Home / Familie / Schwangerschaft & Geburt

Neue Spitzenreiter: Das waren die beliebtesten Vornamen 2020

von Anne Walkowiak Erstellt am 5. Juli 2021
Neue Spitzenreiter: Das waren die beliebtesten Vornamen 2020© Getty Images

Lange führten Ben und Emma die Liste der beliebtesten Vornamen an. Nun aber nicht mehr. Denn 2020 haben sich anderen Vornamen an die Spitze gesetzt,

Video von Justin Amaral

Die Sache mit dem Vornamen für das eigene Kind ist immer so eine Sache. Denn eigentlich hat man die Wahl zwischen genau zwei Wegen. Entweder man entscheidet sich für einen ganz ausgefallenen Babynamen und sorgt so dafür, dass das eigene Kind später nicht mit fünf Namensvettern in Kita oder Schule geht.

Oder aber man schwimmt irgendwie mit dem Strom und gibt seinem Nachwuchs einen beliebten Vornamen. Also einen, der vielleicht keine Exklusivität besitzt, dafür aber in der Zukunft keine Probleme bei der Aussprache oder der Schreibweise verursacht.

Wie haben sich andere Eltern entschieden? Schauen wir mal, welche Vornamen im Corona-Jahr 2020 besonders beliebt waren und was sich an der Spitze des Namens-Rankings sowohl für Jungen- als auch Mädchennamen verändert hat.

Inoffiziell offiziell: Die beliebtesten Vornamen 2020

Zwar wird in Deutschland alles, aber auch wirklich alles über Formulare, Anträge etc. festgehalten, eine offizielle Statistik über die beliebtesten Vornamen in Deutschland gibt es tatsächlich aber nicht. Dank des Hobbystatistikers Knud Bielefeld müssen wir aber trotzdem nicht auf das beliebte Namensranking verzichten.

Bielefeld nutzt für seine Listen der Top-Vornamen allerhand Daten. Für das Ranking 2020 erfasste er rund 180.000 Geburtsmeldungen aus 465 Städten in ganz Deutschland. Die Daten stammen aus Standesämtern oder, wenn keine amtlichen Meldungen vorlagen, aus Geburtskliniken. Damit erfasste er die Vornamen von rund 23 Prozent aller in Deutschland geborenen Kinder.

Ein Datensatz, der sich sehen lassen kann. Aber wer sind denn nun die Spitzenreiter bei den Vornamen?

Die 10 beliebtesten Mädchennamen 2020

  1. Mia
  2. Emilia
  3. Hannah
  4. Emma
  5. Sophia
  6. Lina
  7. Ella
  8. Mila
  9. Clara
  10. Lea

Schon von 2009 bis 2016 war der Name Mia oft an der Spitze der beliebtesten Mädchennamen zu finden, wurde in den Jahren danach aber von Emma abgelöst. 2020 hat sich Mia nun wieder an die Spitze setzen können und ist somit der beliebteste Babyname für Mädchen. Dicht auf den Fersen waren ihr aber die Namen Emila und Hannah.

Anders als in den Jahren zuvor seien die Platzierungen 2020 laut Bielefeld nicht so deutlich gewesen, wie er im Gespräch mit der 'Süddeutschen Zeitung' verriet. Normalerweise, so der Hobby-Statistiker, habe er schon im Frühjahr absehen können, welcher Name an der Spitze stehen wird. Nicht so im Corona-Jahr 2020. Erst seine Stichproben haben schließlich die jetzt feststehende Platzierung ergeben.

Bielefeld glaubt übrigens, dass 2021 Emilia der beliebteste Mädchenname sein wird.

Auch lesen: Luisa, Stella oder Mia: Die 50 schönsten Mädchennamen auf "a"

Die 10 beliebtesten Jungennamen 2020

  1. Noah
  2. Ben
  3. Matteo
  4. Finn
  5. Leon
  6. Elias
  7. Paul
  8. Henry
  9. Luis
  10. Felix

Neun Jahre hat es gebraucht, dass Ben vom Namens-Thron gestoßen wurde. Denn so lange war er tatsächlich der beliebteste Jungenname in den von Bielefeld geführten Statistiken.

Deutlich war der Thronwechsel laut Bielefeld aber keinesfalls, wie er im Gespräch mit der 'Süddeutschen Zeitung' verrät. Vielmehr seien es auch hier seine Stichproben gewesen, die das Zünglein an der Waage waren. Und so habe sich eben Noah in diesem Jahr gegen den Favoriten Ben durchgesetzt.

Ganz neu unter den Top 10 Vornamen für Jungs ist Matteo. Der Name ist in Windeseile auf Platz drei geklettert und hat den beliebten Vornamen Jonas verdrängt. Und schenkt man den Mutmaßungen des Hobby-Namen-Statistikers Bielefeld Glauben, dann ist es auch Matteo, der 2021 der beliebteste Jungenname sein wird.

Auch lesen: Männliche Vornamen: Von A wie Anton bis Z wie Zacharias

Im Video: Die schönsten klassischen Vornamen

Video von Jutta Eliks

Dieser Vorname war 2020 der große Verlierer

Einen großen Verlierer hat das Namens-Ranking auch ergeben: Der Vorname Greta sei nach Angaben von Bielefeld von Platz 30 auf Platz 130 abgerauscht.

Einen solchen Abwärtstrend für den Mädchennamen hatte er bereits im Sommer vermutet. Dass der Abfall aber so groß war, hat auch ihn dann überrascht. Ob es daran liegt, dass auch Klimaaktivistin Greta Thunberg den Namen trägt?

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Namenssuche leicht gemacht: Finde den passenden Babynamen

Wem die Top 10 der beliebtesten Namen nicht zusagen, wer völlig ratlos auf der Suche ist oder wer sich einfach nicht für einen Namen entscheiden kann, für den haben wir ein super Hilfsmittel: unseren Babynamen-Generator.

Egal ob Mädchen-, Jungen- oder doch lieber Unisex-Name – mithilfe des Generators werdet auch ihr fündig!

Und wenn der Name nicht nur schön klingen, sondern auch eine schöne Bedeutung haben soll, wissen wir auch Rat. Wir haben hier für euch 80 Jungen- und Mädchennamen mit den schönsten Bedeutungen gefunden.

Und denkt immer daran: Ihr seid die (werdenden) Eltern und deshalb entscheidet ihr allein, wenn es darum geht, welchen Vornamen euer Baby tragen soll. Lasst euch nicht vom komischen Blick der Schwiegermutter oder dem Kommentar des Onkels verunsichern. Gefällt euch beiden der Name, gebt ihr eurem Baby diesen Namen.

Das könnte dir auch gefallen