Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Langer Oberkörper? Dann solltest du diese Styling-Tricks unbedingt kennen

© Getty Images
Fashion & Beauty

Langer Oberkörper? Dann solltest du diese Styling-Tricks unbedingt kennen

von Christina Cascino Veröffentlicht am 25. April 2019

Ihr wollt euren langen Oberkörper optisch ein wenig kürzer schummeln? Kein Problem. Mit diesen einfachen Mode-Hacks könnt ihr tricksen.

Ihr habt einen sehr langen Oberkörper, dafür aber kurze Beine? Kein Grund zu verzweifeln. Hier kommen sechs Tricks, die euren langen Oberkörper optisch kürzer schummeln und eure Beine damit gleichzeitig länger.

Die wichtigste Styling-Regel dabei: Damit die unterschiedlichen Längen eures Ober- und Unterkörpers harmonischer zueinander wirken, müsst ihr eure Körperproportionen verschieben. Konkret bedeutet das, dass euer Oberkörper kürzer und euer Unterkörper länger erscheinen soll.

Styling-Trick #1: High Waist statt Hüfthosen

Wenn euer Oberkörper kürzer aussehen soll, solltet ihr zu High Waist Hosen und tailliert geschnittenen Röcken greifen. Toll sind zum Beispiel Paperbag-Hosen (bei Amazon shoppen), Taillen-Röcke mit Längsstreifen oder Jeans mit überlangem und ausgestelltem Bein. Die sorgen nämlich dafür, dass nicht nur der Oberkörper kürzer, sondern auch die Beine automatisch länger aussehen.

Diese 7 Styling-Tricks zaubern kurze Beine länger

Hüfthosen und tief sitzende Röcke solltet ihr hingegen vermeiden. Die verschieben die Taille optisch weiter nach unten und lassen den Oberkörper noch länger erscheinen, als er ohnehin schon ist.

Styling-Trick #2: Kurz statt lang

Ein weiterer Styling-Trick, um euren langen Oberkörper optisch ein wenig kürzer zu schummeln, sind kurz geschnittene Shirts, Tops und Pullis. Ein Crop Top zur High Waist Hose zum Beispiel sieht nicht nur mega cool aus, sondern tut eurem langen Oberkörper auch noch einen Gefallen.

Oberteile, die bis über die Hüfte reichen, strecken die obere Körperhälfte dagegen noch mehr. Lange Cardigans, Long-Pullover, Tuniken oder lange Mäntel sind daher kontraproduktiv.

Ist euer Oberteil nicht nur kurz, sondern auch noch kastig geschnitten, dann ist von einem langen Oberkörper definitiv nichts mehr zu sehen. Auch feste Stoffe sind besser als zum Beispiel fließend-leichte Blusen.

Ein kurz geschnittenes Oberteil findet ihr zum Beispiel hier bei Amazon.

Wer auf längere Oberteile nicht verzichten möchte, für den gilt: Oberteil unbedingt in den Hosen- oder Rockbund stecken. Das sorgt für längere Beine, lässt die Taille schlanker wirken und verkürzt den Oberkörper optisch. Wer mag, kann sein Oberteil auch einfach kürzer knoten.

Im Video: Groß wirken trotz flacher Schuhe

Styling-Trick #3: Harte Brüche

Nicht nur der Schnitt eurer Kleidung, sondern auch die Farbe ist entscheidend dafür, ob euer Oberkörper kurz oder lang wirkt. Grundsätzlich seid ihr in der Farbauswahl vollkommen frei, allerdings sollte sich euer Oberteil farblich deutlich von eurem Unterteil abheben.

