Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Laufmaschen verhindern: Diese Tricks sind genial

Fashion & Beauty

Laufmaschen verhindern: Diese Tricks sind genial

von Christina Cascino Erstellt am 4. Januar 2020
© Getty Images

Eine Laufmasche kann uns den Tag verderben. Gut, dass es eine Reihe Tricks gibt, mit denen man Laufmaschen verhindern und das Leben der Strumpfhosen verlängern kann.

Alle, die regelmäßig Strumpfhosen tragen, kennen das lästige Laufmaschen-Problem. Strumpfhosen sind dermaßen empfindlich, dass schon ein eingerissener Nagel oder eine blöde Bewegung reicht, um ein unschönes Loch zu verursachen. Das Schlimme: Dabei bleibt es dann ja nicht. Das Loch wird größer und größer und die Laufmasche zieht sich nach kurzer Zeit gut sichtbar am Bein entlang. Super nervig!

Doch ihr müsst euch mit eurem Schicksal des Strumpfhosen-Killers nicht abfinden. Denn es gibt Tricks, mit denen ihr eure Strumpfhose robuster und Laufmaschen verhindern könnt. Und wenn es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch mal passiert ist, könnt ihr die Laufmasche dank unserer Zusatz-Tipps stoppen. Strumpfhosen nach einmal tragen wegwerfen, ist ab heute Geschichte!

Laufmaschen verhindern: Diese Tipps helfen

Wie heißt es so schön: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Damit eure Laune zukünftig nicht mehr durch Laufmaschen getrübt wird, gilt es, das Leben der Strumpfhosen zu verlängern. Dazu gibt es eine Reihe praktischer Tipps, um die empfindlichen Strumpfhosen zu schützen und sie widerstandsfähiger machen.

Tipp #1: Strumpfhose nicht zu klein kaufen

Häufig entstehen Laufmaschen, wenn die Strumpfhose zu stark gedehnt wird. Daher gilt: Achtet beim Kauf unbedingt auf die richtige Größe – im Zweifel lieber eine Nummer größer nehmen. Dann entstehen Laufmaschen auch nicht so schnell. Noch dazu sind Strumpfhosen in einer Nummer größer auch viel bequemer.

Tipp #2: Strumpfhose vor dem Tragen ins Gefrierfach legen

Kein Scherz: Legt eure Strumpfhose vor dem Tragen über Nacht ins Gefrierfach. Durch die Kälte ziehen sich die Fasern zusammen, was das Gewebe stabiler macht. Die Strumpfhose wird so resistenter gegen Laufmaschen.

Tipp: Strumpfhose vor dem Anziehen kurz ruhen lassen, nachdem ihr sie aus dem Eisfach geholt habt. Dann ist sie auch nicht mehr so kalt.

Tipp #3: Strumpfhose mit Haarspray besprühen

Haarspray hält nicht nur unsere Frisur in Form, sondern schützt auch Strumpfhosen vor Laufmaschen. Das Haarspray legt sich nämlich wie eine Art Schutzfilm auf die empfindlichen Fasern und macht sie robuster. Dafür die Strumpfhose einfach von oben bis unten mit dem Spray einsprühen und gut trocknen lassen.

Wichtig: Das Ganze vor dem Tragen machen. Ansonsten klebt die Strumpfhose nämlich an euren Beinen.

Tipp #4: Baumwollhandschuhe anziehen

Die meisten werden es mit Sicherheit kennen: Kurz mal am Schmuck oder am eingerissenen Fingernagel hängengeblieben und schon hat man sich eine Laufmasche gezogen. Mega ärgerlich!

Damit das nicht passiert, gibt es spezielle Baumwollhandschuhe (hier bei Amazon anschauen), die man vor dem Überziehen der Strumpfhose anzieht. Die Investition in diese Handschuhe lohnt sich vor allem bei teuren Strumpfhosen oder edlen halterlosen Strümpfen.

Tipp 5: Strumpfhosen richtig anziehen, um Laufmaschen zu verhindern

Egal ob Strumpfhose oder halterlose Strümpfe, um Laufmaschen zu vermeiden gilt: Die Nylon- oder Seidenstrümpfe beim Anziehen langsam von unten nach oben arbeiten und nicht sofort bis ganz nach oben ziehen!

Achtet beim Anziehen der Strumpfhose auch darauf, keinen Schmuck wie Ringe oder Armbänder zu tragen, an dem das empfindliche Material hängen bleiben kann oder zieht euch gleich die Baumwollhandschuhe drüber, um auf Nummer sicher zu gehen.

So zieht ihr Strumpfhosen richtig an:

Schritt 1: Rollt die Strumpfhose zunächst ganz auf.
Schritt 2: Streift die Strumpfhose nun an einem Bein über die Zehe und dann über die Ferse. Dasselbe wiederholt ihr am anderen Bein.
Schriftt 3: Zieht die Strumpfhose nun bis über beide Knie. Erst wenn sie unten gut sitzt, könnt ihr sie im letzten Schritt über die Hüfte ziehen.

