhebung: Die Daten wurden am 2. Juni 2021 aus den Datenbanken von Holidu und billiger-mietwagen.de erhoben. Gesucht wurden Mietwagen sowie Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Zeitraum 22.5.-04.06.2021 (Pfingsten) und 24.07.2021-06.08.2021 (Sommer). Ermittelt wurde der durchschnittliche Preis pro Tag. Preise und Verfügbarkeiten können sich bis zum Sommer noch verändern. Aufgrund der steigenden Verknappung der Angebote können Preise weiter anziehen.

Hinweis: Die Corona-Pandemie schränkt Reisen weltweit immer noch teilweise stark ein. So gerne wir auch am liebsten sofort aufbrechen und neue Orte entdecken würden, so wichtig ist es weiterhin Rücksicht zu nehmen und sich an die AHA-Regeln zu halten. Denn die Gesundheit steht an erster Stelle.