Farben, die in großem Kontrast zueinander stehen (z.B. ein weißes Shirt zur dunklen Jeans), teilen den Körper optisch. Und das ist gut! Denn dadurch entsteht eine eindeutige Abrenzung von Ober- und Unterkörper. Der Effekt: Der eigentlich lange Oberkörper wirkt kürzer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ready for lunch ⚡️#ootd | Anzeige

Ein Beitrag geteilt von Sonia Lyson (@sonialyson) am Apr 15, 2019 um 5:19 PDT

Optische Brüche in eurem Outfit schafft ihr nicht nur durch unterschiedlich Farben eures Unter- und Oberteils. Auch mit bestimmten Schnitten und Accessoires könnt ihr für eine Unterbrechung im Körperverlauf sorgen. Taillen- und Hüftgürtel oder Blusen und Kleider mit Taillenschnürung zum Beispiel unterteilen optisch die Silhouette und lassen die Körperproportionen zueinander ausgewogener wirken. Dieser Effekt entsteht auch mit einer um den Bauch gebundenen Jacke.

Auch perfekt: Eine Bauchtasche, auch Fanny Bag genannt! Die sind derzeit mehr als angesagt und für Frauen mit langem Oberkörper wie gemacht. Ein schönes Modell gibt es hier direkt bei Amazon.

Styling-Trick #4: Mehr ist mehr

Mehr ist mehr - zumindest was euer Oberteil betrifft. Wenn ihr eure obere Körperhälfte optisch ein wenig verkürzen wollt, dann sollten ab sofort auffällige Oberteile mit Volants, Taschen, Rüschen, Prints, Schleifen, usw. in euren Kleiderschrank einziehen. Auch schulterfreie Carmen-Tops oder Wickel-Shirts sind perfekt für Frauen mit langem Oberkörper geeignet, da sie die Figur optisch stauchen.

Weniger geeignet sind dagegen Rollkragenpullover, die den Oberkörper noch mehr in die Länge ziehen, sowie V-Ausschnitte (besser: eckig oder rund).

Übrigens: Ein weiterer Trick, um den langen Oberkörper ein wenig zu stauchen, sind Schals und Tücher. Je auffälliger und größer die ausfallen, desto mehr nehmen sie dem Oberkörper seine Länge.

Styling-Trick #5: Ja zu Querstreifen!

Alles, was die vertikale Körperlinie betont, ist schlecht - zumindest was euren Oberkörper betrifft. Dazu gehören zum Beispiel Oberteile mit Längsstreifen (bei Amazon shoppen).

Besser: Greift zu einem Oberteil mit Querstreifen. Die verkürzen den Oberkörper optisch. Aber Vorsicht: Querstreifen ziehen den Oberteil leider auch etwas in die Breite - gerade für Frauen, die sich ein wenig schlanker schummeln möchten, sind solche Modelle weniger geeignet.

Eine andere Möglichkeit sind Hosen oder Röcke mit Längsstreifen zu unifarbenen Shirts. Die Unterteile schummeln die Beine länger und gleichen so die unharmonischen Körperproportionen etwas aus.

Styling-Trick #6: Zweiteiler statt Einteiler

Overalls, Jumpsuits und lange Kleider im geraden Schnitt sind für Frauen mit langem Oberkörper weniger gut geeignet. Denn diese Pieces ziehen die gesamte Silhouette stark in die Länge - gut, um kurze Beine länger zu schummeln, aber auch schlecht, um lange Oberkörper optisch zu kürzen.

Besser sind Zweiteiler, also zum Beispiel ein Rock oder eine Hose und ein passendes Oberteil. Wer dennoch nicht auf Kleider oder Jumpsuits verzichten möchte, der sollte seine Silhouette zum Beispiel mit einem Taillengürtel oder -band akzentuieren. Auch ideal sind Kleider im Empire-Stil, bei denen der Rock ab der Taille leicht ausgestellt ist und der Bund so nach oben versetzt wird. Optisch wirken eure kürzeren Beine somit gleich viel länger.

Noch mehr praktische Styling-Tricks gibt es hier:

3-Minuten-Stylings für Morgenmuffel: Diese Outfits sind super schnell gestylt

Diese 7 Styling-Tricks zaubern kurze Beine länger

High, higher, High Waist: Ist das das Geheimnis für einen flachen Bauch?

Im Video: Diese 6 Styling-Tricks kosten nix!

von Christina Cascino
 

Das könnte dir auch gefallen