Tipp 6: Strumpfhosen per Hand waschen

Strumpfhosen sind überaus empfindlich und sollten daher am besten per Hand (mit lauwarmem Wasser und Feinwaschmittel oder mildem Shampoo) gewaschen werden. Vor allem dann, wenn sie eine niedrige Den-Zahl haben, also extrem dünn sind. Das Gleiche gilt für hochwertige Strumpfhosen und Strümpfe aus Seide. Auch hier ist Handwäsche Pflicht.

Wer die Waschmaschine vorzieht, sollte die Strumpfhose in ein Wäschesäckchen geben und die Temperatur von 30 Grad nicht überschreiten. Ganz wichtig: Strumpfhosen niemals in den Trockner geben! Dadurch verlieren sie ihre Form.

Lesetipp: Strumpfhosen waschen: 4 Pflege-Tricks, um Laufmaschen zu verhindern

SOS-Notfall-Tricks: Was tun bei Laufmaschen?

Ist man dann doch irgendwo hängen geblieben und es prangt eine Laufmasche in der Strumpfhose, dann heißt das Stichwort: Kleben! Wir haben die besten Tipps und Tricks zusammengetragen, um Laufmaschen zu stoppen.

Trick #1: Nagellack als Laufmaschen-Stopp

Der beste SOS-Trick, um Laufmaschen zu stoppen, ist durchsichtiger Nagellack. Der Tipp ist zwar nicht wirklich neu, aber immer noch am effektivsten. Denn Klarlack fixiert dank seiner klebrigen Konsistenz die Laufmasche und verhindert, dass sich die Masche vergrößert.

Einfach mit dem Pinsel etwas Klarlack auf Ende und Anfang der Laufmasche auftragen und trocknen lassen. Wichtig: Die Strumpfhose nicht ausziehen, sondern den Nagellack auftragen, wenn ihr sie anhabt.

Trick #2: Haarspray stoppt Laufmaschen

Den gleichen Klebe-Effekt wie Nagellack hat auch Haarspray. Damit die Laufmasche nicht noch weiter aufreißt, einfach etwas Haarspray auf das Loch in der Strumpfhose sprühen. Beim Sprühen am besten das Loch vorsichtig zusammendrücken.

Anders als beim Haarspray-Tipp, um Laufmaschen vorzubeugen, gilt hier: Wenn ihr verhindern wollt, dass sich die Laufmasche vergrößert, solltet ihr das Haarspray aufsprühen, wenn ihr die Strumpfhose anhabt. Das Ausziehen und Wiederanziehen kann dafür sorgen, dass die Laufmasche größer wird.

Trick #3: Bastelkleber, um Laufmaschen zu stoppen

Nicht nur Nagellack und Haarspray helfen, damit die Laufmasche nicht größer wird – auch flüssiger Bastellkleber funktioniert! Gerade im Büro ist der gute alte Kleber meist die Rettung schlechthin, wenn man mit der Strumpfhose irgendwo hängen geblieben ist.

Auch hier gilt: Kleber auf die betroffene Stelle tupfen und trocknen lassen. Achtet aber darauf, dass ihr den Kleber nicht auf eine offene Hautstelle auftragt. Das kann zu Irritationen führen.

Tipp für Tollpatschige: Anti-Laufmaschen-Strumpfhosen

Für alle, die trotz der Tipps Laufmaschen magisch anziehen, gibt es die Rettung: spezielle Anti-Laufmaschen-Strumpfhosen. Die reißfesten Modelle besitzen ein besonders robustes und langlebiges Material, sodass Laufmaschen keine Chance haben.

Besonders beliebt sind zum Beispiel die Strumpfhosen von 'Bataillon Belette', die durch die TV-Sendung "Die Höhle der Löwen" bekannt wurden.

> Hier könnt ihr die Bataillon Belette-Strumpfhose bei Amazon shoppen.

Ersatz-Strumpfhose ist ein Muss

Viele wissen es, aber der Vollständigkeit halber sei gesagt: Bei wichtigen Anlässen solltet ihr natürlich immer eine Ersatz-Strumpfhose dabei haben. Denn der beste Laufmaschen-Stopp-Trick hilft nicht, wenn das Loch gut sichtbar am Bein prangt.

Hier könnt ihr Strumpfhosen schnell und easy nachshoppen:

Das könnte dich auch interessieren:

Strumpfhosen kombinieren: So geht's richtig (und so nicht)!

Strümpfe kombinieren: So trägt man Socken jetzt

Strumpfhosen müssen jetzt so aussehen, um Modetrend zu sein